Donnerstag , 2 April 2020
Phototriennale Hamburg 2015

Phototriennale Hamburg 2015 – Die Ruhe vor dem Stress

Wie könnte man einen Tag besser starten als mit einem ordentlichen Kaffee. Doch nicht weniger wichtig wie das Getränk ist der Ort, an dem es getrunken wird. Denn morgens brauchen wir vor allem eins: Ruhe! Später warten volle Schreibtische, zahlreiche Kundengespräche oder ein vollgeprobtes Studium auf uns. Da kann sich nur noch freudig an den hoffentlich positiven Start in den Tag zurückerinnert werden, der uns für die Arbeit gestärkt hat. Jetzt bleibt aber noch die große Frage: Wo ist dieser Ort? Vor allem in einer Großstadt kann es sich als wahre Herausforderung herausstellen, ein schönes Plätzchen zur Entspannung zu finden – fernab von dem unaufhörlichen Lärmpegel und dem Tempo tausender Menschen.

In Hamburg kann man morgens seinen Kaffee am besten an der Außenalster genießen. Mit Blick auf Wasser und die Stadt im Hintergrund ist dort wirklich die Ruhe vor dem Sturm des mehr oder weniger stressigen Tages zu finden. Während man seinen Kaffee schlürft, spiegelt sich die Sonne im Fluss – zahlreiche Jogger liefern sich ihren ständigen Morgensport. Es ist ein kleines Fleckchen Natur in der Großstadt Hamburg. Ideal also, um sich auf den Alltag einzustimmen.

Phototriennale Hamburg 2015

Unter dem Motto „The day will come“ findet dieses Jahr wieder die Phototriennale Hamburg 2015 statt. Sie soll verschiendenste Menschen, seien es Wissenschaftler oder Künstler, dazu anregen, sich über die Zukunft der Fotografie Gedanken zu machen. Anlässlich dazu läuft eine Instagram-Aktion, in der Hamburger oder Besucher unter dem Hashtag #visionhh ihre Lieblingsplätze in der Hansestadt teilen können. Aus allen Bildern wird am Ende ein Mosaik im Containerdorf in der Triennale entstehen, was die Liebe zu Hamburg ausdrücken soll. Und das Beste: Jeder kann an der Aktion teilnehmen und seinen Beitrag zu dem Kunstwerk leisten. Genauso wie die Alster gibt es in der norddeutschen Stadt natürlich noch viele weitere schöne Orte, die das sogenannte ‚Tor zur Welt’ besonders machen. Unser Motto für Hamburg? Drink a coffee and the day will (be)come great!

Autor & Fotos: Louisa
Sponsored by Phototriennale Hamburg 2015

Check Also

Designerin Céline Haddad im Interview: Kein Traum ist zu groß

„If you can make it there, you can make it anywhere“ – für Céline Haddad …

Richert Beil Herbst Winter 2020 / 2021 Kollektion Utopia AW20/21

Richert Beil Herbst Winter 2020 / 2021 – Runway Show Utopia AW20/21

Am 6. März 2020 um 20:00 Uhr präsentierte das Label Richert Beil seine Richert Beil Herbst …