Donnerstag , 17 August 2017
Re-Cycle-Style BAFW 2015 Berlin Alternative Fashion Week 2015

Re-Cycle-Style @ BAFW 2015 – Ist das Kunst oder kann das weg?

Wer hätte gedacht, dass Müll so elegant sein kann?! Re-Cycle-Style auf der Berlin Alternative Fashion Week 2015 zaubert, wie der Name schon sagt, aus alten Materialien neue Kleidungsstücke. Und die entlocken einem auf jeden Fall das ein oder andere ‚Oh’ und ‚Ah’. Als das dimmende Licht die nächste Show ankündigt, erklingen melodische Töne. Das erste Model tänzelt elfengleich über den Laufsteg und beamt das Publikum wie in eine andere Welt – vielleicht eine nachhaltigere. Denn genau das ist bei Re-Cycle-Style kaum zu verkennen – die Nachhaltigkeit steht im Vordergrund.

Kartoffelsäcke, alte Tüten, Plastikflaschen und Zeitungen, die beiden Designerinnen verarbeiten nahezu alles, was ihnen in die Finger kommt. Und auch vor aufwendigen Schnitten schrecken sie nicht zurück. Die Materialien werden zu Abendroben à la Rokoko recycelt. Bei den aufwendigen Ausführungen ist am Ende kaum noch zu erkennen, wozu uns das Kleid in seinem alten Leben mal gedient hat. In Kombination mit Tüll und Spitzenelementen werden vor allem die vielen Volants zum Blickfang. Und auch die Wespentaille mit den ausschweifenden Hüften zieht sich durch die Kollektion. Da würde sogar Marie Antoinette schwach werden. Farblich belässt das Duo die Materialien bei ihrem Ursprung. Daher ziehen sich verschiedene Töne durch die Kollektion – was aber der Extravaganz nur zugute kommt. Ergänzt werden die Roben durch passende Anzüge für die Männer.

Die japanische Designerin Kumiko Tani hat 2008 ihren Abschluss an dem berühmten Elite Designcollege Central Saint Martins gemacht und ist mit dieser Ausbildung nicht die erste, die anschließend durch überragende Kollektionen auffällt. Danach hat sie e sich zur Aufgabe gemacht, ganz im Sinne der Nachhaltigkeit zu designen. Tragbar sind ihre Entwürfe zwar nicht gerade, Kunst aber allemal. Darauf wurden auch schon zahlreiche Magazine wie Dazed & Confused oder Fudge aufmerksam, die mit ihr zusammenarbeiteten. Doch damit nicht genug: In Kooperation mit dem Fotografen Kaori Ito und dem Multimediakünstler Kira Zhigalina hat Kumiko 2013 sogar eine Ausstellung gemacht. Aktuell entwirft sie für verschiedene Theaterinszenierungen und Musikkünstler. Ein schöneres After-Death Leben kann man sich für die alten Flaschen und Tüten doch kaum wünschen.

Autor: Louisa Markus – Fotos: KOWA-Berlin

DIE FOTOS DÜRFEN WEDER KOPIERT NOCH VERÖFFENTLICHT (zB. Facebook) WERDEN!
Anfragen zur Fotonutzung an: Jens@kowa-berlin.com

Re-Cycle-Style 2015 – Berlin Alternative Fashion Week 2015

Women Fashion DE Image Banner 728 x 90

Check Also

THERAPY BAFW 2017

THERAPY BAFW 2017 – Improvisierte Impulsivität