H&M Design Award 2015: Die Finalisten stehen fest

Fast-Fashion-Gigant Hennes & Mauritz verleiht seit mittlerweile 4 Jahren den H&M Design Award an aufsteigende Fashiontalente – gekürt mit einem Preisgeld von 50’000 Euro sowie der Möglichkeit, die Kollektion auf der Fashion Week in Stockholm zu präsentieren. Eine nicht zu verachtende Chance für Nachwuchstalente. Insbesondere wenn man noch bedenkt, dass der Gewinner auch nach dem Award noch von H&M betreut werden. Ein Mentorenprogramm sowie Hilfe bei der Produktion (ausgewählte Stücke der Kollektion werden in H&M Stores erhältlich sein) helfen dem Gewinner, sich auf dem Markt zu etablieren. Jeder der Endrundenteilnehmer des H&M Design Award wird seine Inspirationsquellen und seine bzw. ihre Kollektion einer Jury von Modeexperten vorstellen, die dann den Gesamtsieger küren wird. Außerdem erhält jeder Finalist des H&M Design Award eine Endrundenprämie von 5.000€.

H&M Design Award_Jury Group
H&M Design Award 2015 Jury

Der Jury gehören dieses Jahr an: Luella Bartley, Chefdesignerin von Marc by Marc Jacobs; Lucinda Chambers, FashionDirector der britischen Vogue; Paula Goldstein di Principe, Creative Director; Tommy Ton, visueller Journalist; Angelo Flaccavento, unabhängiger Modekritiker; Justin O’Shea, Buying Director bei Mytheresa.com; Lily Allen, Sängerin/Songwriterin; Ann-Sofie Johansson, Head of Design, New Development, H&M und Margareta van den Bosch, Creative Advisor, H&M.

MAGDALENA BROZDA

(Polen) – Magdalena machte ihren Magisterabschluss an der Geneva University of Art and Design. Ihre Kollektion basiert auf positiven und feierlichen Todesvorstellungen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

ANDREAS EKLÖF

(Schweden) – Andreas erhielt seinen Master an der Swedish School of Textiles in Borås, Schweden. Seine nominierte Kollektion bedient sich der Tapingtechnologie, um neue Ideen in der Outdoorbekleidung zu entwickeln.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

GRAHAM FAN

(Kanada/Hongkong) – Graham machte seinen Magisterabschluss am Central Saint Martins, London. Graham nutzt Handwebtechniken, um die komplexen Textilien für seine minimalistischen Silhouetten zu kreieren.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

ANDREA JIAPEI LI

(China) – Andrea studierte im MFA-Programm an der Parsons in New York. In ihrer Kollektion definiert sie sich selbst und ihre Arbeit auf innovative Weise über ästhetische Gegensätze.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

JAMES KELLY

(Großbritannien) – James absolvierte ein Magisterstudium am Royal College of Art in London. Seine Inspiration waren Fotoarbeiten von Kleidungsstücken, die in ihrer Bewegung eingefangen wurden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

LEONARD KOCIC

(Serbien/Schweden) – Leonard studierte am Beckmans College of Design in Schweden. Seine nominierte Kollektion nimmt ihren Ausgangspunkt in den Erinnerungen an seine Mutter.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

XIMON LEE

(Hongkong) – Ximon studierte Herrenbekleidung an der Parsons, New York. Seine Kollektion wurde von dem Dokumentarfilm „The Children of Leningradsky“ inspiriert.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

FIONA O’NEILL

(Irland) – Fiona studierte im Bachelor-Studiengang am Central Saint Martins, London. Die Inspiration für ihre nominierte Kollektion bezieht sie von Frauen, die Bilder von anderen Frauen malen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 Autor: Jonas Lütolf – Fotos: H&M

Check Also

Reebok x Nicole McLaughlin: Reebok Club C Geo Mid

Reebok x Nicole McLaughlin: Reebok Club C Geo Mid

Die Sportswear-Marke Reebok und die New Yorker Künstlerin Nicole McLaughlin bringen gemeinsam einen Sneaker auf …

STELP X KARO KAUER LABEL CREW ON STELP SIDE

STELP X KARO KAUER LABEL CREW ON STELP SIDE

Schon vor Monaten nahm Karo Kauer mit dem Team ihres gleichnamigen Fashion Labels Kontakt zur …