Sonntag , 30 April 2017
Marius Müller-Westernhagen Echo 2017
Preisträger Marius Müller-Westernhagen / Kategorie Lebenswerk Echo 2017

ECHO 2017 – Marius Müller-Westernhagen für Lebenswerk ausgezeichnet

Mit glamourösen Outfits, bewegenden Ansprachen und mitreißenden Performances war die 26. ECHO 2017 –Verleihung ein Abend der Extraklasse. Bereits zum vierten Mal in Folge stellte ŠKODA den exklusiven Shuttle-Service für Stars und Gäste der Preisverleihung. Nationale und internationale Prominente wie Rag´n´Bone Man, die Toten Hosen und Andrea Berg waren zur Gala des wichtigsten deutschen Musikpreises angereist. Erstmals führte das Moderatoren-Team Xavier Naidoo und Sasha mit viel Witz und Charme durch den Abend.

In insgesamt 22 Kategorien wurden die begehrten Trophäen verliehen. Besonders jubeln durfte dabei Marius Müller-Westernhagen, der für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde. Altrocker Udo Lindenberg nahm den Echo 2017 als „Künstler Pop national“ entgegen, die Beginner gewannen in der Kategorie „Hip-Hop national“. Neben emotionalen Dankesreden zählte der dynamische Auftritt von Gossip-Frontfrau Beth Ditto zu den Highlights des Abends. Dieser und zahlreiche weitere Acts können am 7. April um 20:15 Uhr in der ECHO 2017 TV-Übertragung auf VOX verfolgt werden.

Ina Müller ECHO 2017 für „Künstlerin Pop National“

Weitere Preisträger waren Ina Müller in der Kategorie „Künstlerin Pop National“, Andrea Berg in der „Kategorie Schlager“ und Beginner in der Kategorie „Hip-Hop Urban National“ sowie „Kritikerpreis National“.
Wie in den Jahren zuvor war die Traditionsmarke ŠKODA zuverlässiger Partner und sorgte für eine gelungene Anfahrt zum roten Teppich. Insgesamt 75 Fahrzeuge chauffierten die Stars ins Scheinwerferlicht. Ein besonderer Hingucker war ein glanzvoller Oldtimer aus dem Jahr 1931, der ŠKODA 645. Die exklusive Fahrt mit diesem Klassiker war für einige glückliche Gäste ein zusätzliches Highlight des Abends.

Fotos: BrauerPhotos / Neugebauer fuer SKODA

 

Women Fashion DE Image Banner 728 x 90

Check Also

Konzert Bericht- Nicola Rost im Tipi am Kanzleramt