Freitag , 24 November 2017
branded promo 4
seefashion17

seefashion17 – Graduate Show der Kunsthochschule Weißensee 2017

Seefashion17 — unter diesem Motto öffnete die Kunsthochschule Weißensee am 14. Oktober 2017 zahlreichen Besuchern im Motorwerk Berlin die Augen. In facettenreichen Präsentationen konnten Absolventen und Studierenden ihre Werke im Rahmen einer Graduate Show zeigen. Das Programm bestand aus 32 Einheiten, für die der klassische Catwalk in der industriellen Halle, sowie auch auf einer Leinwand gezeigte Videos eine Plattform für den Selbstausdruck der Designer bildeten.

Dass Mode aus den verschiedensten Blickwinkeln betrachtet werden kann, zeigten die unterschiedlichen Interpretationen der Jungdesigner der Kunsthochschule. Von verspielt und detailreich bis minimalistisch und mystisch konnten die präsentierten Kollektionen der Seefashion17 Designer nicht unterschiedlicher sein.

Jeder Einzelne von ihnen beanspruchte die eigenen Ideen und die eigene Wahrnehmung in einzigartiger Weise für sich und nutze die Möglichkeit der Show ein individuelles ästhetisches Konzept wiederzugeben. Pulsierende Musik und eindrucksvolle Designs boten ein Fest für die Sinne.

Autor: Leonie – Fotos: KOWA-Berlin – Video: Europe Fashion Berlin
DIE FOTOS DÜRFEN WEDER KOPIERT NOCH VERÖFFENTLICHT (zB. Facebook/Instagram) WERDEN!
Anfragen zur Fotonutzung an: Info@kowa-berlin.com

seefashion17 – Graduate Show der Kunsthochschule Weißensee 2017

YVONNE WADEWITZ – Präripherie

Mit Cowgirl-Chic, gedeckten Farbtönen und Fotoprints von roströtlichen Gebirgsketten versetzt Yvonne Wadewitz die Abschlusskollektion ihres Masterstudiums in einen Western-Flair. Wir werden hineingezogen in eine Welt in der Blue-Jeans, draufgängerisches Rot und erdiges Braun in geraden Schnitten den Ton angeben. Kleine aber auffällige Details komplettieren den Look. Selbstbewusste Frauen, die in der kargen und wilden Prärie ihren eigenen Weg finden scheinen ihr Motto zu sein.

CARINE KUNTZ & ALEXANDER GAERTNER – Ekma

Die Welt von Carine Kuntz und Alexander Gaertner ist Schwarz-Weiß — oder zumindest die Kollektion der beiden Master-Absolventen. Die Outfits schweben mit großer Leichtigkeit, luftigen Stoffen, Federn und Details die an Papierdekorationen erinnern über den Runway. Schlanke, klare Silhouetten in den Kontrastfarben mit interessanter und raffinierter Schnittgestaltung prägen die „Ekma“-Kollektion. Ab und zu zeigen sich auch dezente Muster mit Grautönen und kräftigere Stoffe. Eine Vision aus Licht und Schatten.

PAULINE LOTTA LANGMAACK – Inside/Insight

Pauline Lotta Langmaack interpretiert mit ihrer Master-Kollektion die Medea-Sage. Sie zeigt Cut-Outs und unversäuberte Säume an wallenden Latex-Stoffen. Pink, Rot und helles Blau spielen bei den Farben der Looks eine große Rolle. Die Kollektion wirkt von innen nach außen gekehrt.

DINA KEMMERLING – Eigendynamik, die

In der Kollektion „Eigendynamik, die“ experimentiert Dina Kemmerling mit klaren Schnitten und gedeckten Farben. Die Stoffe werden in ihrer Dynamik interpretiert und mit flächigen Accessoires ergänzt.

YUDHI MULYAWAN ADHIMIHARJA – Into the wild

Yudhi Mulyawan Adhimiharja bringt exotisches Flair auf den Laufsteg. Seine Bachelor Kollektion „Into the Wild“ ist farbenfroh mit glänzenden Stoffen mit floralen Prints. Geometrische Schnitte und Accessoires bilden den ruhigen Ausgleich.

