LD-13: Luxus, Nachhaltigkeit und Avantgarde

Mit einer modernen Kombination aus urbaner Relevanz und ökologischem Bewusstsein betritt das New Yorker Modelabel LD-13 die Bühne der Berliner Fashion Week. Die namensgebende Designerin und Gründerin Lisa Deurer präsentiert ihre Kollektion erstmals in ihrem Heimatland, nachdem sie bereits auf den Fashion Weeks in Paris und New York für Furore sorgte. Das 2021 gegründete Label steht für saisonunabhängige Damen- und Unisex-Kollektionen und zeichnet sich durch visionäres Design und ganzheitliches Denken aus.

Lisa Deurer ist Absolventin der renommierten Parsons School of Design in New York. Die Kreationen von LD-13 sind von globalen Gemeinschaften inspiriert und zielen dennoch darauf ab, das Gefühl der Einzigartigkeit jedes Individuums zu betonen. Die Designerin betont, dass Individualität verbinden und nicht trennen sollte, und regt zu einem Perspektivwechsel an, der das Gefühl von Vielfalt und Einzigartigkeit neu überdenkt.

In ihrer Arbeit hinterfragt Deurer bestehende Strukturen und stellt Kunst und Handwerk in den Mittelpunkt ihres Schaffens.

Innovation durch Tradition

LD-13 zeigt auf einzigartige Weise, wie Nachhaltigkeit und bewusster Konsum in die Gesellschaft von morgen passen. Gemeinsam mit Persönlichkeiten wie Isabella Rossellini, Marie Minnich (Schäferin und Vorstandsmitglied der Tierschutzorganisation The Livestock Conservancy) und Jacob Oblong (CEO von American Woolen) hat Lisa Deurer das “Farm to Fashion”-System entwickelt, um lokale und unabhängige Lieferketten in den USA wiederzubeleben. Sie arbeitet mit der gefährdeten Schafrasse Romeldale, die auf der Liste der bedrohten Tierarten steht.

Deurer hat ein hochwertiges Textil aus Romeldale-Wolle entwickelt, das als erstes seiner Art gilt. Darüber hinaus hat sie eine vollständig transparente Lieferkette aufgebaut, in der jeder Produktionsschritt offengelegt wird.

LD-13 definiert Luxus

LD-13 will sich als luxuriöse Modemarke in einem avantgardistischen Nischenmarkt positionieren. Der Fokus liegt auf der Kreation gewagter Stücke für einzigartige Momente. Die Designs bestechen durch ihre monochrome Farbwelt mit leuchtenden Akzenten. Dadurch kommen die dekonstruierten Schnitte umso wirkungsvoller zur Geltung. Moderne Klarheit trifft auf extravagante Details.

Die Designerin erkennt die Notwendigkeit, Luxus neu zu definieren und ihn mit einem Wertesystem zu durchdringen, das ein modisches Denken fördert und gleichzeitig die Kunstfertigkeit des Handwerks bewahrt. LD-13 verkörpert die Essenz des neuen Luxus als Familienunternehmen, das lokale und unabhängige Systeme unterstützt. Es ist gelungen, sich nicht an den leider oft ausbeuterischen Praktiken der Modeindustrie zu beteiligen, sondern im Gegenteil einen positiven Mehrwert zu schaffen, mit gutem Vorbild voranzugehen und andere Designer*innen zu inspirieren.

Die Berlin Fashion Week bietet dafür den idealen Rahmen. Denn sie bekennt sich zu verantwortungsvollem Handeln und hat bereits transparente Kriterien und Instrumente eingeführt. Die Initiator*innen streben an, so schnell wie möglich so nachhaltig wie möglich zu agieren und entwickeln derzeit ein konkretes Programm, das voraussichtlich bis 2025 umgesetzt wird.

Die LD-13 Runway Show im Rahmen der Berlin Fashion Week findet am 08. Februar um 14:30 Uhr in der STATION Berlin statt und ist nur für geladene Gäste zugänglich.

Autorin: Charlotte Golz – Fotos: PR

Check Also

GNTM 2024 Folge 10 Winnie Harlow

GNTM 2024 Folge 10 mit Supermodel Winnie Harlow

Winnie Harlow ist Gastjurorin bei GNTM 2024 in der Folge 10 und löst Begeisterung bei …

Cafe Korn Konzept - Geheimtipp im Akazienkiez -vegan, glutenfrei, Unverträglichkeiten

Cafe Korn Konzept – Geheimtipp im Akazienkiez mit Fokus auf Unverträglichkeiten

Seit dem 31. März 2024 gibt es mit dem Cafe Korn Konzept einen neuen Geheimtipp …