Samstag , 19 September 2020

Panorama Berlin – Bread & Butter Label sind dabei

Nachdem die Absage der Bread & Butter Anfang Dezember nach einigen Vermutungen offiziell wurde, stellt sich unumgänglich die Frage was mit den eingesessenen Brands passiert, die bisher dort ausstellten. Eine Lösung des Problems dürfte vielen Brands aufgrund der Kurzfristigkeit sicher schwergefallen sein. Zwar gibt es noch mehr Messen zur Fashion Week, aber vom Konzept passt Streetware am besten zur  Panorama Berlin.

Wie die Bread & Butter selbst bietet die Panorama Berlin einen weitläufigen Überblick der wichtigsten Trends und interessantesten Labels. Seit 2013 präsentiert die Modemesse eine Auswahl der angesagten Damen- und Herrenkollektionen, sowie Schuhe, Accessoires und Lifestyle-Artikel von den Brands, die ganz vorne mit dabei sind. Der Marken-Mix und ein sehr zuvorkommender Besucher-Service sind besonders wichtig für die Veranstalter. Daher konnte sich die Messe schon nach kurzer Zeit etablieren und ist heute eine der Leitmessen auf der Berlin Fashion Week. Da die ehemalige Ausstellungsfläche für Exponenten, Besucher und Vertreter der Presse als zu klein empfunden wurde, zog die Panorama im Juli 2014 mit der Frühjahr/ Sommer Saison 2015 näher ans Stadtzentrum, ins ExpoCenter City.

Aber wie sieht es nun wirklich aus? Wie wir schon feststellen konnten ist die Panorama dabei sich bedeutend zu vergrößern, daher auch der Standortwechsel im Sommer letzten Jahres. Auf der Website sind aktuell für die Messe im Januar 2015 auch Aussteller, die wir im Sommer 2014 noch auf der Bread & Butter getroffen haben. Beispielsweise ICHI, Oakwood oder Goodyear.

Strategie oder Notlösung? Dazu konnten wir Ralf Strotmeier von der Panorama Berlin befragen, der uns aber zu verstehen gab, dass keine böse Absicht hinter diesem Wechsel stünde. Wegen der durcheinander geratenen Planung der Bread & Butter und den Gerüchten über einen Standortwechsel nach Barcelona, fühlten sich viele Aussteller verunsichert und sprangen noch rechtzeitig ab. Dadurch stand diesen die Möglichkeit offen, sich noch früh genug um einen Platz bei der Panorama (oder anderen Messen) zu kümmern. Für diese Labels wurde die neue Urban Up Area ins Leben gerufen. In der neuen Halle, im ersten Stock des Ausstellungsgebäudes lassen sich Brands wie Lindbergh, Nümph, Smash, Humör oder PME Legend wiederfinden. Über das restliche Ausstellungsgelände verteilt konnten DK Company, Birkenstock, Mustang, Codello, Camel Active, Gaudi und Yumi London untergebracht werden. Neben vielen anderen Newcomern kann man auf der Panorama also einiges von der Bread & Butter wiederfinden. Tendenz steigend.

Nachdem die Bread & Butter offiziell abgesagt wurde, meldeten sich noch viele weitere Labels um auf die Panorama umzusteigen, doch leider war es da schon zu spät. Die Ausstellungsplätze waren bereits alle vergeben. Es bleibt aber weiterhin interessant. Kann die Bread & Butter mit einem neuen Konzept im Sommer wiederkehren? Wenn nein, wird die Panorama sicher weiter expandieren und langsam die führende Rolle für das Thema Streetware übernehmen.  Wir sind gespannt.

Trotz Allem freuen wir uns schon auf die vielen Neuerungen auf der Panorama, wie die Flächenoptimierung, interaktive Datensäulen bei jedem Stand, den Now Bereich für Sofort-Order-Kollektionen und einer neuen Panorama App.

 Autor: Marylina Foto: Panorama Berlin

Check Also

Burberry Frühling/Sommer 2021 Kollektion

Burberry Frühling/Sommer 2021 Kollektion mit digitaler Show – London Fashion Show

Das britische Luxuslabel Burberry präsentiert seine Burberry Frühling/Sommer 2021 Kollektion in diesem Jahr digital aus London. …

WATARU TOMINAGA Spring Summer 2021

WATARU TOMINAGA Spring Summer 2021 – NYFW

WATARU TOMINAGA Frühjahr Sommer 2021 Kollektion mit einer digitalen Präsentation im Rahmen des NYFW-Debüts Im Jahr 2017 …