Afrika Trend 2017

“Afrika-Safari-Tour” – Auf der Suche nach den neusten Trends 2017

Die Spurensuche führt uns bis in die Tiefen der Natur. Exotische Pflanzen und Früchte, wilde Tiere und bunte Farben verkörpern Afrikas Mutter Erde und bringen den geheimnisvollen Urwald in unseren Großstadtdschungel.

Feste Wax-Stoffe in exotischen Farben, Wildleder, Drapierungen, Fransen, Perlenketten, weite Kraftane, XXL-Holzschmuck, Makramee, Handstrick und die typischen ethnischen Muster -afrikanische Einflüsse sind in unserer westlichen Modewelt nicht mehr wegzudenken.

Afrika Trend 2017

„Afrikanisches Design ist längst Teil des zeitgemäßen Fashion-Lexikons!“ so die britische Journalistin Helen Jennings, die bereits 2011 das Buch „New African Fashion“ erfolgreich auf den Markt brachte. Mit der Auffassung, die Modewelt würde immer globaler werden, lag die Londonerin völlig richtig. Die zahlreichen afrikanischen Fashion Weeks finden nicht mehr nur in Städten wie Lagos oder Dakar statt. Nein, sie sind längst über die Grenzen ihres eigenen Kontinents hinausgewachsen und beweisen ihr Können jetzt in Europa und Amerika.

Viele Designer sind begeistert von dem Mix aus traditionellem, afrikanischem Ethno-Style und dem modernen, westlichen Urban-Look. Und das ist der Grund, warum dieser Trend auch Einzug in unsere Modehäuser fand. Vor allem, wenn es auf den Sommer zugeht, finden wir in jeder noch so kleinen Boutique afrikanisch angehauchte Designs auf den Kleiderstangen hängen.

Ethno, Folklore und Boho-Style -mit allem was in diese Richtung geht liegt man in der warmen Jahreszeit total im Trend. Dabei ist der afrikanische Stil ganz einfach nachzumachen. Schon ein luftiges Tunkiakleid in knalligen Farben wie gelb, rot, blau, grün oder mit afrikanischen Tribals, dazu geschnürte Ledersandalen und große Holzohrringe und fertig ist der Look des schwarzen Kontinents. Auch weite Hosen, Makramee-Westen und Haarbänder gehören zu dem Stil der Afrikaner, stehen uns Europäern aber auch besonders gut!

Was natürlich nicht fehlen darf, wenn es um das Thema „Afrika“ geht: das altbekannte Leopardenmuster. Hier gilt die Regel: Weniger ist mehr! Sonst kann es sehr schnell sehr billig wirken. Ein hochwertiges Leoprint-Teil, kombiniert mit Schwarz oder dezenten Brauntönen, sieht elegant und sexy aus, wirkt aber nicht übertrieben wie es bei einem „All-leo“-Outfit der Fall wäre. Animalprints an sich sind ein afrikanisches Modephänomen. Neben dem Leopardenmuster sind auch noch die Zebra-Streifen, die Giraffen Grafik und die Löwenmusterung sehr beliebt und angesagt. Diese Animal Optiken finden wir heutzutage in der Mode überall -ob auf Taschen, Schuhen, Socken, als Kleid, Hose, Hut oder auf der Sonnenbrille -die Tiere hinterlassen überall ihre Spuren.

Afrika Design Trend 2017

So erwartet uns auch im Sommer 2017 der leidenschaftliche Wildkatzen-Look in allen Formen und Farben. Ob als Rucksack oder Mini-Tasche, in Kombination mit Pink oder klassisch in den altbewährten Erdtönen -es wartet ein tierisch guter Sommer 2017 auf uns!

Autor: Valentina – Fotos: Antonia Heinrich

Check Also

Liebeskind Taschen der Herbst-Winter Kollektion 2021

Liebeskind Taschen für frischen Wind

Waren Sie dieses Jahr ein Liebeskind? Dann machen Sie sich selbst ein Geschenk: Die Taschen …

günstige, zeitlose Mode auch online

So findet man günstige, zeitlose Mode auch online

Vintage und Second Hand ist in aller Munde und für viele Fashionistas aus dem Alltag …