JAKOB RICHTER – Project06

Innovative, körperbetonte Schnittgestaltung dominiert die Kollektion des Bachelor-Absolventen Jakob Richter. Die Radlerhose wird in Kombination mit graphischen Schnitten stylish. Die Farben unterstützen die alternative Betonung des Körpers hervor.

SS2017 GRUNDSTUDIUM – Plastische Formfindung

Die Bachelor-Studenten der Weißensee präsentieren ihre Auseinandersetzung mit Formen und Formfindung durch Drapage.

JOHANNA LIEBL – Traversée

Johanna Liebl will hoch hinaus. In ihrer Bachelor-Kollektion „Traversée“ trebt sie unter dem Bergsteiger-Motto nach den Höhen der Kunst. Großflächige Stoffe werden durch Bänder und Seile in Form gebracht. Robuste Hosen treffen auf flauschige Pullover. Ein eleganter Weg nach oben.

JULIA KAMENZ – LSF30

Julia Kamenz bringt uns aus den grauen Herbsttagen direkt an den Strand. Ihre Master-Kollektion strotzt nach Sommer mit einem Hauch von 80ties. „LSF 30“ verströmt in Gelb, Orange und Weiß mit Akzenten in Silber und Blau eine poppige Aura von heißen Sommertagen.

CELINE KESSELRING – Soliloquy

Eine angenehme und ästhetische Farb- und Schnittkombination liefert Céline Kesselring in ihrer „Soliloquy“ Master-Kollektion. Eine Auseinandersetzung mit der Weiblichkeit in Farben von kräftigem Pink, sanftem Apricot sowie Dunkelgrün und Schwarz. Eine ruhige Schnittführung mit experimenteller Proportionierung.

SS2017 Hauptstudium – Flüchtig

Die Entwürfe beschäftigen sich mit der Flüchtigkeit der Mode, der Oberflächlichkeit und Fehlerhaftigkeit. Die Schnittkonstruktion wurde bewusst fehlerhaft angesetzt um neue, irritierende Ergebnisse zu schaffen. Die Wechselwirkungen zwischen Mode und Zeit werden experimentell visualisiert.

***PAUSE *** 

ALLEEN KLEIN – Damen 2017

Aileen Klein zeigt in ihrer Master-Kollektion „Damen 2017“ ein Bild von mächtigen, selbstbewussten Frauen. Klassische Anzugsjacken werden überdimensioniert und umgedreht. Sofaleder wird zu stylishen Maxi-Handtasche. Erwachsene Farben in Schwarz und Braun, Lederjacken und coole Sonnenbrillen — Frau in der heutigen Welt sind tough unterwegs.

SELIN SAHIN – Transparent den Saum des Meeres

Mit Transparenz und Weiß- und Blautönen beschäftigt sich Selin Sahin in ihrer Master-Kollektion. Die unbegreifbare Substanz spielt hier eine Rolle. Fließende, weiche Schnitte mit sanfter Aura.

 

JUDITH BONDY – Fillette

Einen Tribut an ihre Kindheit und eine Reflektion vom Erwachsenwerden zeigt Judith Bondy in ihrer Master-Kollektion. Spielerisch versetzt sie uns zurück in eine kindliche Zeit mit viel Tüll, Schnürungen und Federn. Pastelltöne prägen das Farbschema. Taschen komplettieren den verspielten Look. Leichtigkeit und Fantasie auf dem Runway.

MARIA MIOTKE – Die Baustelle in 2 Akten

Von einer Mischung aus Spielplatz und Baustelle wurde Maria Miotke in ihrer Kollektion “Baustelle in 2 Akten” inspiriert. Farbenfroh und sehr detailreich nimmt sich die Bachelor-Absolventin dem Thema an. Die aufgesetzten Clowns-Münder der Models verleihen der Präsentation eine skurrile Note.

FLORIAN SCHULZE – Put me back together again

„Manchmal müssen Stoffe zerstört werden bevor sie ihre wahre Schönheit zeigen und Teil des tatsächlichen Nutzen werden“ — Florian Schulze experimentiert in seiner Master-Kollektion „Put me back together again“ mit der Natur der Stoffe. Mystisch anmutende, detailreiche Looks in dunklen Farben wandeln über den Laufsteg und verzaubern uns.

