Kristina Bobkova

BOBKOVA –MINIMALISMUS INNOVATIV INTERPETIERT

Angetrieben durch ihre wegweisende Designhandschrift gründete die Ukrainerin Kristina Bobkova im Alter von nur 23 Jahren ihr gleichnamiges Modelabel BOBKOVA. Bereits während ihrer inspirierenden Studienzeit an der Kiev National University of Technology and Design wurde ihre Vision eines zukunftsorientierten und innovativen Modellabels immer präzisier. Seit nunmehr als 20 Jahren interpretiert die Designerin minimalistisches Modedesign in einem zeitlosen Kontext neu.

Ukrainische Historie trifft auf japanisches Handwerk 

Auf die Frage, mit welcher Mission BOBKOVA die kurzweilige Modeindustrie verändern möchte, antwortet sie mit einzigartigen Kleidungsstücken, welche unabhängig von Zeit und Situation relevant sind. Ihre Kollektionen bestehen aus mehr als bloßen It-Pieces. Dank ihres Modedesigns werden ukrainische Kultur und Traditionen mit japanischer Handwerkskunst vereint. Aus diesen Gründen spiegelt BOBKOVA Eleganz und Klassik sowie extravagante Schnittführung wider.

So hat sich die Modedesignerin seit 1998 auf der Ukrainian Fashion Week etabliert und gehört darüber hinaus der White Show (Mailand) and Fashion Coterie (NYC) an. Ein weiterer Meilenstein ihrer Karriere schreibt die Ready-to-Wear Kollektion aus der Saison Herbst/Winter 2010/2011. Hierfür wurde BOBKOVA von der renommierten Modeschule Istituto Marangoni mit der Note „sehr gut“ ausgezeichnet.

Anlässlich der politischen Situation in der Ukraine wird die Verbundenheit zu ihrem Heimatland deutlicher als je zuvor. Auf dem Instagram-Account „bobkova_official“ erinnert die Designerin gemeinsam mit ihrem Team regelmäßig an die aktuellen Geschehnisse und spricht Hoffnung und Zuversicht aus. In einem im Juli 2022 veröffentlichen Post ist die First Lady Olena Selenska gemeinsam mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj zu sehen. Die First Lady trägt in einem TV-Interview einen grauen Anzug mit zwei aufgesetzten Taschen in gradliniger Schnittführung von BOBKOVA. Auffällig an diesem Designer-Piece ist die subtile Verknüpfung von Klassik und dem Gegenpol des Utility-Trends.

GENTLEWOMEN – so werden Genderrollen von BOBKOVA gebrochen

Gesellschaftlich festgelegte Geschlechterrollen hinterfragen und Weiblichkeit stärken – zwei Säulen, welche unter anderem die Basis von BOBKOVA bilden. Kristina Bobkova möchte mit ihren Kollektionen mutige, neugierige und weltoffene Frauen inspirieren und unterstützen – in ihrem beruflichen Alltag sowie Privatleben. Demnach zelebriert die Modedesignerin die Kombination aus reduziertem Design, pflegeleichten Kleidungsstücken und unvergleichbarem Stil. Neben einer Vielfalt an einzigartigen Kleidungsstücken bietet BOBKOVA ebenso Accessoires, Schuhe und Taschen an. Zu den Bestsellern gehören unter anderem Blusen im Kimono-Stil, Empowerment-Blazer sowie ein T-Shirt mit einer handbestickten Ukraine-Flagge.

In der aktuelle Kollektion Pre 23 wird neben Farbtönen, welche an die Trendfarben Strawberry Cream, Spicy Mustard sowie Abundant Green erinnern, ebenso die beliebten Naturtöne wie Beige und Hellgrau sowie die Allrounder Cremeweiß und Schwarz aufgegriffen. An Materialien wird auf angenehm wärmende Wolle, leicht fließende Seide und pflegeleichte Baumwolle gesetzt.

Wir freuen uns auf den beeindruckenden Catwalk von BOBKOVA auf der Mercedes-Benz Fashion Week für SS 2023 am 6. September 2022 im Telegraphenamt in Berlin Mitte.

Autor: Nina-Marie Korsch – Foto: BOBKOVA

Check Also

IMPARI Store Opening 2022 Interview

IMPARI – Store Opening und Interview

IMPARI wurde im Jahr 2018 von Designerin Jana Heinemann gegründet und ist bekannt für ihre …

lala Berlin-Leyla Piedayesh - DRIVE. Volkswagen Group Forum 2022

Dinner mit lala Berlin-Gründerin Leyla Piedayesh im DRIVE. Volkswagen Group Forum 2022

Am 22. September 2022 war die iranisch-deutsche Modeschöpferin Leyla Piedayesh vom Label lala Berlin zu Gast …