Samstag , 20 April 2019
Plus Size Fashion on the rise: Nicht nur schlank ist 2019 schwer angesagt

Plus Size Fashion on the rise: Nicht nur schlank ist 2019 schwer angesagt

Wir kennen das alle – gerade haben wir uns eine ganze Tafel Schokolade gegönnt oder konnten uns mal wieder nicht zum Sport motivieren und schon ist es da: das schlechte Gewissen. Wir betrachten uns vorm Spiegel und ärgern uns über dieses eine Fettpölsterchen am Bauch, das einfach nicht schmelzen will oder über unsere viel zu stämmigen Oberschenkel, die sich in der Mitte berühren. Aber warum eigentlich? Weil wir nicht so aussehen, wie die superdünnen Topmodels, die die Magazincover und Laufstege dieser Welt zieren und mit denen sich sowieso kein Normalsterblicher identifizieren kann? Aufgepasst Girls, damit ist jetzt Schluss! Denn Body-Positivity und Plus Size Fashion liegen in diesem Jahr mehr denn je im Trend.

Stil kennt keine Konfektionsgröße

Leider ist es immer noch gar nicht mal so leicht, stylische und ausgefallene Damenmode in XXL zu finden. Da kann beim Shopping schnell mal Frust aufkommen. Zum Glück schafft Wundercurves da Abhilfe. Der Online Shop bietet kurvigen Frauen die beste Auswahl an trendiger Mode von vielen beliebten Marken jenseits der Konfektionsgröße 42 zu einem günstigen Preis. Vom Outfit für jeden Tag über Abendkleider bis hin zu Bademode findet ihr hier garantiert für jeden Anlass den passenden Style. Im großen Sortiment warten bekannte und hochwertige Labels wie Sheego, Asos Curve und Guido Maria Kretschmer auf euch. Stylische Looks in großen Größen shoppt ihr ganz schnell und unkompliziert direkt auf Wundercurves.de.

Mehr Realität und weniger Size Zero: Plus Size Fashion

Doch nicht nur in den Geschäften und Online Shops dreht sich jetzt alles um Mode für kurvige Frauen. Die gesamte Modeindustrie befindet sich im Wandel. Vorbei sind die Zeiten von Magermodels und Size Zero. Die Fashionwelt wird immer offener und vielschichtiger. Plus Size Models wie Ashley Graham, Tess Holliday und Angelina Kirsch machen es vor: Sie lieben ihren kurvigen Körper und verstecken sich nicht, sondern setzen sich gekonnt sexy und selbstbewusst in Szene. Mit Hashtags wie #effyourbodystandards und #celebratemysize wird Akzeptanz für alle Körpergrößen- und formen in den sozialen Medien gefordert – und das scheint inzwischen auch die Modewelt begriffen zu haben. Diversity lautet das neue Motto.

View this post on Instagram

LOVE

A post shared by A S H L E Y G R A H A M (@ashleygraham) on

Plus Size Models erobern die Modemetropolen 2019

Auch in der internationalen Fashionwelt ist die Body-Positivity-Bewegung längst angekommen. Plus Size Models erobern jetzt die Catwalks der Modemetropolen. Jüngstes Beispiel: die Tommy X Zendaya Kollektion von Designer Tommy Hilfiger, die am 2. März 2019 in Paris präsentiert wurde. Mit einer der wohl aufregendsten Kooperationen dieses Frühjahres bewies das US-amerikanische Label eindrucksvoll, dass die Modewelt jetzt ALLE Frauen feiert. Bei seiner neuen Kollektion, eine Kollaboration mit der Schauspielerin und Sängerin Zendaya, setzt Hilfiger auf glamouröse Designs die bei allen Größen schmeichelhaft aussehen. Dass alle Frauen ihrer Familie die Teile tragen können, war besonders Kooperationspartnerin Zendaya ein großes Anliegen. Auf dem Laufsteg setzte der Designer ebenfalls ein Zeichen für mehr Diversität in der Modebranche. Er schickte Models aller Altersgruppen, Körperformen und Hautfarben über den Runway. Gut so! Auch wir finden, dass Frauen mit jeder Kleidergröße einfach wunderschön sind und wir ab jetzt zu uns und unserem Körper stehen sollten!

Autor: Lara Grobosch – Fotos: PR/ASOS

Check Also

H&M Conscious Kollektion 2019 mit Sara NuruH&M Conscious Kollektion 2019 mit Sara Nuru

H&M Conscious Kollektion 2019 mit Sara Nuru

Der Frühling ist da und den feiert H&M mit der neuen Conscious Frühjahrskollektion 2019, die …

Impari Moda Store Opening BerlinImpari Moda Store Opening Berlin

Impari Moda Store Opening Berlin – Spread Colour!

“Spread Colour!” unter diesem Motto eröffnete die Damenmaßschneiderin und Modedesign-Studentin der HTW Berlin Jana Heinemann …