CAECILIA POHL – #Happynation 

„#happynation“ ist ein multikulturelles Konzept, das traditionelle Darstellungsformen aufbricht. Die Master-Kollektion von Cecilia Pohl zeigt verschiedene Streetstyles mit dem facettenreichen Flair von gutgekleideten Straßenrebellen.

WS 2016/17 Hauptstudium 

Mit der Balance zwischen Kunst und Kommerz, Couture und Konsum beschäftigt sich dieses Projekt. Eigene Kollektionen als Manifest zwischen den Möglichkeiten.

PHILIPP LENKE – Anzug 1-7

Philipp Lenke präsentiert in seiner Master-Kollektion graue Anzüge aus Schurwolle, die in Berlin entworfen und hergestellt wurden. Trotzdem verströmen sie ein nostalgisches Flair.

WS 2016/17 Hauptstudium – Freie Formenfindung

Sanja Lukenda – Tpaдициja

Sanja Lukenda präsentiert in ihrer Master-Kollektion alte Formen in neuer Interpretation. Helle Farben und fließende Stoffe verleihen Eleganz.

CHI-MAI SCHREIBER – How to become a better person

Mit schimmernden Latex-Stoffen, Trenchcoats und gerafften Kleidern ist die Master-Kollektion von Chi-Mai Schreiber ausgestattet.

LEA RÖSCH – Disobedient Garments

Erdige Töne und Fellelemente begegnen uns bei Lea Röschs Master-Kollektion „Disobedient Garments“.  Die Looks sind von Details und klaren Schnitten geprägt.

LINA PHYLLIS FALKNER – Burnout, Bianca

Die Master-Kollektion „Burnout, Bianca“ von Lina Phyllis Falkner zeigt innovative Schnitt- und Drapage-Kombinationen in fröhlichen Farben. Es ist auch Streifenmuster zu sehen. Wir sehen Layering und Oversize.

FRIDA BEYER – We see what we want

Helle Töne und Schattierungen in Beige und Graublau dominieren die Farbgebung der Master-Kollektion “We See What We Want” von Frida Beyer. Sie beschäftigt ich mit mit dem Schatten, der wenn wir genau hinschauen komplex und vielseitig ist.

GEORG FRIEDRICH GEBHARDT – Interpretation von Schleifen

Georg Friedrich Gebhardt befasst sich in seiner Bachelor-Kollektion mit einer neuen Interpretation von den bekannten Schleifen. Es entsteht ein eigener Stil mit Blick auf Details, Aussparungen und lange wehende Bänder.

SS 2017/ Hauptstudium  – Out of the blue

Das Projekt der Studenten im Hauptstudium beschäftigt sich mit dem Motto „Aus heiterem Himmel“. Formen und Silhouetten werden aus der Fläche herausgearbeitet. In den Kollektionen war freie Hand zu Material und Farben, denn es sollten unvorhergesehene Gestaltungsmomente entstehen.

ALINA RENTSCH & LUISA KLEEMANN – Formation

Die Bachelor-Kollektion von Alina Rentsch und Luisa Kleemann beschäftigt sich in einem edukativen Ansatz mit der „Formation“ von Mode. Sie wird nach eigenem Willen und Interpretation individuell zusammengesetzt. So können auch die Looks der beiden Studentinnen variabel angezogen werden. Es entsteht eine Art Puzzle-Effekt.

CECILIE SCHOU GRONBERG – Worthless Treasures/ ohne Titel#1

Cecile Schou Gronbeck interpretiert eine Tracht neu. In ihrer eigenen Gestaltung entsteht in ihrer Bachelor-Kollektion eine eigene Stilgebung mit neuartigen Mustern und Formen.

REGINA WEBER – Fleur Invader

In Farben von Rosé, über Gelb bis hin zu Bordeaux und floralen Print widmet sich Regina Weber in ihrer Master-Kollektion „Fleur Invader“ der Schönheit des Verfalls. Locker schwingende Outfits und auch interessante Kunststoffe konservieren die Vergänglichkeit der Schönheit als Looks auf dem Laufsteg.

Women Fashion DE Image Banner 728 x 90

Check Also

Zalon Pop-Up Store Eröffnung Berlin 2017

Zalon Pop-Up Store Eröffnung in Berlin 2017