Donnerstag , 23 März 2017

Wataru Tominaga Spring Summer 2017 MBFW Berlin

Am Donnerstagmittag präsentierte der Nachwuchsdesigner Wataru Tominaga seine Kollektion, im Erika-Hess Eisstadion, vor dicht gefühlten Zuschauerreihen.

Dieses Jahr zum elften Mal unterstützen Mercedes-Benz und ELLE junge Designer und ermöglichen Ihnen ihre Kollektionen auf der Berliner Fashionweek zu präsentieren und so einen Grundstein für ihre Karriere zu legen.

Zu  dieser Fashionweek wählten sie Wataru Tominaga aus. Der junge Japaner machte letztes Jahr seinen Abschluss an dem Central Saint Martin College in London und gewann den Premiére Vision Grand Prix, einen der wichtigsten Modepreise.

Vor der Show läuft ein Vorspann Video in dem man den Designer persönlich sieht, bei der Arbeit, bei Vorbereitungen und bei vergangenen Modenschauen. Er erklärte, dass er sich sehr über die Möglichkeiten freut, die ihm Mercedes Benz und Elle überlassen und dass er überrascht war ausgesucht zu werden, weil es sehr viele gute, sehr unterschiedliche neue Designer im Fashionbusiness gibt.

Die Show beginnt mit lauten knalligen Bässen. Abwechselnd laufen männliche und weibliche Models den Runway entlang, ganz nach der Devise des Designers. Er fokussiert sich darauf, Mode zu kreieren, die in den Grenzbereich zwischen Männer- und Frauenmode zielt. „Ich will einen Stil entwickeln, der geschlechtsneutral ist“, so der Designer.

Die sehr farbenfrohe Kollektion bietet viel Abwechslung, der Stil Tominagas zieht sich aber durch die gesamten Outfits. So bezieht er sich immer wieder auf abstrakte Muster und Mixe, Raffungen im Taillen und Saumbereich und prägnante Texturen. Er kombiniert Rottöne, Orange mit grünen, satten Tönen, Gelb und Pink finden sich zusammen und Braun und Lila werden zusammen zusammen gebracht. Leggins, sowohl für Männer, als auch Frauen sind ein wichtiges Augenmerk und überlange Ärmel, mit Rüschenraffungen an Blusen und Jacken finden sich immer wieder. Die sportliche Kollektion spielt ebenfalls mit Volumen an verschiedenen Stellen, z.B. am Hosensaum, durch weit aufspringende Hosenbeine.

Wataru Tominagas Inspiration für diese Kollektion waren Hippies und Nerds der 60er und 70er, die ihre Kleidung untereinander tauschten, unabhängig vom Geschlecht, Alter oder Herkunft.

Seine geschlechtsneutrale Kollektion kommt sehr gut an, das Publikum ist begeistert und auch Fashionstreet Berlin hofft auf mehr erfrischend andere Kollektion von Tominaga.

Autor: Susi Bee Foto: Mercedes-Benz Fashion

Wataru Tominaga Spring Summer 2017 – Runway Fotos

Women Fashion DE Image Banner 728 x 90

Check Also

GNTM 2017: Nackte Tatsachen bei Germany’s Next Topmodel Folge 7

GNTM 2017: Nackte Tatsachen bei Germany’s Next Topmodel Folge 7