Donnerstag , 9 Juli 2020
Nicola Rost Konzert Tipi am Kanzleramt

Konzert Bericht- Nicola Rost im Tipi am Kanzleramt

Die schöne Nicola Rost lernten wir bei einem ihrer Solokonzerte Anfang November im Tipi am Kanzleramt kennen. Dort präsentierte sich der kreative Kopf der Berliner Band „Laing“ mit einem Soloprojekt an der Seite guter Freunde und ihrem Bruder.

Als Nicola Rost 2012 Ihr Politikstudium abschloss, stand sie gerade mit Ihrer Band Laing beim Bundesvision Song Contest. Damals zeichnete sich schon ab, was heute für sie Wirklichkeit bedeutet. Nachdem Nicola sich autodidaktisch die technischen Möglichkeiten des Komponierens und Aufnehmens bzw. Arrangierens am Computer beibrachte, startete die Berlinerin mit Ihrer Band Laing durch und wurde als neue deutsche Popstars gefeiert. Dieses Jahr zeigte sie sich ohne Laing. Und zwar bei Solo Konzerten an der Seite ihres Bruder und anderer langjähriger Freunde.

Da wir nicht unbedingt die Popfans sind, war es eher ein Zufall, welcher uns zu dem KonzIMG_0170ert ins Tipi am Kanzleramt brachte. Eine Wespe spielte uns außerdem den Ball zu. Das Konzert sollte eigentlich schon im August stattfinden. Doch durch einen Wespenstich in die Lippe musste Nicola Rost das Konzert leider absagen und es in den November verschieben.

Uns erwartete ein facettenreicher Abend. Nicola Rost trat in einem am Rücken weit ausgeschnittenen Kleid auf. Schon allein ihre Erscheinung war beeindruckend. Zwischen den Songs trug Nicola Gedichte vor, welche unserer Meinung nach gut in die Pietro Slam Szene gepasst hätten. Auch musikalisch können wir nur von Abwechslungsreichtum und Leidenschaft sprechen. Neben Songs mit Gast Dagobert, wurden akustische Beiträge, welche sie allein mit Ihrem Bruder, Thomas Rost an der Gitarre vortrug, geboten. Auch Robert am Kontrabass sang eines ihrer Songs. Abgerundet wurde das Konzert durch kleine Anekdoten aus dem Leben der Sängerin. Diese dienten dazu die Songs zu erklären, aber wir erfuhren auch viel über die Person „Nicola Rost“. Coversongs wie „Walk On By“ wurden außergewöhnlich schön interpretiert. Bis zu der Coverversion von „Das ist alles nur geklaut“ von den Prinzen, war uns gar nicht bewusst, wie großartig dieses Lied ist oder sein kann. Gemeinsam im Duett mit Dagobert, welcher in hohen Stiefeln und auffallenden Hemden die Bühne dekorierte, sang Nicola Rost über die Liebe. Unglaublich sympathisch empfanden wir, dass sie während eines dieser Songs einfach lachen musste. Im Kontrast dazu stand wiederum die dramatische Vertonung eines Textes von Christian Morgenstern. Nicht nur Nicola selbst, sondern auch wir mussten danach erst einmal tief durchatmen.

Leider ging dieser Abend viel zu schnell vorbei. Nach einer Zugabe von sechzig Sekunden, welche mit einem gleichnamigen Lied gemeinsam mit Nicolas Bruder erfolgte, verabschiedete sich Nicola Rost gemeinsam mit ihren Freunden: Dagobert, Felix an der Percussion, Jan am Schlagzeug, Robert am Kontrabass und Thomas Rost an der Gitarre, von uns. Wir danken auf jeden Fall der Biene, welche Nicola in die Lippe stach und freuen uns schon auf das Konzert mit ihr und Laing im Dezember im Columbia Theater in Berlin.

 Autor: Anna Franziska Michel – Fotos: Sema Gedik

Check Also

ABBEY ROAD ANNIVERSARY EDITION DER BEATLES

DIE ABBEY ROAD ANNIVERSARY EDITION DER BEATLES SCHREIBT CHART GESCHICHTE

Universal Music Group & Apple Corps Ltd haben am 4. 10 2019 verkündet, dass das …

Comedy Central Friendsfest

Comedy Central Friendsfest in Düsseldorf verlängert Öffnungszeiten

Friendsfest will be there for you! Mit größter Begeisterung und entsprechender Nachfrage aufgenommen, sind die …