Milk of Lime Spring Summer 2025 BFW Berlin

Milk of Lime Spring Summer 2025 BFW Berlin – ein Donnerwetter

Der Beginn der Milk of Lime Spring Summer 2025 Show kündigt sich mit immer lauterem Donnergrollen an, wie ein nahendes Gewitter. Und tatsächlich – die Kollektion schlägt ein wie ein Blitz. Für das Naturspektakel hat die Brand mit Sitz in Westdeutschland das „Silent Green Kulturquartier“ gewählt, ein ehemaliges Krematorium, das zum Treffpunkt kultureller Angebote umfunktioniert wurde. Hier werden Theaterstücke, Konzerte und Ausstellungen gezeigt – und auch Fashion Shows der Berlin Fashion Week.

Milk of Lime Spring Summer 2025: Mystik und Kraft

In schummriges Licht getaucht schreiten die Models durch die kreisrunde Stuhlkonstellation, die auf dem gemusterten Steinboden des Kulturquartiers aufgebaut wurde. Von der Empore aus erkennt man die komplizierte Choreo, der die Models folgen. Im Wechsel tragen sie wohlgeschneiderte Westen und Jacken aus festen Stoffen, Mäntel aus Baumwolljacquard, fließende Hemden mit zerflossenem Farbakzent, transparente Organza-Tops und Kleider, Fransenelemente, Lederjacken und Graphic Tees. Die kontrastreiche Kombination feiner und derber Stoffe ist Teil der DNA von Milk of Lime: „Ich und die Co-Gründerin Julia Ballardt stoßen immer zusammen, wenn wir unsere Arbeit vereinen“, erklärt Designer Nico Verhaegen. „Ich tendiere dazu, steife Kleidungsstücke zu entwerfen, ihre sind eher luftig und fließend. Dieser Kontrast ist in der Kollektion deutlich zu sehen.“ Was sie vereint: Sie wollen Kleidungsstücke herstellen die technisch perfekt sind.

Inspiriert von der Kraft des Wetters

Auffällig ist, dass einige Kleidungsstücke durch Fransen und Stoffakkumulationen zerschlissen wirken, so als wären sie von einem starken Wind zerfetzt worden. Das soll die Macht der Naturgewalten darstellen: „Die Kollektion handelt vom Wetter und wie wir das Wetter auf dem Land wahrnehmen, da wir in einem kleinen Dorf in Südwest-Deutschland unseren Sitz haben: Neustadt an der Weinstraße, close to Mannheim. Dort ist Julia aufgewachsen“, erzählt Nico Verhaegen, der ursprünglich aus Belgien stammt. „Wir haben ein Buch mit Wettervorhersagen entdeckt, was uns auf die Idee brachte, das in unsere Kollektion einfließen zu lassen. Alle Kleidungsstücke erscheinen verwittert und vom Wetter zerfressen.“ Auch die Farbpalette spiegelt das Konzept Sturm und Gewitter wider: wie bei dunklen Wolken mischt sich grau mit schwarz, dazwischen blitzen gelbe Akzente auf dunkles lila rundet das Donnerwetter ab.

Basis Natur und Handwerkskunst

Das Label setzt auf maßgeschneiderte Produktion und Produktion auf Anfrage. So können sie Überproduktion entgegenwirken und Ressourcen und die Umwelt so weit wie möglich respektieren. Nachhaltige Praktiken wie Ausbesserung, Reparatur, Upcycling und Recycling sind für sie unabdingbar. Aus diesem Credo heraus nutzen sie auch ausschließlich natürliche Materialien, in dieser Kollektion hauptsächlich Seide und Leder. Jedoch steht immer die Qualität des Kleidungsstück im Vordergrund: „Ich mag das Wort „nachhaltig“ nicht“, deklariert Nico Verhaegen. „Es hat für mich alle Bedeutung verloren in den letzten Jahren. Das nachhaltigste Kleidungsstück für mich ist eines, das mit dir lebt und altert. Natürliche Materialien machen das am besten: echtes Leder, Seide, Leinen – sie altern wunderschön.“

Autorin: Jessica Haberl – Fotos: Andrew Thomas

Milk of Lime Spring Summer 2025 – Runway Fotos

Check Also

8 Tipps für strahlende Haut im Sommer

8 Tipps für strahlende Haut im Sommer

Der Sommer ist die Zeit des Jahres, in der unsere Haut besondere angepasste Aufmerksamkeit benötigt. …

Seefashion24 - Graduate Fashion Show der KH Weißensee 2024

Seefashion24 – Graduate Fashion Show der KH Weißensee 2024

Die Kunsthochschule Weißensee in Berlin gilt als eine der führenden Institutionen für Design und Kunst …