life is a bitch sarah alles

Life is a Bitch – oder wie ich gestern meine Zukunft fand

Mit großem Erfolg wurde das Theaterstück ,,Life is a bitch – oder wie ich gestern meine Zukunft fand’’ in der Vaganten Bühne uraufgeführt. Jan Bolender, Sarah Alles und Nicole Marischka kreierten ein tief emotionales und tiefgründiges Theaterstück das von der Auseinandersetzung des eigenen Ichs handelt.

Wer hat es sich noch nie gewünscht? Die Fähigkeit zu besitzen, die Zeit zurückzudrehen um einfach nochmal von Vorne anfangen zu können. Oder zumindest einen kleinen Teil des Lebens ändern zu können. Und welches Szenario würde sich ergeben, wenn man plötzlich seinem jüngeren Ich gegenüber stehen würde? Mit diesen Fragen haben sich auch Sarah Alles und Nicole Marischka auseinandergesetzt und erarbeiteten mit dem Autor Jan Bolender in Dialog Improvisationen das Skript zu ,,Life is a Bitch’’.

Sarah Alles life is a bitch
LIFE IS A BITCH: Thomas Bartholomäus und Nicole Marischka

Als die ende vierzig Jährige Marlene durch seltsame Art und Weise in Lene’s Leben auftaucht gerät dieses immer mehr aus den Fugen. Marlene, die schon seit geraumer Zeit einsam ist und ihre Träume als Künstlerin nie wahr werden lassen hat, entscheidet sich ihr Leben zu beenden. Durch den Sprung durchs eigene Fenster verletzt sie sich jedoch nur.

Lene, die die suizidgefährdete auf dem Boden auffindet, nimmt sie bei sich auf und findet diese bedauernswert, aber irgendwie auch amüsant. Doch als Marlene sich versucht in Lene’s Liebesleben einzumischen wird sie zum nervigen Balast, der nur schwer wieder loszuwerden ist. Die Allwissenheit über Lene’s Vergangenheit bringt sie zudem immer mehr in Unruhe und Stück für Stück muss sie sich mit dem Gedanken anfreunden, dass ihr in der Gestalt des älteren Ich ihre ganz persönliche Dystopie gegenübersteht.

Das herausragende Stück thematisiert das Treffen mit dem eigenen Ich. Fast schon absurd und mit einer ordentlicher Portion Humor gepaart übermitteln die Schauspieler Sarah Alles, Nicole Marischka, Thomas Bartholomäus und Benno Lehmann die bewegende und dennoch komische Reise zurück an den Ort, wo aus Hätte Könnte wird. Mit großem Talent und Überzeugung zeigen sie die Chance einer späten Liebe und beweisen, dass ein Ende sehr wohl das Zeug zum Anfang hat.

Interview mit Sarah Alles

Fashionstreet-Berlin hat Sarah alles nach der Premiere von ,,Life is a bitch – oder wie ich gestern meine Zukunft fand’’ getroffen und über das Stück und das Leben gesprochen.

 

Life is a Bitch: Karten und Spielplan

Das Theaterstück Life is a Bitch wird im Mai und Juni 2017 noch in der Vaganten Bühne gespielt. Karten können online bestellt werden.

Vaganten Bühne
Kantstraße 12a
10623 Berlin-Charlottenburg
Tel: 030-312 45 29

Termine: 18.05., 19.05., 20.05., 23.06., 24.06.  jeweils 20:00 Uhr.

Autoren: Sophie Mathes, Dajanna Budimir – Fotos: KOWA-Berlin 

Impressionen vom Theaterstück Life is a Bitch

Check Also

Sneaker-Trends - Modisch gestylt mit den Modellen der Saison 2020/21

Sneaker-Trends – Modisch gestylt mit den Modellen der Saison 2020/21

Turnschuh ist Turnschuh? Von wegen! Die einstige Workout-Wear hat sich längst zum modischen Accessoire entwickelt …

GQ Men of the Year”-Awards 2020 Jean Paul Gaultier

GQ Men of the Year-Awards 2020: Jean Paul Gaultier als “Legend” ausgezeichnet

Das GQ Magazin aus dem Hause Condé Nas verleiht am 29. Oktober 2020 die GQ Men …