marcel-ostertag-spring-summer-2015-interview

Marcel Ostertag im Interview auf der Fashion Week Spring Summer 2015

Backstage der Mercedes Benz Fashion Week ist es dunkel, eng und wuselig. Alle rennen aufgebracht hin und her und an jeder Ecke drängen sich Fotografen und Kameras um die Designer, Models oder Visagisten. Die Goodie Bags von Marcel Ostertag liegen schon im Backstagegang bereit, als er schnell aus dem Stylingroom kommt. In lockerer Jeans und orangenem Pullover wirkte er sehr gelassen. Noch schnell ein Selfie mit Bruce Darnell und zwei Fragen von Boris Entrup beantworten, dann hatte der Münchener Designer Marcel Ostertag auch Zeit für das Interview mit Fashionstreet-Berlin. Wir quatschten über die neue Modelauswahl, die Highlights der neuen Frühjahr/Sommer Kollektion 2015 und auch über zukünftige Pläne, welche aber noch ganz weit weg scheinen.

Marcel, erst Fashion Hero – jetzt Model-Mentor! Wie kam es dazu?
Ich wollte einfach junge, frische Mädchen finden, die noch nicht so ausgeschlachtet sind. Mädchen, die noch keiner hatte. Weil es dem Ganzen eine ganz neue Magie gibt. Die Kollektion ist auch jünger, frischer und extrem bunt geworden, daher passt das super gut vom Thema. Wir haben daher ein Casting gestartet, 500 tolle Bewerbung bekommen und die 30 Besten daraus auserwählt. Dann haben wir mit denen einen Workshop gemacht, ein ganzes Wochenende in Berlin. Und letztendlich sind davon die 16 Besten Mädchen gewählt worden. Heute sind 15 hier im Zelt und alle laufen heute zum ersten Mal eine Show.

Nach welchen Kriterien hast du deine 16 Mädchen für dich und deine Show ausgewählt?
Ich wollte Mädchen, die einen wahnsinnigen Drive haben. Mädchen die es auch wirklich wollen! Die Mindestgröße ist natürlich auch sehr wichtig gewesen. Beim Workshop hat sich das auch schnell gezeigt, wer hatte Spaß dabei und bei wem sah es so gewollt und gezwungen aus. Die Mädchen mit Natürlichkeit haben mir sehr gut gefallen. Darum habe ich sie auch ausgewählt.

Wirst du das von nun an für jede deiner Schauen machen?
Da bin ich mir nicht so sicher. Es war wirklich sehr viel Arbeit das alles neben der Kollektion noch zu planen. Es hat wirklich Wochen gekostet das alles noch zu organisieren und das alles so durchzuziehen. Es waren mehrere Workshop-Wochenenden und wirklich sehr viel Arbeit. Wir werden sehen, was die nächste Saison bringt.

Was sollen deine Mädchen den Zuschauern heute übermitteln?
Spaß an der Sache! Sie sollen magisch sein. Sie sollen sich wohlfühlen auf dem Laufsteg und natürlich die neue Kollektion auch toll präsentieren.

Unter welchem Motto zeigst du heute deine neue Frühjahr/Sommer Kollektion 2015?
Die neue Frühjahr/Sommer Kollektion 2015 heißt „Modern Boheimian Raphsody“. Es hat so einen gewissen Hippie-Flair mit drin, mit einem Fransenthema, aber trotzdem sehr modern umgesetzt. Die Farben sind sehr frisch. Wir haben mit leuchtenden grün und Orangetönen gearbeitet. Das klingt im ersten Moment zu wild, aber es passt einfach. Kombiniert mit einem tollen Mustermix, bei dem wir zu beginn dachten, dass es nicht passen wird. Aber am fertigen Outfit sieht es einfach ganz toll aus.

Wovon hast du dich bei deiner neuen Kollektion inspirieren lassen? Und wie hast du dies konkret umgesetzt?
Ich habe wie immer eine Zeitreise durch die späten 70iger und den Anfang der 80iger gemacht, weil das einfach so meine lieblings Epoche bei den Frauen ist. Ich habe meine Silhouetten ein wenig verändert, mit neuen Stofflichkeiten gearbeitet und ganz tolle Prints entwickelt und eingesetzt. Es wird spannend. Schaut euch die Show an!

Was sind deine nächsten Projekte oder Pläne?
Meine nächsten Projekte…Das ist momentan etwas schwierig zu definieren, da ich überlege, eventuell umzuziehen.

Wohin soll es gehen?
Das weiß ich noch nicht. Es gibt ein paar Städte, die mich interessieren. Ich würde eventuell gern nach Paris oder London. Aber das ist alles noch Zukunftsmusik. Das muss ja auch alles gut und strukturiert geplant werden. Mit unserem neuen Vertriebsteam schauen jetzt auch den internationalen Markt genauer an.

Der internationale Markt? Was ist für dich spannend?
Europa ist ganz stark. Gerade auch Italien, Frankreich und England. Wir sind auch dran, eventuell nächste Saison etwas in New York zu machen. Das wäre jetzt auch zunächst erst einmal der größte Schritt. Aber wie gesagt, ich will nichts überstürzen. Mir ist es wichtig, dass alles Substanz hat und dementsprechend muss das Konzept auch 100%ig stehen, bevor ich da weiter Schritte einleiten werde.

Vielen Dank Marcel für deine Zeit und weiterhin viel Erfolg!

Autor: Anni  –  Foto: KOWA-Berlin
Marcel Ostertag Interview

Check Also

Monki Denim Herbst Winter 2021

Monki Denim Herbst Winter 2021: Neue Styles Thea und Micki

Mit dem Launch der neuen Jeans-Styles Thea und Micki erhält Monkis Denim – Familie zwei …

Under Armour Virgin Galactic Kollektion

Under Armour Virgin Galactic Kollektion – Jetzt auch im Weltraum

Am 12. Juli 2021 begann mit Richard Branson, dem Gründer von Virgin Galactic, das Zeitalter des Weltraumtourismus. …