Samstag , 19 September 2020

“curvy is sexy” 2014 – Die volle Lebensenergie!

Zum zweiten Mal der gesamten Geschichte der Fashion Week Berlin fand die “curvy is sexy” 2014, die facettenreiche Messe für Plus Size Mode, statt. Voller Lebensfreude und Selbstbewusstsein beweisen die 55 dort vertretenen Labels, dass man auch fern von Größe 38 wunderschön und verführerisch sein kann.

Nachdem die Premiere zur vergangenen Modewoche großen Erfolg feierte, kommen die Gründer Stephan Sonn und Tanja Helgert diese Saison mit einem drastischen Anstieg der Aussteller, die Plus Size Messe dauerhaft in Berlin zu etablieren, ihrem Ziel ein großes Stückchen näher. Noch bis einschließlich 16. Januar können sich Fachleute der Textil- und Bekleidungsindustrie auf der mittlerweile ebenfalls ausgeweiteten Ausstellungsfläche in der Telekom Hauptstadtrepräsentanz vom Charme der Plattform verzaubern lassen.

Die Bandbreite der Labels ist nahezu genauso weit gefechert wie die der verschiedenen Stile und Qualitäten der Kleidungsstücke.

Die Marke „ZIZZI existiert seit 15 Jahren und hat es sich ganz besonders diese Saison zum Ziel gesetzt, alle Regeln der Gesellschaft zu brechen und die aktuellen Trends mit jugendlicher Energie zu füllen. Gerne darf hier auch mal ein wundervoll weiblich gerundeter Bauch hervorblitzen oder ein üppiger Oberarm gezeigt werden. Freestyling lautet das Stichwort. Die Kundin soll sich bei „ZIZZI“ in alle Richtungen frei fühlen und das Potential des eigenen Körpers und dessen Facettenreichtum in vollen Zügen auskosten können.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Freude am Leben und der rebellische Charakter ist auch bei Triangle by s.Oliver zu bemerken. Doch neben des “grungigen” Charakters kann die Kundin in diesem Sortiment auch Divenhaftes und klassisch Elegantes für den großes Auftritt am Abend finden.

Die zentralen Farben Schwarz, Grau und Dunkelblau finden sich individuell akzentuiert durch intensiveres Grün oder Bordeaux in allen Teilkollektionen der Gesamtheit wieder. Das Spiel mit dem Material, wie es bei fast allen Labels in irgendeiner Weise vorzufinden ist, zieht sich von karierten Georgettequalitäten über lässige Viskose bishin zu gepatchten und gecoateten Jeanshosen im Boyfriendstyle oder Skinny. Schweres Metall in Form von Nieten oder Metallaufsätzen an den Schuhsohlen wird bei „Triangle“ ohne jegliche Bescheidenheit mit Stern- und Herzmotiven kombiniert.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Außerdem bietet die Messe auch etwas für den bodenständiger orientierten Kunden eine Auswahl. LauRie haben ihr Augenmerk von Beginn an seit 27 Jahren ganz besonders auf die Qualität des Materials und die der Herstellung gelegt. Besonderer Wert wird auf ökozertifizierte Produktion ausschließlich innerhalb von Europa gelegt.

Das Label kreiert die lässigen und teilweise auch festlichen Kollektionen seither im Maritimstil, der in der Winterkollektion etwas zurück genommen wird.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auch die Elite der Modeindustrie ist auf der curvy is sexy vorzufinden. Das Tochterlabel „persona“ der bekannten Marke Max Mara zeigte die neuen Trends von ungezwungener Lässigkeit bis hin zur klaren, diskreten Eleganz.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Im Ganzen verspricht die „curvy is sexy“, auch weiterhin Erfolg zu haben und sich weiter entwickeln zu können. Gefolgt von dem fehlenden Angebot im Bereich der Männermode ließ die Reife des Designs der Labels nur im Hinblick darauf zu wünschen übrig, das man bei einigen der Aussteller immer noch merkt, dass ihre Basis eigentlich die kleinen Größen sind, die nur minimal weiter entwickelt wurden und nicht neu für einen ganz anderen Körperbau designed sind.

Autor: Maria L. – Fotos: Maria L.

Check Also

Guido Maria Kretschmer Herbst Winter 2014 – Guido zeigt subtile Extravaganz

Das Multitalent Guido Maria Kretschmer, das sonst bekannt vom TV Format „Shopping Queen“ ist, zog …

Michalsky StyleNite 2014 – City Love

Michalsky StyleNite 2014 – Die Suche nach Freiheit in der Großstadt Die Berliner Fashion Week …