Freitag , 20 September 2019
RECEPTION GROWHOUSES EXHIBITION MBFW Spring Summer 2020

RECEPTION GROWHOUSES EXHIBITION MBFW Spring Summer 2020 – Umweltschutz, das neue Schwarze

Umweltbewusstsein als Fashion-Statement? Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe macht’s möglich mit der Reception GrowHouses Exhibition MBFW Spring Summer 2020! Umweltschutz ist das neue kleine Schwarze! 

Themen wie Nachhaltigkeit erreichen nicht nur die täglichen Social-Media Opfer von Instagram und Co. Mittlerweile bedeutet Nachhaltigkeit so viel mehr als Veganismus und das “Nein” zum Strohhalm. Nachhaltigkeit hat nun auch die Mode-Welt erreicht und während es schon vor Jahren hier und da einzelne Conscious-Kollektionen gab, erhalten wir heute einen anderen Zugang zu dem Konstrukt Nachhaltige Mode. Wo, wenn nicht während der Fashion Week Berlin könnte man eine große Masse mit der Frage nach der Modenachhaltigkeit konfrontieren?

Nach der Fashionshow von Neonyt, begann auch schon die Einführung in die Reception GrowHouses Exhibition während der MBFW Spring Summer 2020. Geleitet wurde die Veranstaltung von Model Marie Nasemann, die über die Arbeit der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe erzählte. So ist die Senatsverwaltung bereits seit 2007 bei der Fashion Week Berlin dabei und hat bereits mit insgesamt über 10 Millionen Euro rund 120 Präsentationsmöglichkeiten mitfinanziert, also Shows oder andere diverse Möglichkeiten wie die GrowHouses.

Präsentationsmöglichkeit “GrowHouses”

Die GrowHouses gelten als Presserundgang und stellen insgesamt neun Designer mit je rund fünf Looks vor. Sie bieten eine neue Präsentationsmöglichkeit und -ebene für Nachwuchs-Designer, sowie natürlich für bereits etablierte Designer. Folgende Designer durften den öffentlich zugänglichen Raum auf dem Gelände des E-Werk während der Fashion Week Berlin nutzen: Magdalena Mayrock, Florian Schulze, Don Aretino, Sven Holger, Isabel Vollrath, Michael Sontag, Vladimir Karaleev, Ivanman sowie Marcell von Berlin. Die GrowHouses sind im Übrigen eine schöne visuelle Metapher. Denn während normalerweise in Gewächshäusern Pflanzen, Obst und Gemüse “gezüchtet” werden, mussten die GrowHouses der Mercedes-Benz Fashion Week nicht gewässert werden. Und dennoch sind natürliche Gewächse entstanden. Quasi ein Statement dahingehend, dass neue Mode ganz einfach kultiviert wird.

Die GrowHouses sollen vor allem den Otto Normalverbraucher ansprechen und zeigen, dass faire und nachhaltige Mode ebenfalls cool und stylisch sein kann. Wir sprechen hier von einer ganz neuen Bewegung und Entwicklung, denn die Nachhaltigkeit in Berlin geht in schnellem Schritt voran. Bewusstsein schafft die Fashion Week Berlin allemal, denn kaum in einem Jahr wurde so sehr darauf gepocht, dass sich der Umgang mit der Mode verändern muss. Immerhin hat sich unser Kleiderkonsum über die letzten Jahre verdoppelt, während unsere Ressourcen ganz deutlich zurückgegangen sind. Und während die Modebranche einen der größten Umweltverschmutzer darstellt, übernimmt sie selbst nun die Verantwortung. Die Zeit zeigt, dass wir uns mit vielen Fragen im Bereich der Nachhaltigkeit in der Mode beschäftigen müssen. Es ist an der Zeit nach neuen Materialien zu suchen, Gewohnheiten zu überdenken und bessere Lösungen für den Kreislauf von gebrauchter Kleidung zu finden. Denn eines ist klar: Vintage ist wieder da!

Autor: Faina Voskanian – Fotos: Mercedes-Benz Fashion

RECEPTION GROWHOUSES EXHIBITION MBFW Spring Summer 2020 – Impressionen

Check Also

Blutsgeschwister Booklaunch "Nähglück" 2019

Blutsgeschwister Booklaunch “Nähglück” – Mode mit Lebensfreude

Der älteste Trend der Welt ist es, Sachen selber zu designen. Bei dem Booklaunch des …

TOMMY X LEWIS Herbst/Winter 2019 Kollektion - TOMMYNOW Show in Mailand

TOMMY X LEWIS Herbst/Winter 2019 Kollektion – TOMMYNOW Show in Mailand

Tommy Hilfiger und der fünffache Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton präsentierten am Montag Abend, den 16. September …