Donnerstag , 30 März 2017

Tata Christiane @ BAFW 2015 – Print meets Strick

Tata Christiane brachte beim zweiten Block der Alchemy-Shows im Rahmen der Berlin Alternative Fashion Week genau das zusammen, von dem wir am wenigsten vermuten, dass es zusammen passt – nämlich wilde Prints mit klassischem Strick. Hier treffen sich ein Newcomer und der absolute Oldie im Fashionbiz. Doch wider Erwartung passt es erstaunlich gut zusammen.

Der zweite Block des Alchemy Tages startet mit einem wahren Psychospiel für die Augen. Geometrische Muster werden miteinander gemixt und es könnte kaum bunter sein. Dennoch ist es nie zu viel des Guten – psychedelische Prints ergänzen sich in ihren Farben, aber auch in der Wirkung. Die Symmetrie ist kaum zu verkennen und bringt eine gewisse Ordnung in die Unordnung, die bei harten Bässen über den Laufsteg wackelt.

Doch wo kommt nun eigentlich der Strick zum Einsatz? Neben langen Cardigans konnte man auch einzelne Elemente zwischen den Prints finden. Ein schöner Bruch zwischen dem Mustermix. Nicht zu vergessen sind aber auch die Schnitte, mit denen die wilden Muster überhaupt funktionieren. Und die sind over-over-oversized! Da blieb natürlich entsprechend viel Raum für Tata Christiane, sich auszutoben. Jersy-Pullis und Bomberjacken kombiniert mit locker sitzenden Hosen oder als Kontrast zu Leggings. Doch das eine schließt das andere natürlich nicht aus – auch Hosen UND Leggings werden übereinander getragen. Ganz schön (s)tricky diese Kollektion – doch wir sind absolut überzeugt, dass hier das Streetstyle-Potenzial schlummert.

Tata Christiane wurde 2007 von den Parisern Julie Bourgeois und Hanri Gabriel gegründet. Sie entwerfen zwei Kollektionen im Jahr, die von dem Pariser Chic durchaus weit entfernt sind. Das ist aber keineswegs negativ gemeint. Mit ihren avantgardistischen und extravaganten Stücken zaubern sie sich ihre eigene kleine Welt. Jeder sollte das tragen können, was er will und wie er es will, so ihre Devise. Und dazu müssen auch mal Risiken in der Mode eingegangen werden. Nun sind die beiden Franzosen in Berlin und bringen ihr Verständnis von Streetstyle auf deutsche Straßen. Doch nicht nur das: Die Kollektionen sind auch abseits des Catwalks on stage. Tata Christiane hat verschiedene Kooperationen mit Theatern, Fotografen und auch in der Musikbranche sind sie am Start. Kein Wunder, bei den auffälligen Pieces. Die Kombination aus Eleganz und Bad Taste ist eben genauso skurril wie interessant und damit ist auch für jeden was dabei. Crazy, but we love!

Autor: Louisa Markus – Fotos: KOWA-Berlin

DIE FOTOS DÜRFEN WEDER KOPIERT NOCH VERÖFFENTLICHT (zB. Facebook) WERDEN!
Anfragen zur Fotonutzung an: Jens@kowa-berlin.com

Tata Christiane 2015 – Berlin Alternative Fashion Week 2015

Women Fashion DE Image Banner 728 x 90

Check Also

ALCHEMY AFTERNOON SHOW MAISON MASON @BAFW 2016