Sofia Ilmonen Herbst Winter 2022 Fashion Week Berlin AW 22

Sofia Ilmonen Herbst Winter 2022 MBFW Berlin – Monochrom und Modular

Die finnische Designerin Sofia Ilmonen eröffnete am Montag, den 14. März 2022, um 18 Uhr im Kraftwerk Berlin die Mercedes-Benz Fashion Week Herbst Winter 2022. Als Gewinnerin des neuen Mercedes-Benz Sustainability Prize des 36. International Fashion, Photography and Accessores Festival Hyères präsentierte sie zwölf Looks im Rahmen des Nachwuchsförderungsprogramms Mercedes-Benz „Fashion Talents“. Eine gelungene Symbiose von bunten Farben, dynamisch-choreografiertem Modelwalk und nachhaltigen Modularity-Designs.

Ein langer gepflasterter Catwalk in der oberen Etage des Berliner Kraftwerks. Das Licht dimmt sich. Alle Blicke richten sich auf die große Leinwand. Ein kurzer Vorstellungsfilm leitet Sofia Ilmonens Kollektion ein. Er erklärt kurz das Modularitäts-Konzept der Kollektion: alle Kleider setzen sich aus nach Knopf- und Schlaufenprinzip miteinander verknüpften viereckigen Stoffteilen zusammen. Keine Nähte. Endlose Möglichkeiten der Formveränderung durch Modularity, einem von Ilmonen während ihres Masterstudiums an der finnischen Aalto University entwickelten Konzept. Diese Herstellungsweise schont Ressourcen mit dem Ziel einer Kreislaufwirtschaft. „In der Mode geht es um die ständige Kreation von Neuem. Nachhaltigkeit strebt jedoch nach langwieriger Kleidung. Modularity vereint diese widersprüchlichen Aspekte“, erklärt die Designerin.

Optimismus, Weiblichkeit, Diversität

Film aus. Spot on. Das erste Model läuft zu dynamischen Beats im himmelblauen Kleid über den Catwalk. Das luftige Maxikleid ist am Oberkörper mit Schlaufen gerafft, fällt unterhalb der Hüfte strukturiert hinunter. Vier Träger halten das ärmellose Kleid, die mittleren zwei kreuzen sich im Dekolleté. Das zweite Model im weißen Kleid mit Cape-artig anmutendem Oberteil tritt auf den Laufsteg. Es eröffnet eine lebhafte Choreografie, bei der sich jeweils drei bis vier Models auf dem Runway immer wieder kreuzen und an unterschiedlichen Stellen posieren. Verlässt ein Model den Catwalk, wird es fließend durch ein neues ersetzt. Der Gang des divers gehaltenen Casts ist fokussiert und ausdrucksstark. „Mein Team und ich wollten mehr Leben auf den Runway bringen, als würden die Models tanzen“, beschreibt die Designerin ihre Vision.

Zwölf einfarbige Midi- und Maxi-Kleider zeigt Sofia Ilmonens Herbst Winter 2022 MBFW Kollektion. Cutouts, Volants, Raffungen. Alle aus organischem Baumwollpopelin und nachhaltiger Peace Silk Organza gefertigt. Zwei der bunten Kleider wurden mit der Hand in Pink und Blattgrün naturgefärbt. Das schwarze Kleid mit einem abstrakten Kopftuch und ausgestelltem Rock verleiht der ansonsten romantisch femininen Kollektion einen kantigen Akzent.

Einfarbige nach dem gleichen Vierecks-Prinzip hergestellte Modularity-Clutches und Sandalen mit Blockabsatz ergänzen die monochromen Looks. Auch bei den Schuhen lassen sich die Holzsohlen entfernen und in neue Designs umformen. „Mein Vater hat die Schuhe für meine Kollektion selbst gefertigt. Er ist zwar kein Schuhmacher, aber handwerklich sehr geschickt“, kommentiert Ilmonen. Einige Models tragen eine Art Brille, die ohne Gläser als waagerechter Strich auf der Nase liegt. Ein graphisches Accessoire, das den verspielt wirkenden Kleidern einen coolen Akzent verleiht.

Dezentes Makeup mit in den Farben des jeweiligen Outfits geschminkten Augenlidern und natürlich fallende Haare runden die Looks ab. „Meine Kleider haben eigene Charaktere, die die Persönlichkeiten der zu ihnen passenden Trägerinnen unterstreichen. Konfektions- und Körpergrößen sind nicht wichtig, sondern die Energie, die der Look transportiert“, beschreibt die Designerin die Wirkung ihrer Kollektion. Durch die verwendeten alltäglichen Materialien sieht sie ihre Designs ebenso als Abendgarderobe wie auch als Casualwear.

Sofia Ilmonen: Modularität ohne Grenzen

Großer Applaus begleitet Sofia Ilmonen, als sie sich am Ende der Show verbeugt. „Es ist eine große Ehre, bei Mercedes-Benz eine Kollektion präsentieren zu dürfen“, bedankt sich die junge Designerin backstage. Direkt nach ihrem Sieg beim Hyères Festival entwickelten sich die gemeinsamen Gespräche hinsichtlich einer Kooperation.  „Während meine Siegeskollektion viele Highnecks und lange Ärmel zeigte, brechen die neuen Entwürfe aus der Enge aus.

Die heute gezeigten Kleider zelebrieren Freiheit und Optimismus. Sie spiegeln einen Drang, den ich in der Pandemie beobachten konnte“, beschreibt die Designerin. Inspiriert von den Modehäusern Valentino und Alexander McQueen strotzt sie vor Ideen. Vor allem will sie ihr Modularitätskonzept weiter ausbauen. Im Aftershow-Interview verrät Ilmonen: „Mit Prints, Farben und geometrischen Formen der Stoffteile sind der Modularity keine Grenzen gesetzt“. Am heutigen Abend wird aber erst einmal ordentlich gefeiert. Die junge Designerin freut sich ebenfals sehr darauf, an den kommenden Tagen in Berlin etwas auszuspannen und sich einfach mit einem Buch in ein Café zu setzen.

Sofia Ilmomens Reise als aufstrebende Designerin kann auf ihrem Instagram @sofiailmonen und ihrer Website www.sofiailmonen.com verfolgt werden.

Autorin: Marie Constanze Müller – Fotos: © Sebastian Reuter/Getty Images for Nowadays

Sofia Ilmonen Herbst Winter 2022 – MBFW Berlin AW22

Check Also

Jeans - Immer modisch gekleidet – die Jeans als vielfältiger Allrounder

Immer modisch gekleidet – die Jeans als vielfältiger Allrounder

Bluejeans sind ein zeitloses Statement des guten Modegeschmacks. Einst als Arbeiterhosen entwickelt, gehören sie heute …

IMPARI Store Opening 2022 Interview

IMPARI – Store Opening und Interview

IMPARI wurde im Jahr 2018 von Designerin Jana Heinemann gegründet und ist bekannt für ihre …