Mittwoch , 20 November 2019

Ja, ich will: genussvoll Fasten

Man könnte meinen, in einem Gourmet-Kochkurs gelandet zu sein. Die besten Kochrezepte werden euphorisch gehandelt und Tricks und Tipps für die perfekte Zubereitung ausgetauscht. Nur geht es eben mal nicht um das Kochen, sondern um, sagen wir, das genaue Gegenteil: um das Fasten.  Aber so ist das nun mal mit dem menschlichen Gehirn, wenn wir etwas nicht dürfen oder gerade nicht verfügbar haben, denken wir ausschließlich daran. Aber im Hotel Loipersdorf in der schönen Steiermark ist Fasten auch nicht mit „Hilfe, ich darf nicht“ verknüpft, sondern wird eher als Liebeserklärung an seinen eigenen Körper wahrgenommen. Dafür sorgen die Fastentrainerinnen,  die den willigen Gast liebevoll, ja fast schon fürsorglich umhegen und ihm vor allem eines beibringen: genussvoll Fasten!

Genussvoll Fasten

Ob Heilfasten oder Basenfasten – beide Methoden sind ein Mittel, um sich bewusst der Alltagsroutine zu entziehen. Ein liebevolles, aber konsequentes Stopp an mich selber. Die Einsicht, dass ich etwas ändern muss. Aus Respekt zu mir selbst. Mit beiden angebotenen Methoden ermöglicht das Hotel genussvolles Fasten. Ein Widerspruch? Der blanke Hohn? Oder gar Zynismus? Nichts von alledem. Fasten heißt, nicht verzichten und leiden zu müssen, Opfer zu sein, sondern sind ein Gewinn, ein Plus an Lebensqualität. Ein Ja! zu mir. Wer sich nicht gleich ans XXL-Fasten traut, der startet mit einer Basenfasten-Genusswoche. Detoxen vom Feinsten. Hier gibt es dreimal am Tag bio-basische Mahlzeiten, die wunderbar schmecken und sogar satt machen.  obwohl partout weder Fleisch noch Fisch den Weg in unseren Magen finden.

Genussvoll Fasten1

Oder gerade deswegen – es ist schon erstaunlich, wie schnell unser Körper umschaltet, wenn er einmal nicht mit Giftstoffen und Säuren attackiert wird. Diese entstehende Energie setzen viele der Teilnehmer im Aktiv- und Vitalprogramm um.  Im Loipersdorf kann man während des Basenfastens sogar in vier Tagen die Golf-Platzreife machen. So drehen sich wenigstens nicht alle Gespräche um den Darm und seine eifrigen Mitstreiter, sondern auch um Birdie und Co. Oder man lässt sich im 3.000 qm großen Spa und Wellnessbereich verwöhnen. Zum Beispiel bei einem Schokoladen-Treatment, das speziell vom renommierten österreichischen Chocolatier Zotter für das Hotel entwickelt wurde! Vielleicht kann man da ja mal in einem Moment, in dem die Kosmetikerin nicht so genau hinschaut, an sich selber naschen? Oder bei einer Kosmetikbehandlung mit den exklusiven Produkten von Vinoble: innovative Produkte aus der Kraft der Weintraube – wenn man schon keinen Wein trinken darf… Das ist alles wahre steirische Energie für Haut und Seele. Wellness und Beauty Made ein Styria.

Apropos Energie – hinter dem Hotel sind “Lebenspfade” angelegt: auf dem Erlebnisweg kann man an sportwissenschaftlich getesteten und fantasievoll gestalteten Geräten seine Geschicklichkeit auf die Probe stellen und Vertrauen zum eigenen Körper aufbauen. Achtung: die Übungsstationen sind wirklich nicht ganz ohne! Der Krafthügel, der mit seinen sorgfältig ausgewählten Findlingssteinen an einen kleinen Stone Henge erinnert, ist ein besonderer Ort der Energie. Still sitting, doing nothing. Sitzen, atmen, sein. Das Leben ist wirklich schön. Selbst beim Fasten. Oder gerade deswegen? Die nächsten Fastentermine findet man unter www.loipersdorfhotel.com

Autor: Heidi Müller – Fotos: Hackl

image009 (1)

Check Also

Nur mit Handgepäck reisen - Praxistest ryanair lufthansa

Nur mit Handgepäck reisen – Praxistest

Nur mit Handgepäck reisen hat viele Vorteile – günstige Flugtarife und kein Warten auf das Gepäck. …

Gardasee Urlaub 2019 - Insider Tipps und Sehenswürdigkeiten

Gardasee Urlaub 2019 – Insider Tipps und Sehenswürdigkeiten

Wenn es draußen grau und ungemütlich ist, träumen wir uns gerne an wärmere Orte. Am …