Montag , 19 November 2018
Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle - Modenschau und Modesymposium Impulse

Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle – Modenschau und Modesymposium Impulse

Modenschau der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

Auftakt des Symposiums bildet am Vorabend die Werkschau der Studienrichtung Mode im Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale). Anlässlich und inmitten der umfassenden Gustav-Klimt-Ausstellung im Kunstmuseum präsentieren am Freitag, 26. Oktober, Mode-Studierende der BURG ihre von Klimts Werken inspirierten Kollektionen. Einlass ist um 18.30 Uhr, bis zum Beginn der Modenschau kann die Sonderausstellung Gustav Klimt besichtigt werden. Die Fashion Show beginnt um 20 Uhr. Ein Ticket für die Werkschau kann über das Museum erworben werden, ein vorzeitiger Kartenerwerb wird empfohlen. Im Anschluss der Modenschau Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle findet eine After-Show-Party statt.

Werkschau der Mode
26. Oktober 2018 um 20 Uhr
Einlass ab 18.30 Uhr
Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)
Friedemann-Bach-Platz 5
06108 Halle (Saale)

Tickets
Vorverkauf: 22 Euro (14 Euro/ermäßigt) an der Kasse des Kunstmuseums
Abendkasse 25 Euro (17 Euro/ermäßigt)

Internationales Fachsymposium zu den Themengebieten Mode & Kultur, Mode & Lehre sowie Mode & Markt am 27. Oktober 2018

Die Studienrichtung Mode der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle richtet am Samstag, 27. Oktober 2018 am Campus Design eine hochkarätig besetzte Fachtagung zum Modedesign des 21. Jahrhunderts aus. Das Symposium befragt und diskutiert, wie Modedesign heute gelehrt und studiert werden kann und soll. Aber auch welche Inhalte von Bedeutung sind und welche künftig relevant werden ist Thema der Tagung. Welche besonderen Herausforderungen erfahren Modedesignerinnen und -designer im Berufsleben bereits heute und welche werden es in Zukunft sein? Wo und in welchen Bereichen können Absolventen der Studienrichtung Mode arbeiten? Und nicht zuletzt – wie ändert sich aktuell das Berufsfeld von Modedesignerinnen und -designern? Mit Expertinnen und Experten aus dem In- und Ausland werden an der BURG zu den Themenbereichen Mode & Kultur, Mode & Lehre sowie Mode & Markt in Diskussionen und Fachvorträgen Impulse für mögliche Antworten gegeben. Das Symposium findet in deutscher Sprache statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung vorab jedoch unter modesymposium@burg-halle.de erforderlich.

Zahlreiche Akteure der Modebranche sind bei der Tagung in Halle (Saale) vertreten. Unter anderem werden Zowie Broach (Professorin und Leiterin Studiengänge Mode am Royal College of Art, London), Jennie Rosén (CEO Sweden Fashion Council, Stockholm), Susanne Ostwald (Designerin, Barcelona), Alexander Bretz (Kulturanwalt und Unternehmensberater im Modebereich, Berlin) und Dr. Elke Gaugele (Professorin Akademie der bildenden Künste Wien) erwartet. In drei Blöcken werden in Panels nach Impulsvorträgen einzelne Themenschwerpunkte diskutiert.

Das Symposium wurde initiiert und konzipiert durch den Studiengang Modedesign mit Unterstützung durch den Fachbereich Design. Konzeptionell wurde das Symposium durch Heike Becker (Vertr.-Professorin Mode), Bettina Erzgräber (Dekanin Fachbereich Design) und Bettina Göttke-Krogmann (Professorin für Textildesign) entwickelt und organisatorisch begleitet. Unterstützend wirkten auch Andrea Tinnes (Professorin für Schrift und Typografie) und Christian Zöllner (Professor für Industrial Design/ Designmethoden und Experiment) an der Umsetzung mit.

Studienrichtung Mode und die BURG

Die Studienrichtung Mode an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle gehört im deutschsprachigen Raum seit den 1980er Jahren zu einem der einflussreichsten und renommiertesten Studiengängen auf diesem Gebiet. Jährlich schließen rund 10 bis 15 Bachelor- und Masterstudierende ihr Studium ab.

Die 1915 gegründete Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle bietet mit ihren Fachbereichen Kunst und Design ein unverwechselbares Profil sowie exzellente Ausbildungs- und Studienbedingungen an. Mit über 1.000 Studierenden zählt sie zu den größten Kunsthochschulen Deutschlands. Der Fachbereich Design der BURG bietet ein vielfältiges Angebot an Bachelor- und Masterstudiengängen, in dem die Kunsthochschule seit 2013 auch über das Promotionsrecht verfügt.

Modesymposium Impulse
Samstag, 27. Oktober 2018
Registrierung: 9 bis 10 Uhr
Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Dachsaal (Raum 208) im Goldbau, Campus Design
Neuwerk 7
06108 Halle (Saale)

Teilnahmegebühr: Kostenfrei, Unkostenbeitrag für Mittagsbuffet und Kaffee: 15 Euro
Anmeldung per E-Mail: modesymposium@burg-halle.de

Autor: fsb/PR – Foto: Max Mendéz

Check Also

NIKA SPALINGER: Schnittstellen - weißensee kunsthochschule berlin

NIKA SPALINGER: Schnittstellen – weißensee kunsthochschule berlin

Nika Spalinger doziert und forscht an der Hochschule Luzern über Design und Kunst mit dem …