Donnerstag , 23 März 2017
Julian Zigerli Spring Summer 2017 MBFW Berlin SS17

Julian Zigerli Spring Summer 2017 MBFW Berlin – Eine Show der etwas anderen Art

Die Scheinwerfer strahlen und die Zuschauer warten gespannt auf die Julian Zigerli Spring Summer 2017 Show. Endlich der Moment, Designer Zigerli erscheint mit dankender Geste vor der aplaudierenden Kulisse. Im Hintergrund, fast unbemerkt, scheint die Musik rückwärts zu laufen aber schnell begreift man, dass die ganze Show rückwärts präsentiert wird. Eine recht unkonventionelle aber dennoch interessante Art eine Fashionshow umzugestalten und die Aufmerksamkeit des Publikums zu gewinnen.

Julian Zigerlis aktuelle Kollektion „Sorry“ zeigt, dass Fehler und Makel in der Modewelt erlaubt sind. Er geht noch weiter und vertuscht künstlerisch geschickt den Übergang zwischen „falsch“ und „richtig“. Mit dem paradoxen Kollektionsnamen „Sorry“ möchte der Designer zum Ausdruck bringen, dass man sich weder für Taten noch Tatsachen entschuldigen muss. Jedes Individuum ist in Tat und Handlung frei. Der Kreativität werden keine Grenzen gesetzt. Die Botschaft ist „laisser fair“, machen lassen was immer man möchte. Diese gelassene Einstellung, nicht perfekt sein zu müssen, indem man konventionelle Massstäbe einfach ignoriert, verleihen dieser Show das gewisse Etwas.

Ein Highlight war sicher, dass Julian Zigerli zum aller ersten Mal Frauenmode präsentierte. Obwohl die Damenoberbekleidung sehr androgyn wirkte, gab diese „Überraschung“ seiner Kollektion einen besonderen Mehrwert.

Auf dem Laufsteg der Beweis. Mit aller Selbstverständlichkeit stolziert ein Model in Unterhose und Chucks über den Laufsteg. Auf ihrem Baumwoll T-Shirt befindet sich ein Print mit dem Aufdruck „Sorry not sorry never sorry“. Die Models scheinen fast ungestylt zu sein, treten fröhlich und unbeschwert auf. Genau so fröhlich und unbeschwert wirkt die gesamte Kollektion. Farbtöne wie Himmelblau und Rosa sind vorherrschend, Khaki und Gelb lässt der Designer ebenfalls in manchen Styles einfließen. Ein Wolkenmuster tritt mehrmals auf. Transparenzen und Oversize-Elemente sind auch vorzufinden.

Obwohl die Stücke sehr auffällig sind, wirkt die Kollektion allgemein ziemlich originell und stimmig. Der Designer hat die Gunst der Stunde genutzt und sein Talent unter Beweis gestellt . Durch die Umgestaltung des Ablaufs der Show zeigt er zudem, dass nicht immer alles nach Plan laufen muss. Julian Zigerli übermittelt mit seiner Mode nicht nur ein Lebensgefühl, sondern eine von Standards losgelöst, lockere Lebenseinstellung.

Autor: Jessica Geheeb Foto: Mercedes-Benz Fashion

 

Julian Zigerli Spring Summer 2017 MBFW Berlin – Runway Fotos

Women Fashion DE Image Banner 728 x 90

Check Also

GNTM 2017: Nackte Tatsachen bei Germany’s Next Topmodel Folge 7

GNTM 2017: Nackte Tatsachen bei Germany’s Next Topmodel Folge 7