Sonntag , 22 September 2019

Dawid Tomaszewski Autumn Winter 2016 – Explosiv und doch majestätisch

Der sympathische polnisch-deutsche Designer präsentierte am Abend des 19.01.2016 seine Herbst/ Winter Kollektion 2016 „Intervention“ im Kronprinzenpalais in Berlin.

Als ein Kunstliebhaber ließ er für seine Show den gesamten Raum umbauen und mit schwarzen Stoff überziehen und brachte in der Mitte zwei künstlerische Gebilde aus Eisenstäben an die am Anfang der Show mit Lichteffekten das Publikum auf die Fashionshow einstimmen sollten.

Es begann mit kompletter Dunkelheit, alle waren gespannt und warteten was als nächstes folgten würde. Musik setzte ein und die skulpturalen Gebilde mittig des Saals begannen wie einzelne Blitze immer wieder aufzuleuchten. Dann wurde es hell und der Catwalk begann. Eine Farbspektrum von Safran, Orange und Rottönen sowie dunklem Moosgrün oder auch graublau gehaltenen Schattierungen schwebten im Takt der Musik durch den Raum des Kronprinzenpalais.

Diese reichen, herbstlichen Töne und die intensiven Farbverläufe Mark Rothkos werden in Kontrast gesetzt mit El Lissitzkys Konstruktivismus und grafischen Strukturen von Pedro Cabrita Reis und bilden den ästhetischen Rahmen dieser Saison. Die Schattierungen reflektieren den kalten Winterhimmel. Das Zusammenspiel fängt die Poesie der wechselnden Jahreszeiten ein.

Genau diese Farben unterstrichen die typische Gratwanderung Dawid Tomaszewskis zwischen Opulenz und Purismus. Auch der Bauhausstil war in den Mänteln der Kollektion zu erkennen. Selbst behauptet er von sich dass er sehr Bauhaus obsessiv ist.

Die Kollektion bestand aus einer Mischung von Kleidern lang sowie kurz, Bootcut- Hosen, Drapagen und Mäntel, die wie schon erwähnt angelehnt an den Bauhausstil waren und auch Formen draus aufgriffen. Die unterschiedlichen Stoffstrukturen fielen dem Zuschauer sehr ins Auge, da er mit Stoffen wie kupfergoldenem Jacquard, Kaschmir-Nylon Strickereien, feiner Seide, Wollcrépe weichem Fell und Marabu- Federn und aufgesetzten Swarovski Kristallen arbeitetet.

Der Designer selbst, ein sehr angenehmer und freundlicher Mann, kreierte mit Loni Bauer von Catrice und Sacha Schuette von Wella den perfekten Beautylook. Die Models bekamen einen Look mit fresh, shiny Skin und Lips – Layering, dazu kombiniert gewelltes Haar, welches zum Teil bei manchen Outfits im Rollkragen verschwand. Für das Styling war Julia Freitag von Styleproofed zuständig von der Dawid selbst sehr schwärmt.

Durch die sehr laute aber trotzdem sehr schöne, unterhaltsame Musik wurde der gesamten Fashionshow eine ganz besondere Atmosphäre verliehen. Es hatte einen Charakter von etwas explosiven aber trotzdem sehr majestätischem.

Neben Zahlreichen Medienpartnern sah man prominente Gäste wie Moderatorin Babara Schöneberger, Amerikanischer Botschafter John Emerson mit seiner Frau Kimberly, Schauspielerin Jeanette Hain und Chiara Schoras. Unter anderem auch Sängerin Femme Schmidt, Medina und Sabrina Setlur. Schauspielerin Valerie Niehaus, Nadja Bobyleva, Minh-Khai Phan-Thi, sowie Anja Antonowicz.

Gesponsert wurde die Show von dem Berliner Modesalon, Wella, Catrice, Hublot, Kazar, Roeckl, Mr. Cuckoo und der Stadt Berlin.

Dawid Tomaszewski- Autumn Winter 2016/17 – “Intervention”

Dawid Tomaszewski MBFW AW 2016

Interview Dawid Tomaszewski:

Wie sind Sie zum Modedesign gekommen? War das schon immer Ihr Traumberuf?

Also eigentlich kam das durch meine Mutter, sie hat sich schon immer für Mode interessiert und somit musste ich mich ja auch für Mode interessieren.

Sie arbeitete 2000 für Sonja Rykiel, wie kamen sie auf diesen Job?

Ich habe mich damals einfach für ein Praktikum beworben.

Sie nahmen auch an Wettbewerben teil wie “The next Fashion Talent”, wie kamen Sie dazu?

Ich wurde Anita Tillmann für den Wettbewerb vorgeschlagen.

Sie waren in Tokio, was hat sie dort inspiriert?

Ich nehme aus jeden Land etwas mit und erstelle dann daraus meine eigene Kreation. egal in welchem Land ich bin. Ich habe für alles offene Augen.

Sie lieben Kunst – Haben sie einen Lieblings Künstler?

Nein den habe ich nicht ich finde Kunst allgemein spannend und versuche in einer freien Minute Kunstaustellungen zu besuchen. Ich liebe vorallem Lichttechniken und Kunstwerke die mit Licht zu tun haben.

Welches nächste Ziel streben Sie an?

Ich möchte bei der nächsten Kollektion einfach alle überraschen.

Sie waren auf der Fashion Week in Mailand und in Zürich und hier in Berlin- Welche hat Ihnen am besten gefallen?

Das kann ich garnicht sagen. Berlin ist mein zu Hause hier ist es einfach anders zu präsentieren weil ich hier lebe. Ein Gefühl von Heimat.

Autor: Vivien Engel – Fotos: Mercedes-Benz Fashion, KOWA-Berlin / Thomas Schulze

Check Also

Dimitri Autumn Winter 2016 – Feminine Eleganz

Der griechisch- italienische Dimitri Panagiotopoulos zeigt bei der Mercedes Benz Fashion Week Berlin seine Autumn …

Guido Maria Kretschmer Autumn Winter 2016 – Solide Winterlichkeit

Der Shopping King Guido Maria Kretschmer zeigt auf seiner Autumn Winter 2016 Show der Mercedes …