Perfekte Haut für den Red Carpet mit Retinol und Hyaluron

Perfekte Haut für den Red Carpet mit Retinol und Hyaluron

Die zwei absoluten Trend-Wirkstoffe in der Beauty-Industrie sind Retinol und Hyaluron: Sie verleihen einen strahlenden Glow und verfeinern das Hautbild. Für perfekte Haut wie die Stars auf dem roten Teppich ist die Grundlage eine feuchtigkeitsspendende und revitalisierende Hautpflege-Routine. Dabei dürfen Retinol und Hyaluron nicht fehlen! Die Beauty-Booster für den roten Teppich sind auch bei den Hollywood-Stars wie Kim Kardashian und Jessica Alba äußerst beliebt. Der Wirkstoff Retinol ist für seine Anti-Aging-Wirkung bekannt, Hyaluron für seine Fähigkeiten, intensive Feuchtigkeit zu spenden. Wir erklären, wie die Beauty-Booster funktionieren und aus was sie bestehen.

Feuchtigkeitsspendend: der Wirkstoff Hyaluron

Hyaluron ist auch als Hyaluronsäure bekannt. Doch was ist Hyaluron? Die gelartige, durchsichtige Flüssigkeit wird ursprünglich von unserem Körper selbst hergestellt. Mit dem Alter lässt diese Funktion nach – die Haut wird trockener und bekommt Falten. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken ist es wichtig, die Haut konstant mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen. Hyaluronsäure ist in Cremes oder Seren enthalten und besonders effektiv ab einem Gehalt von ein bis drei Prozent. Der Wirkstoff funktioniert wie ein Magnet und zieht Wasser bzw. Feuchtigkeit an, um Fältchen und feine Linien aufzupolstern. Hyaluronsäure ist für alle Hauttypen sehr verträglich und kann ohne Probleme mit anderen Wirkstoffen kombiniert werden.

So baust du Hyaluron und Retinol in deine Skincare-Routine ein

Bei der Anti-Aging-Pflege sollte man möglichst früh anfangen. Am besten bereits mit Mitte 20, denn – es ist leichter, den Alterungsprozess der Haut zu verlangsamen, anstatt ihn umzukehren. Da Retinol die Sonnenempfindlichkeit erhöht, macht es Sinn, Cremes und Seren mit diesem Wirkstoff abends anzuwenden. Damit sich die Haut langsam umstellen kann, reicht es anfangs, ihn jeden zweiten Tag aufzutragen, bei guter Verträglichkeit 1x täglich. Hyaluron sorgt bei morgendlicher Anwendung für einen erfrischenden und revitalisierenden Effekt auf der Haut. Die beiden Wirkstoffe können aber auch ohne Probleme kombiniert werden.

Anti-Aging: der Wirkstoff Retinol

Retinol, auch Vitamin A1 genannt, ist ein fettlösliches, essenzielles Vitamin. Man unterscheidet zwischen drei Arten von Retinol:  Retinol-Vorstufen, reines Retinol und Tretinoin. Retinol ist für jedes Hautproblem geeignet: Der Wirkstoff reduziert Falten , gleich Pigmente aus, verfeinert die Poren und kann Akne therapieren. Retinol regt unseren Hautzyklus erwiesenermaßen an und sorgt damit für ein verbessertes, ebenmäßiges und verjüngtes Hautbild. Bei langfristiger Anwendung erzielt es sichtbare Ergebnisse in Sachen Anti-Aging. Zwar setzt die Wirkung von Retinol umgehend ein, die vollständige Haut Umstellung dauert jedoch 6 bis 12 Wochen an, je nach individueller Veranlagung. Bei der Anwendung von Retinol ist es wichtig, langsam und mit einer niedrigen Dosierung zu starten, da es anfangs zu Irritationen und Reizungen kommen kann. Bei guter Verträglichkeit kann ma die Anwendung erhöhen. Ein weiterer Pluspunkt: Man kann fast jeden Wirkstoff mit Retinol kombinieren. Das einzige, was man beachten sollte, ist, während der Anwendung täglich hohen Sonnenschutz zu tragen, da Retinol die Haut lichtempfindlicher macht.

Autorin: Jessica Habel – Foto: © Casther / Fotolia.com

Check Also

Make-Up Trends 2024 Looks

Make-Up Trends 2024: Diese 3 Looks solltest du kennen

Für das Jahr 2024 haben sich bereits einige Make-up Trends abgezeichnet, die uns begeistern und, …

William Fan Autumn/Winter 2024/25

William Fan Autumn/Winter 2024/25 -Kollektion – Berlin Fashion Week

Modedesigner William Fan präsentiert die Autumn/Winter 2024/25 -Kollektion seines gleichnamigen Labels auf der Berlin Fashion …