Der Countdown läuft: Das Fashionstreet-Team bereitet sich auf die Berliner Fashion Week vor

Es ist das letzte Wochenende vor der Berliner Fashion Week und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Wir von Fashionstreet-Berlin haben uns heute ein letztes Mal im schattigen Innenhof des Vapiano in Berlin Mitte getroffen, um die letzten Unklarheiten für die Berichterstattung während der kommende Modewoche zu klären.

Die Akkreditierungen für die Frühjahr/Sommer 2015 Schauen sind bereits abgeschlossen und jedem ca. 15 Redakteuren wurden Shows zugeordnet, zu denen er dann einen Artikel schreiben soll. Um diesen Artikel aber so perfekt, wie möglich zu verfassen, gilt es sich an genaue Regeln und Absprachen zu halten. Bei kühlen Getränken, großen Pizzen und leckeren Salaten hat sich das Fashionstreet-Team noch einmal zusammen gefunden.

Wichtig bei den Schauen sind natürlich die Eintrittskarten. Hierbei gibt es einiges zu beachten. Das richtige Anstellen am passenden Schalter, sowie das pünktliche Erscheinen (mindestens 40 Minuten vor Beginn der Show) sind wichtig. Denn Zeit spielt in der Modewoche eine große Rolle. Wir werden alle von morgens bis abends unterwegs sein, um die besten Trends, die spannendsten Neuigkeiten und die besten Bilder so schnell wie möglich zu teilen. Wenn man dann natürlich am falschen Schalter ansteht und die Schau ohne einen beginnt, ist das weniger gut.
Daher gaben uns Rosy und Diana nochmals einige Tipps, welche uns zum guten Zeitmanagement und groben Organisieren nützlich sind. Die Beiden sind schon richtige Kennerinnen der Fashion Week und schreiben schon seit Jahren für Fashionstreet-Berlin über das Modehighlight der Stadt.

Für alle Neulinge war es zudem wichtig, heute zu erfahren, wie man sich am besten alle Eindrücke einer Modenschau merken soll, um auch spät am Abend noch konzentriert an den Artikeln arbeiten zu können. Denn nach einem Fashion Week Tag mit bis zu fünf Schauen, ist es schwer, sich an alle Highlights der einzelnen Shows oder Outfits zu erinnern. Daher ist es ein Muss mit Stift und Notizbuch in den vordersten Reihen zu sitzen um den besten Blick auf das Geschehen zu haben. Ob Scribbeln, Notizen oder einfach nur grobe Stichpunkte-Alles, was relevant scheint, sollte notiert werden.
Die Zusammenarbeit mit Fotografen ist für das Verfassen eines guten Artikels hat höchste Priorität. Denn sie werden sich um die Bilder sowie die Bildbearbeitung kümmern. Daher ist es wichtig, immer in Kontakt zu bleiben, um auch gewährleisten zu können, dass die im Artikel beschriebenen Highlights auf den Bildern in der Galerie zu sehen sind. Jedoch werden pro Schau mehr als 150 Bilder geschossen und die Bearbeitung nimmt sehr viel Zeit in Anspruch. Daher wurde heute auch nochmal geschaut, wer die Fotografen noch unterstützen kann.

Nach vielen zahlreichen Tipps, der Vergabe der letzten Tickets für die Schauen und einer leckeren Pizza war der Abend für uns ein voller Erfolg und es blieben keine Fragen offen. Das gesamte Fashionstreet-Team freut sich riesig auf die kommende Modewoche in Berlin und berichtet immer über die neusten Trends der Runways mit interessanten Artikeln und zahlreichen Bildern.

Autor: Anni  –  Foto: KOWA-Berlin

Check Also

Disney nuiMOs Plüschfiguren

Disney nuiMOs Plüschfiguren – Verlosung

Kleine Freunde, großer Style! In Japan und China sind sie bereits der Hit – jetzt …

Der Charme von Haute Couture

Der Charme von Haute Couture

Kaum ein Begriff prägte die Modeszene so sehr wie die Haute Couture. Selbst der Laie …