Acceptance Letter Herbst Winter 2023

Acceptance Letter Studio Herbst Winter 2023 BFW – “Komm wie du bist”

Montag 19 Uhr im Studio Chérie in der Hobrechtstraße 65, Berlin. Die Aufregung Backstage der Acceptance Letter Studio Herbst Winter 2023 Show steigt, als sich die Stuhlreihen mit ersten Gästen füllen. Unter ihnen befinden sich bekannte Gesichter – zum Beispiel die ehemalige Chefredakteurin der Vogue Christiane Arp. Ein leichter Trubel aus Models, Makeup Artisten und Journalisten entsteht. Der einzige, der die Ruhe behält: Designer Jakeyoung Shim.

Acceptance Letter Studio steht für Akzeptanz und Wärme

Acceptance Letter bedeutet Annahmeschreiben. Der Name fiel dem koreanische Designer Jakeyoung Shim Anfang 2020 während einer U-Bahnfahrt ein. Die Aussage dahinter: Bestätigung und Akzeptanz für den Träger seiner Designs. 2021 gründete er das Label in Berlin mit der Mission vielseitige Schönheit zu zeigen. „Die Message, die ich mit meinem Label verbreiten möchte ist Inklusion und Akzeptanz. Ich glaube das brauchen wir alle, denn die Modebranche ist häufig noch das genaue Gegenteil davon”, erzählt er im Interview.

Die Geschlechtsneutralität und Offenheit des Labels sorgen für die Einzigartigkeit seiner Designs. Diese sollen möglichst alltagstauglich, aber trotzdem besonders sein. Bei den Designprozessen versucht der junge Designer immer seine Kunden mit einzubinden. Mit seinen Kollektionen möchte er Minderheiten eine Stimme verleihen und für mehr Inklusion in der Modebranche sorgen. Ziel des Labels ist es Begehren, Wärme und Nähe zu erwecken.

“The Universal Baths” – Formen von Sinnlichkeit und Freude

Die bei der Fashion Week Berlin präsentierte Herbst Winter 2023 Kollektion ist inspiriert von dem New Yorker Badehaus “The Continental Bath”. Es diente in den 1970er Jahren als Zufluchtsort für Menschen aller sexueller Orientierungen. Die Message hinter der Kollektion ist laut dem Designer “Komm wie du bist”. Sie soll verschiedene Formen von Sinnlichkeit und Freude ausdrücken.

Bestehend aus zehn abwechslungsreichen Looks wird die Kollektion gleichermaßen von männlichen sowie weiblichen Models gezeigt. Die geschlechtsneutralen Kleidungsstücke wirken mutig und neuartig. Durch Cutouts und Crop-Tops wird viel nackte Haut gezeigt und auf eine etwas andere Art mit Sexualität und Sinnlichkeit gespielt. Ein auffallendes Trend-Piece: die Balaklava. Zusätzlich zu wiederkehrenden, gedeckten Farben wie Schwarz, Weiß, Beige und Grau wird fast jeder Look durch eine auffallende Farbe ergänzt. Darunter Rot, Blau und Rosa. Mehrere Teile ziert die Aufschrift Acceptance Letter in schwarzen Großbuchstaben. Ein weiterer erkennbarer Trend: Layering – viele Schichten werden übereinander getragen und bilden so einen kompletten Look. Alle Models tragen FlipFlops passend zu dem Motto “The Continental Bath”. Schnellen Schrittes laufen sie über den mit Bildern des französischen Künstlers Camille Theodet besetzten Laufsteg. In der sonst sehr schlichten Location kommt die ausgefallene Kollektion gut zur Geltung. Auch die Models spiegeln seine Message der Inklusion und Akzeptanz wider. Für seine neuste Kollektion erntet Jakeyoung Shim viel Applaus und Lob. Ob er es schafft mit seinem jungen Label die Modebranche zu verändern?

Autorin: Nina Sindermann – Fotos: KOWA-Berlin, Lina Grün

Acceptance Letter Studio Herbst Winter 2023 – Runwayfotos

Check Also

Jean Gritsfeldt Herbst Winter 2023 BFW

Jean Gritsfeldt Herbst Winter 2023 Show – BFW – BORN IN KYIV. SCULPTOR OF LOVE

Nachdem der bekannte ukrainische Modedesigner Jean Gritsfeldt nach dem Kriegsausbruch im Jahr 2022 nicht selbst …

SIA ARNIKA Herbst Winter 2023 Show Berlin Fashion Week AW 23

Sia Arnika Herbst Winter 2023 Show @ Berlin Fashion Week AW23

Gleich zu Beginn der Fashion Week präsentierte die dänische Designerin ihre Sia Arnika Herbst Winter …