Samstag , 24 Oktober 2020

Vita Datura @ BAFW 2015 – Punk versus Eleganz

Schwarz soll langweilig sein? Wohl kaum! Zumindest nicht beim Label Vita Datura. Dramatische Orgel-Klänge dringen aus den Boxen, dann kommt der Bass dazu. Nackte Haut und black all over. In dieser Kombi kann die Farbe gar nicht trist werden. Viktoriya Zyubyairova verbindet punkige Schnitte mit einem Hauch von Eleganz und zeigt einmal mehr, dass sie ihr Motto der Umwandlung von Stoffen verstanden hat. So werden schlichte Blazer und Westen mit Fäden und Bändern geschmückt und bekommen gleich eine ganz neue Silhouette. Vor allem kombiniert mit lockeren Low-Waist Hosen und nacktem Oberkörper zeigt die Designerin ihre rebellische Ader. Doch nicht nur die Oberteile gewähren tiefe Einblicke – eigentlich sind die Hosen der wahre Blickfang. Viktoriya nimmt ihnen ihren Ursprung und setzt auf den Popo-Blitzer. Wenn das mal kein Hingucker ist.

Ein Element, welches sich durch die gesamte Kollektion zieht, ist das Spiel mit den Knoten. Wer braucht da noch Knöpfe oder Verschlüsse? Vita Datura pfeift drauf und verknotet nahezu jeden Look in anderer Weise. Mal wirken die Bandeautops, als handle es sich eigentlich nur um ein Stück Stoff, dass um den Oberkörper des Models gewickelt wurde; Mal hält eine feste Wicklung die Hosen auf der Hüfte. Dabei wirken ihre Models fast schon animalisch. Zerfetzte Stoffe – schief gewickelt und auch eine Fellweste finden wir zwischen den Looks. Als wäre die Kollektion ein Throwback zurück in die Steinzeit. Dieser Gedanke erlischt dann aber wieder ganz schnell, wenn wir uns die Stofflichkeit und den Mix mit eleganter Spitze anschauen. Das ist wahrer Punk-Chic!

Insgesamt können wir aber sagen, dass uns die Männermode mehr überzeugt hat. „Show your ass“ hin oder her, Sex sells ist eben nicht alles und manchmal auch zu viel des Guten. Dafür konnten die Jungs aber umso mehr punkten und vertraten genau die Eleganz, für die Vita Datura steht.

Vita Datura 2015 - Berlin Alternative Fashion Week 2015

Viktoriya kommt ursprünglich aus Kopenhagen und designt jetzt im Greenhouse-Berlin, wo sich über 150 Künstler zusammengefunden haben. Ihre Mode besteht fast ausschließlich aus recyclebaren Materialien und soll mehr Respekt für die Umwelt wecken. Dabei kommt die Provokation in ihren Kollektionen aber auch nie zu kurz. Mit viel Emotion setzt sie ihr nachhaltiges Konzept um und kreiert elegante, avantgardistische Looks mit dem gewissen Etwas. Als Model ist auch der Sänger Jim Reeves mitgelaufen. So schließen sich sogar Punk-Elemente und die pure Eleganz nicht aus.

Autor: Louisa Markus – Fotos: KOWA-Berlin
DIE FOTOS DÜRFEN WEDER KOPIERT NOCH VERÖFFENTLICHT (zB. Facebook) WERDEN!
Anfragen zur Fotonutzung an: Jens@kowa-berlin.com

Vita Datura 2015 – Berlin Alternative Fashion Week 2015

Check Also

THERAPY BAFW 2017

THERAPY BAFW 2017 – Improvisierte Impulsivität

Lack und Leder, Fetzenlook und viel nackte Haut waren das Motto der THERAPY BAFW 2017 …

Maison Mason BAFW 2017

Maison Mason BAFW 2017 – Genderless

Die Halle am Berghain wird ausgeleuchtet mit Projektionen von Kirchenfenstern. Das verleiht den Betonmauern eine …