Montag , 13 Juli 2020
Udo Jürgens Erfolgsmusical Ich war noch niemals in New York Theater des Westens

Das Erfolgsmusical „Ich war noch niemals in New York” kommt nach Berlin

Das Erfolgsmusical „Ich war noch niemals in New York” kommt 2015 nach Berlin. Ende März werden Udo Jürgens Hits im Theater des Westens erklingen.

Musicals sind beliebt wie nie – in kommerzieller Hinsicht haben sie Theaterstücken und Opern den Rang abgelaufen. Die Nachfrage nach Musicals ist ungebrochen groß, und manche Internetseiten verdienen ihr Geld einzig durch Ticketverkäufe für Musicals. Neben Musicalklassikern wie Rocky Horror Show, Chicago und Starlight Express, für die die Musik komponiert wurde, werden immer mehr Musicals inszeniert, die auf vorhandener Musik und Bands basieren. Das Musical Mamma Mia beispielsweise ist mit der Musik der schwedischen Erfolgsband Abba unterlegt. Aber auch deutsche Musikerfolge werden gerne auf der Bühne inszeniert. Das Udo Lindenberg-Musical Hinterm Horizont feiert im Januar seinen 4. Geburtstag in Berlin im Theater am Potsdamer Platz. Das Udo Jürgens-Musical ist da schon etwas älter: 2007 wurde es in Hamburg uraufgeführt. Das Musical gastierte bereits in sechs Städten, darunter Tokio. Nun iste sZeit für etwas Neues: Im Frühjahr 2015 wird Ich war noch niemals in New York Premiere im Theater des Westens feiern und die Zuschauer auf eine Kreuzschifffahrt entführen, begleitet von den 20 größten Erfolgen von Udo Jürgens.

Durch die bereits bekannten Lieder erinnern moderne Musicals immer mehr an Konzerte. Im Vergleich zu den Ursprüngen der Musicals ist das ein großer Unterschied. Musicals haben ihren Ursprung im New York des 19. Jahrhunderts. Damals wurdenz um ersten Mal Tanzeinlagen in Opern eingebunden und Dramen mit Musik begleitet. Die frühen Musicals sind jedoch noch meilenweit vom heutigen modernen Musicalstandard entfernt. Denn die Gesangs- und Tanzeinlagen und das Schauspiel waren zu Beginn der Musicalentwicklung nur unzureichend aufeinander abgestimmt. Erst in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts wurden zunehmend Musicals entwickelt, die dem heutigen Musicalverständnis ähneln.

Einen echten Meilenstein stellt in dieser Hinsicht das Musical West Side Story aus der Feder von Leonard Bernstein dar. In dem Stück harmonierten die drei Musicalkomponenten Tanz, Gesang und Schauspiel erstmals ausgesprochen gut miteinander. Aber auch thematisch gab es eine deutliche Veränderung. Die sozialkritische Botschaft in West Side Story und vielen weiteren Musicals war fortan aus den Aufführungen nicht mehr wegzudenken. Ein weiterer namhafter Musicalkomponist, der die Musicalszene in den 80er Jahren gewaltig veränderte, ist Andrew Lloyd Webber. Unvergesslich sind seine Musicalklassiker Starlight Express und Cats. Jedoch verschwand die sozialkritische Komponente in den Folgejahren immer mehr, und Musicals dienten ausschließlich der Unterhaltung. Man griff wieder auf Altbekanntes zurück oder inszenierte Geschichten, die bereits in einem anderen Medium erfolgreich waren. Allen voran ist hier Der König der Löwen zu nennen. Der Zeichentrickfilm gilt längst als Klassiker, und das Musical knüpft unmittelbar an diesen Erfolg an.

Auch Udo Jürgens Lieder haben eine eigene Faszination und untermalen eine humorvolle Geschichte, die liebevoll inszeniert wurde. Schon in anderen Städten war diese Kombination überaus erfolgreich, daher dürfte der Erfolg auch in Berlin nicht lange auf sich warten lassen.

Autor: Fashionstreet  –  Titelfoto: Bildrechte: Flickr Theater des Westens ilovebutter CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Check Also

ABBEY ROAD ANNIVERSARY EDITION DER BEATLES

DIE ABBEY ROAD ANNIVERSARY EDITION DER BEATLES SCHREIBT CHART GESCHICHTE

Universal Music Group & Apple Corps Ltd haben am 4. 10 2019 verkündet, dass das …

"The Voice"-Star Lloren auf Europatour - Interview

“The Voice”-Star Lloren auf Europatour – Interview mit dem Gesangstalent aus UK

Sie hat die Stimme, die in UK ein Millionenpublikum faszinierte: “The Voice”-Star Lloren ist auf …