Montag , 9 Dezember 2019
Self/less

Self/less – Der Preis der Unsterblichkeit

Wie weit geht die Menschheit für die Unsterblichkeit? Der Film Self/less, der ab dem 20. August 2015 in den Kinos läuft, porträtiert eine Zukunftsvision, die mit actiongeladener Spannung, viel Herz und der Frage nach den moralischen Grenzen einiges zu bieten hat.

Damien (Ben Kingsley) ist einer der reichsten Männer New Yorks, doch eines kann er sich mit keinem Geld der Welt kaufen – Gesundheit. Der Krebs lässt ihn immer schwächer werden und so neigt sich das Leben des Visionärs dem Ende zu. Shedding nennt sich der Schlüssel zur Unsterblichkeit,ein teures und geheimes Verfahren, ausgeführt von einem verdeckten Forscherteam. Damien traut sich dem Team von Albright (Matthew Goode) an und gewinnt dadurch kostbare Lebenszeit. Der Multimillionär stirbt in aller Öffentlichkeit und sein geistliches Wesen wird mit Hilfe eines aufwendigen Verfahrens in einen neuen Körper übertragen.

Sein ganzes Leben ändert sich schlagartig – er nimmt eine neue Identität an und nennt sich nun Edward (Ryan Reynolds). In einer neuen Stadt, mit neuem Körper und allerlei Luxus beginnt Edward sein neues Leben, doch die hedonistische, glatte Fassade beginnt zu bröckeln als Edward immer wieder von Halluzinationen geplagt wird, die sich zu realitätsnah anfühlen. Edward verlässt sich auf sein Gefühl und versucht das Geheimnis zu entschlüsseln. Eine actionreiche Verfolgung und Entschlüsselung des Mysteriums „Shedding“ beginnt.

Spannungsvoll, voller Emotionen und mit tiefgründiger Thematik – der Film überrascht mit seiner facettenreichen Story und ist definitiv ein sehenswertes Gedankenszenario.

Autor: Nina Zöller – Fotos: PR

Check Also

Golden Twenties

Golden Twenties – Johnny´s Filmkritik

Ava (25) kehrt zurück nach Hause und weiß nicht, wo sie anfangen soll. Keiner ihrer …

I AM MOTHER - Roboter spielen Gott

I AM MOTHER – Roboter spielen Gott

Ein Hochsicherheitsbunker, in dem sich eine Mutter und ihre Tochter als die vermeintlich letzten Überlebenden …