Voodoo Market Berlin 2015

Impressionen vom Voodoo Market Berlin 2015 im Urban Spree

Die Frühlingsausgabe des Voodoo Market Berlin 2015 präsentierte sich bei sonnigen und frühlingshaften Temperaturen am 12. April 2015 wieder im Urban Spree. Der alle 3 Monate stattfindende Designmarkt präsentierte neben Bekleidung, Designobjekten und Schmuck auch Kunst und Musik. Während die Aussteller überwiegend in der Halle zeigten, konnten die Besucher in Biergartenatmosphäre draußen Snacks und Getränke genießen. In der 16. Ausgabe des  Voodoo Market Berlin wird erstmals auch MiniVoodoo etabliert, mit speziellen Angeboten “for kids only”. Wir haben ein paar schöne Kinderoutfits gefunden, wie zB. die vom Label MONKIDS.

Voodoo Market Berlin 2015
Voodoo Market im Urban Spree

Wir haben unter den Designern viele junge Talente entdeckt, die teilweise noch Modedesign an einer der 8 Berliner Hochschulen studieren. Bei vielen Ständen wurde auch fleißig anprobiert und gekauft. Viele der Designer scheinen den Geschmack der Besucher zu treffen. Und wer kein passendes Outfit gefunden hatte, konnte stattdessen sich in der Tattoo-Ecke verschönern lassen. Wer zum neuen Lieblingsteil auch ein Umstyling brauchte konnte im Beauty-Bereich einen neuen haircut für 15€ bzw. 22€ bekommen.

Voodoo Market Berlin 2015
Urban Spree
Revaler Straße 99
10245 Berlin

Bei ALLES BERLIN wurde man von der Designern Sheila Liz Van Hofen, die Modemanagement an der MD.H studiert, persönlich beraten. Wir kannten ihre coolen Partyoutfits noch von der Berlin Alternative Fashion Week 2014.

Das Berliner Ökorecyclmade-Label KASIMIR BERLIN von der Designerin Sabrina Schweizer, die Modedesign an der HTW Berlin studiert, überraschte mit fast vergessenen Stoffen und Mustern. Gezeigt wurde Mode aus alten Stoffe von Vorhängen mit Innenfutter aus zertifizierter Baumwolle.

Etwas bunter und greller geht es bei dem Label animal in fiction zu. Hier zeigte Mine Subiler die selbstgemalten Designs.

Die Designern Valeria Popov vom Label MONKIND zeigte Kindermode. Nach dem Studium an der Best-Sabel entwarf sie zuerst Damenmode, aber nachdem sie jetzt Mutter von 2 Kindern ist, fokussierte die sich auf Mode für Kids.

Passend zu zur Kindermode zeigte Sarah Neuendorf, die Grafikdesign am Lette-Verein studiert hat, mit ihrem Label gretasschwester liebevoll illustrierte und sorgsam verarbeitete Karten, Bücher, Tassen und vieles mehr.

Die aus Brasilien stammende Designerin Sofia zeigte ihr Label AMADORA mit einer in Pastellfarben gehaltene Kollektion.

Außerdem waren auf dem Voodoo Market Berlin noch das Hut und Cap Label CAPTN CROP , die Schmucklabel WOMANMADE und PINUU, der Socken-Shop Sock Mama sowie das Kollektiv AHOY mit Bildern und drucken.

IMPRESSIONEN – Voodoo Market Berlin 2015

Check Also

GESTUZ Autumn Winter 2023 Collection Show – Copenhagen Fashion Week AW23

GESTUZ Autumn Winter 2023 Collection Show – Copenhagen Fashion Week AW23

Als Hommage an die Anfänge der Marke und das anhaltende Interesse an der Beziehung zwischen …

Baum und Pferdgarten Autumn Winter 2023 Collection Show – Copenhagen Fashion Week AW23

Baum und Pferdgarten Autumn Winter 2023 Collection Show – Copenhagen Fashion Week AW23

Die Welt von Baum und Pferdgarten zeichnet sich schon immer durch unverwechselbare Farben und der …