Montag , 6 Juli 2020

The Midnight After: Endzeit-Schocker aus Hongkong

Endzeit-Schocker aus Hongkong

Vielversprechender Beitrag in der Sektion Panorama Special und ein Muss für Fans von Cloverfield.
Online-Tickets sind noch zu haben: Tickets.
Außerdem gilt für alle Berlinale-Filme, dass die Chance auf Tickets an der Abendkasse ab einer Stunde vor Filmbeginn besteht.

Inhalt

Eine Nacht wie jede andere in den Straßen von Hongkong. Inmitten des Gewusels aus Nachtschwärmern, Autos und fliegenden Händlern besteigen Passagiere einen Minibus, der sie vom Stadtteil Mongkok nach Tai Po bringen soll. Sie stehen für die Diversität der Stadt: Ein junger Mann auf Drogen trifft auf ein streitendes Pärchen, eine Frau mit Gebetskette auf eine frisch Verliebte. Hinterm Steuer sitzt der stetig quasselnde Fahrer. Als der Bus aus einem Tunnel herauskommt, wird es plötzlich still: Straßen und Gebäude sind leer, die Menschen scheinen wie vom Erdboden verschluckt zu sein. Nur Millionen Neonlichter blinken, als ob nichts wäre. Die ungleichen Fahrgäste suchen in einem verlassenen Café Zuflucht und beraten, was zu tun ist. Sie machen eine schreckliche Entdeckung. (Quelle: Berlinale)

A night like any other in the streets of Hong Kong: in the midst of the tangle of night-owls, cars and vendors, a group of passengers climbs aboard a minibus that is to take them from Mongkok to Tai Po. The group is as diverse as the city: there’s a young man on drugs, an arguing couple, a woman with prayer beads and a girl who has just fallen in love. And behind the wheel sits the chatty driver. But as the bus emerges from a tunnel, everything is suddenly quite still: the streets and buildings are all empty and there’s not a soul to be seen; it’s as if everyone has suddenly been swallowed by the earth. Only the millions of neon lights continue to blink, as if nothing has happened. The eclectic group of passengers seek refuge in a deserted café and discuss what they should do. Then they make an horrific discovery. (Source: Berlinale)

Über den Film

Nach seinem Film DUMPLINGS, der 2005 im Panorama der Berlinale Premiere feierte, stellt der Independent-Regisseur Fruit Chan mit THE MIDNIGHT AFTER, einer Verfilmung des Bestsellers „Lost on a Minibus from Mongkok to Taipo“ erneut das Horrorgenre auf den Kopf. Rasanter Großstadtgrusel, in dem auch ein David- Bowie-Song eine Rolle spielt.

After his film DUMPLINGS, which premiered in the 2005 Panorama, indie director Fruit Chan adapts the best-selling novel ‘Lost on a Minibus from Mongkok to Taipo’ and once again turns the horror genre upside down for his screen version, THE MIDNIGHT AFTER. A fast-paced and scary shocker which also happens to feature a David Bowie song.

Autor: Caspar Keller

Check Also

Medienboard Empfang 2020 - 70. Berlinale

Medienboard Empfang 2020 – 70. Berlinale

Am Samstagabend, 22. Februar 2020, versammelten sich rund 2200 Gäste der Deutschen Filmindustrie in Berlin, …

BULGARI x Constantin Film Party - UNAPOLOGETIC NIGHT - Berlinale 2020

BULGARI x Constantin Film Party – UNAPOLOGETIC NIGHT – Berlinale 2020

Anlässlich der Filmfestspiele in Berlin enthüllt BVLGARI seine neueste Schmuck Kollektion B.zero1 ROCK. Neben den …