Dienstag , 21 November 2017
branded promo 4
Berlin meets Asia: Die Hauptstadt überzeugt mit Köstlichkeiten aus Fernost

Berlin meets Asia: Die Hauptstadt überzeugt mit Köstlichkeiten aus Fernost

Asiatisches Essen ist nicht nur lecker, sondern auch gesund: Hier findet sich nicht nur viel frisches Gemüse und Fisch, der die guten Omega3-Fettsäuren enthält, auch die vitaminschonende Zubereitung überzeugt. Die Küche ist unglaublich vielfältig und gewinnt wohl auch deshalb in einer multikulturellen Metropole wie Berlin immer mehr an Bedeutung. Jeder Koch fügt nach seinem Geschmack eine Nuance hinzu – heraus kommen dabei die unterschiedlichsten Gerichte.

Burger mal anders – vegan und thailändisch

Fast nebenbei hat sich in den letzten Jahren eine asiatische Streetfood-Kultur in Berlin entwickelt, die weit mehr zu bieten hat als gebackene Ente oder Sushi. Auch Attila Hildmann mischt hier mit seiner kürzlich eröffneten veganen Snackbar mit. In der Charlottenburger Schillerstraße gelegen, findet man auf der Karte unter anderem einen Thai-Burger, der aus einem Kichererbsen-Patty besteht und mit frischen Zutaten wie Koriander und Thai-Basilikum serviert wird. Es gibt täglich wechselnde Frühstücksangebote, warme Gerichte und auch Softeis. Alles nach eigener Rezeptur zubereitet, vegan und möglichst aus Bio- Lebensmitteln.

Der Thaipark – eine exotische Oase mitten in Berlin

Wer ein Fan der asiatischen Kultur ist, der kommt um einen Besuch im Thaipark nicht herum. Jedes Wochenende verwandelt sich der Preußenpark in Berlin Wilmersdorf aufs Neue in eine exotische, neue Welt. Besucher finden hier eine kleine Oase mit vielen kulinarischen Genüssen und einem authentischen Flair. Auch wenn der Fokus auf Thailand liegt, trifft man dort auf andere Asiaten, die landestypische Küche anbieten und den hungrigen Gästen damit einen Teil ihrer Kultur näherbringen. Diese sollten viel Zeit mitbringen, denn es gibt so viel zu sehen und zu probieren, dass man zu Beginn etwas überfordert ist. Sich in das bunte Treiben zu stürzen, lohnt sich: An kaum einem anderen Ort in Berlin findet man so viele traditionelle thailändische Gerichte auf einem Fleck.

Asiatische Kochkurse

Doch wieso sollte man sich nicht selbst einmal an der Zubereitung asiatischer Gerichte versuchen? Bei Anbietern wie Mydays findet man verschiedene asiatische Kochkurse in unterschiedlichen Städten. In Berlin kann man zum Beispiel die hohe Kunst der Sushi-Zubereitung erlernen oder ein asiatisches Vier-Gänge-Menü kochen – und natürlich auch anschließend verkosten. Am Ende isst man gemeinsam mit den Kursteilnehmern und kommt so der fremden Kultur noch ein Stück näher, was ganz im Sinne der asiatischen Mentalität ist: denn im fernen Asien schätzt man das gemeinsame Einnehmen der Mahlzeit mit allen Familienmitgliedern sehr. Die verschiedenen Gerichte werden traditionell in Schüsseln auf der Mitte des Tisches serviert.

Die asiatischen Landesküchen sind ein Teil von Berlin geworden. Der Thaipark, der für uns schon 2015 ein Geheimtipp gewesen ist, hat in den Sommermonaten sogar unter der Woche geöffnet. Am besten macht man es sich an einem lauen Sommerabend auf einer Picknickdecke mit seinen Freunden bequem und probiert sich durch die unzähligen Gerichte und Getränke.

Autor: FSB – Foto: © kiattipong2499 – Fololia.com

Women Fashion DE Image Banner 728 x 90

Check Also

„handmade“ von KPM Berlin und Our/Berlin Vodka 2017

„handmade“ von KPM Berlin und Our/Berlin Vodka: Eine edle Ode an die Hauptstadt