Dienstag , 17 Oktober 2017
branded promo 4
Alabama Blonde 2017 – Fashion re:evolution Volume 1

Alabama Blonde 2017 – Fashion re:evolution Volume 1

Diesen Sonntag präsentierten nationale und internationale Designer ihre neuen Kollektionen bei der FASHION re:evolution. Gerade einmal eine Woche ist das aus der Not heraus entstandene Mode-Projekt alt. Modemacher aus aller Welt wollten ihre Kollektionen in Berlin zeigen, doch es gab ein Problem: Der Catwalk fehlte, denn die Berlin Alternative Fashion Week fiel in diesem Jahr aus. Um den Designern dennoch ein tolles Event zu bescheren riefen Studio Mimik, Eladio Torres und Marco Scaiano FASHION re:evolution in die Welt. Das Projekt ist eine Zusammenarbeit von Designern, Stylisten, Models, Fotografen und vielen weiteren Kreativen. Präsentiert wurden die Kollektionen der sechs Modeschöpfer aus fünf verschiedenen Ländern in dem Technoclub Arena Berlin.

Unkonventionell & Provokant

Mit dabei war auch das  Label Alabama Blonde aus Melbourne. Die Australierin ist nicht nur Designerin, sondern auch Creative Director, Künstlerin und Musikerin. Ihre Designs sind rockig, provokant und mutig. Sie zeigen eine Menge Haut, viele nackte Brüste sind zu sehen: unter Netzoberteilen, durchsichtigen Shirts und Latexoberteilen.

Die Farben der Entwürfe sind eher gedeckt und unterstreichen den rockigen, wilden Look der Alabama Blonde 2017 Kollektion. Vor allem wird dieser allerdings durch die vielen Tattoos und Piercings der Models betont. Nicht nur ihr Körperschmuck ist besonders, sondern auch ihre Figuren. Einige sind sehr dünn, andere jedoch kurviger oder mit leichtem Bauch. Auch die Frisuren der Models sind sehr verschieden. Lange blonde Mähnen finden sich hier ebenso wie raspelkurze, schwarze Haare und helle Wikingerbärte. Bei Alabama Blonde merkt man: Es geht ihr auch darum die Menschen zu zeigen die ihre Entwürfe trage. Sie lässt sie nicht nur Personen sein, die ihre Designs präsentieren, sondern auch welche die den Kreationen eine eigene, persönliche Note hinzufügen.

Nicht nur das Aussehen, sondern auch das Auftreten der Models weicht deutlich von einer Mainstream- Modenschau ab: Sie strecken die Zunge heraus, zeigen das Fuck-you-Zeichen.

Es ist genau dieses unkonventionelle Art, die Alabama Blonde zu einer besonderen Künstlerin macht.

Autorin: Sophie de Frenne – Fotos: KOWA-Berlin

Alabama Blonde 2017 – Fashion re:evolution Volume 1 – Runway Fotos

Women Fashion DE Image Banner 728 x 90

Check Also

seefashion17

seefashion17 – Graduate Show der Kunsthochschule Weißensee 2017