Sonntag , 15 September 2019

Esther Perbandt Herbst Winter 2015 – Dekonstruierte Uniformität

Schon beim Karten abholen im Zelt, der Berliner Fashion Week 2015, wird man von den Mitarbeiten Esther Perbandts in schwarzen Shirts mit selbst aufgemalten Sprüchen wie „Esther Rocks!“ empfangen.

Perbandt präsentiert in ihren Kollektionen eine Einheit. Androgynität zieht sich durch ihre Looks. Sie spielt mit der Uniformität. Modetrend oder Saisonfarben interessieren sie nicht. Ihre Outfits bedienen sich meist nur bei den unbunten Farben, weiß, schwarz und grau.

Esther Perbandt Show - Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Autumn/Winter 2015/16

Die Kollektion für die Herbst und Wintersaison 2015 beginnt mit einer Performance. Das Individuum wir in Frage gestellt. Perbandt präsentiert einen Mann mit einer Kreidetafel vor dem Gesicht. Kreide die auf eine Tafel kritzelt, begleitet als Sound die Performance. Die Gestalt trägt ein großes Geweih in der Hand. Sie selbst bekritzelt anfangs nur die Tafel vor dem Gesicht. Später auch seine schwarze Weste. Der Körper wird individualisiert.

Gekonnt zeigt Esther Perbandt in der darauf folgenden Kollektion Teile die Alters-, Typ-, und Geschlechtsunabhängig sind.
Schwarze und dicke fallende Stoffe wie auch Japanisch wirkende Schnittführung verwandeln die Models in Bilder. Die Mischung aus Dandy und Kimono wird präsentiert von Individuen. Sie hält sich nicht nur an die standarisierten Models sondern zeigt Menschen jedes Alters, jeder Gesinnung und jeder Größe. Ob straight, cool oder viel zu überzeugt von sich, hinterlassen die Läufer mit einem Kreidestock eine Spur auf dem Boden. Sie versetzt Hosenbunde, die plötzlich in der Jacke auftauchen und spielt mit dem Bondage Aspekt. Senf und Gelbtöne brechen an rothaarigen Models wie eine Signalfarbe hervor. Der Aspekt der Uniformität und der Geschlechterlosigkeit wird auch an den Accessoires wie einer Basecap klar. Die umgestaltet wurde zu einer Uniformmütze.

Perbandt zeigt Mode für jeden Typus, ob Frau, Mann, gealtert oder extrovertiert. Zurückgenommen, aufgeschlossen oder edel. Überzeugend zeigt sie eine Uniformität die durch Dekonstruktion, Persönlichkeit besitzt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auto: Laura Yasemin – Fotos: Mercedes-Benz
Fashion Week Berlin AW15

Check Also

Lena Hoschek

Lena Hoschek zaubert stimmungsvollen Herbstlook

Stimmungsvoll, sinnlich und stark – diese Aspekte verkörpert die Lena Hoschek Herbst Winter 2015 „L´Heure …

Rocco Barocco Herbst Winter 2015 2016

Rocco Barocco Autumn Winter 2015 2016 – Potsdam Now

Zu Beginn der Fashion Week Berlin präsentierte Rocco Barocco erneut sein Talent in Sachen italienischer …