Stilsicher durchs Leben

Stilsicher durchs Leben – diese Tipps sollte jede Frau beherzigen

Wer schon länger in Berlin lebt, weiß ganz genau, dass es auf den Straßen nur so von stilsicheren Frauen wimmelt und manchmal kann das zu Verunsicherung führen, wenn man mit seinem eigenen Stil nicht im Reinen ist. So geht es vielen Frauen und womöglich gehören Sie dazu. Allerdings ist das kein Grund zu verzweifeln, denn Modebewusstsein kommt nicht von ungefähr und es braucht Zeit, einen eigenen Modestil zu entwickeln und damit Ihnen das gelingt, haben wir in diesem Artikel einige nützliche Tipps zusammengetragen – auf ein stilsicheres Leben!

Der Wohlfühlfaktor hat Priorität

Beim Zusammenstellen eines Outfits achten die meisten Frauen darauf, dass die Kleidungsstücke zueinander passen und elegant rüberkommen. Grundsätzlich ist das nicht verkehrt, aber Eleganz ist nicht alles – gerade dann, wenn der Wohlfühlfaktor auf der Strecke bleibt. Es gibt immer noch viele Frauen, die elegante Kleidungsstücke tragen, sich darin jedoch nicht wohlfühlen und das macht sich nach außen hin bemerkbar, was selbst dem besten Look schaden kann. Das ist einer der Hauptgründe dafür, dass junge und moderne Alltagskleidung wie die von SikSilk Deutschland immer beliebter wird. Entsprechende Kleidung ist mit vielen Looks kombinierbar und kennzeichnet sich durch ein hohes Maß an Bequemlichkeit. Es ist also um einiges einfacher, sich in seinem Outfit wohlzufühlen und das resultiert unter anderem in einer vitaleren Ausstrahlung.

Teure Marken sind nicht obligatorisch

Es lässt sich nicht bestreiten, dass die Kollektionen von teuren Marken einiges hermachen können, aber das Tragen von Luxus ist nicht obligatorisch für einen guten Stil. Zwar sollten Sie nicht gerade in einem Bauchladen einkaufen, aber das Shoppen in einem Secondhandshop darf kein Tabu sein. Zudem sollten Sie immer einen Blick auf Ihr Budget werfen, da es nichts bringt, wenn Sie aus Kostengründen am Ende nur ein oder zwei Outfits haben. Halten Sie sich also nur dann an Luxus, wenn Sie es sich leisten können und seien Sie offen gegenüber anderen Marken.

Am besten auf funktionale Unterwäsche setzen

Zugegebenermaßen ist es verständlich, dass viele Frauen ein Faible für Reizwäsche haben, da sie sich darin attraktiv fühlen. Lingerie sollte tagsüber jedoch höchstens dann eine Option darstellen, wenn sie zum restlichen Kleidungsstil passt und nicht sichtbar ist, denn sichtbare Unterwäsche ist nach wie vor eine der größten Modesünden. Halten Sie sich also vorzugsweise an funktionale Unterwäsche in Nude-Tönen und tragen Sie nur dann Reizwäsche, wenn es sich wirklich anbietet.

Hemden sind eine gute Alternative zu Tops

Für viele Frauen sind Tops die erste Wahl, wenn es um Oberteile geht und das ist allein schon aufgrund der zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten nachvollziehbar. Tops sind jedoch nur eine von vielen Optionen und manchmal ist es besser, stattdessen auf Hemden zu setzen. Hemden können zu den unterschiedlichsten Anlässen getragen werden und sowohl lässig als auch elegant rüberkommen. Verfolgen Sie beispielsweise einen luxuriösen Look, können Hemden aus Seide Wunder wirken.

Modesünden lauern überall

Stilsichere Frauen wissen nicht nur, worin sie gut aussehen, sondern ihnen ist auch bewusst, was sie auf keinen Fall tragen sollten. Dafür ein Gespür zu bekommen, ist nicht einfach, aber es lohnt sich, denn Modesünden lauern überall und sie können jedes Outfit ruinieren. Riskant sind beispielsweise Oberteile mit Glitzersteinchen, Ugg-Boots und Fake-Handtaschen, aber auch Stretchlederstiefel und Haremshosen sind in den meisten Fällen fehl am Platz. Zwar gibt es immer wieder Ausnahmen, aber wenn Sie sich nicht bestens mit Fashion auskennen, sollten Sie sich am besten von potenziellen Modesünden distanzieren. Im Endeffekt geht es aber natürlich darum, dass Sie sich wohlfühlen und sollten Sie ein bestimmtes Kleidungsstück unbedingt tragen wollen, können und wollen wir Sie nicht aufhalten.

Trends kommen und gehen

Es wird immer noch oft angenommen, dass stilsichere Frauen jedem Trend folgen müssen, aber das entspricht nicht der Realität, denn Trends kommen und gehen. Infolgedessen ist es als Fashionista nicht notwendig, den eigenen Look kontinuierlich zu verändern, nur um Teil eines Hypes zu sein. Tatsächlich ist es bei stilbewussten Frauen eher so, dass sich der Look nur gelegentlich und meist in einem überschaubaren Maß verändert. Damit das funktioniert, müssen Sie aber erst einmal einen Look finden, der zu Ihnen persönlich passt und das kann eine große Herausforderung darstellen.

Accessoires passen zu jedem Look

Obwohl es eine Vielzahl von Modestilen gibt, können Sie zumindest mit Accessoires nie etwas falsch machen, denn sie passen zu jedem Look. Wichtig ist lediglich, dass Sie die richtigen Accessoires aussuchen. Dabei geht es in erster Linie darum, den bestehenden Look aufzuwerten. Wenn Sie beispielsweise auf einen eleganten Look setzen, könnten Sie eine Sporttasche tragen, um dadurch jünger rüberzukommen. Ist Ihr Look hingegen lässig, bietet sich vielleicht eine schicke Uhr besser an. An Möglichkeiten mangelt es nicht und Sie können diesbezüglich ruhig etwas kreativer sein. Ihnen sollte jedoch bewusst sein, dass teurer Schmuck keineswegs ein Muss ist.

Autor fsb – Fotos/Copyright: vadymvdrobot

Check Also

Milk of Lime - Couture

Milk of Lime – Couture fernab der Modemetropolen

Die beiden Absolventen der Royal Academy of Fine Arts in Antwerpen, Julia Ballardt und Nico …

Clara Colette Miramon

Clara Colette Miramon: feminine Mode neu definiert

Selbstbewusst und Filigran – Clara Colette Miramon zeigt, dass sich mutige Schnitte und feminine Details …