Deutsche Streetwear-Brands

5 deutsche Streetwear-Brands die man 2022 kennen muss

Streetart, Hip-Hop, Berlin. Über New York nach Berlin. Die urbane Kunstform des Streetart etablierte sich Ende der 70er Jahre in New York. Binnen weniger Monate wurde auch Europa von dieser Kunstform überflutet. Künstler aus aller Welt sprühten politische Botschaften als Zeichen der Freiheit an die Berliner Mauer. Nach dem Mauerfall entstand daraufhin die Clubkultur Berlins und gleichzeitig löste Streetwear eine Welle des Nonkonformismus aus.

Berlin ist der Knotenpunkt für kreative Menschen und ein Ort des Individualismus. Streetart und Streetwear sind zeitlos und gehen Hand-in-Hand. Wer schon immer mal Streetart live erleben wollte, bekommt bei DefShop eine coole Übersicht, wo die beliebtesten Spots in Berlin sind. Und welche deutsche Streetwear-Brands sollte man 2022 kennen?

Deutsche Streetwear-Brands

PEGADOR

PEGADOR wurde 2018 von Armin Omerovic gegründet und ist eine der bekanntesten deutschen Streetwear-Marken. Eine hohe Design-Affinität, qualitativ hochwertige Stoffe und moderne Silhouetten. PEGADOR möchte Botschaften vermitteln, inspirieren und den Menschen auf der Straße eine Stimme geben. Namenhafte Größen in der deutschen Musikszene wie Bausa, Haftbefehl, Coach Bennett und Apache sind selbst Teil der Community und Markenbotschafter von PEGADOR.

ENEMY EARTH 

Die Kölner Streetwear-Brand ENEMY EARTH hat sich zur Aufgabe gemacht Kunst und Kultur in ihrer Kollektion zu vereinen. Die Gründer Jan Bartens, Flo Mumber und Nik Müller arbeiten mit starken Elementen wie großen Logos, Alien-Pin-Buttons und lauten Farben, die anarchistische Züge haben. Heute erfindet ENEMY EARTH Streetwear für die Gesellschaft von morgen.

LOWLIGHTS STUDIOS 

LOWLIGHTS STUDIOS wurde 2018 von Pinkus Brandes und Ilias Belymana gegründet. Die Markenphilosophie „It thrives in low lights“ spiegelt den natürlichen Kreislauf der Kreativität und der Mode wider. Jede Kollektion widmet sich einem neuen Konzept, um den stetigen Modewandel voranzutreiben. Spezialisiert hat sich LOWLIGHTS STUDIOS auf Männermode und arbeitet mit großen Logo-Prints und Farbakzenten.

MORE MONEY MORE LOVE 

Das High-End Streetwear-Label MORE MONEY MORE LOVE wurde 2019 von Mert Bulut gegründet und möchte Exklusivität bezahlbar machen. Dafür setzt MORE MONEY auf langlebige und zeitlose Pieces, die nicht jeden vorherrschenden gesellschaftlichen Trend mitmachen müssen. Es geht schlussendlich darum, eine eigene visuelle Note auf den Modemarkt zu bringen.

NO/FAITH 

NO/FAITH ist eine, von Luis Dobbelgarten gegründete unabhängige Streetwear-Brand. Dabei setzt Dobbelgarten auf neuartige und experimentelle Silhouetten, welche von dem Dekonstruktivismus der Punk-Szene inspiriert sind. NO/FAITH arbeitet meist außerhalb der üblichen Farbwelten – mit Schwarz und Weiß. Charakteristisch ist nach eigenen Aussagen der Brand, dass Schwarz für die Dunkelheit und das Düstere im Menschen steht und Weiß für Hoffnung, Frieden und das Gute im Menschen.

Autorin: Annika Felicitas Schröder – Titelfoto: vadymvdrobot/ 123rf.com

Check Also

3 angesagtesten weißen Sneaker 2022

Die 3 angesagtesten weißen Sneaker 2022

Weiße Sneaker kommen nie aus der Mode. Sie sind schlicht, bequem und matchen problemlos mit …

Ratgeber für Casual-Hemden

Wie man(n) sich heute kleidet: Der Ratgeber für Casual-Hemden

Flanell, Denim, Twill. Egal ob Business- oder Casual-Hemden. Mode ist Ausdruck von Individualität und Kreativität. …