Berlin Fashion Week AW 23: Gewinner Konzepte

Berlin Fashion Week AW 23: Gewinner Konzepte stehen fest

Die Gewinner des Konzeptwettbewerbs zur Berlin Fashion Week im Januar 2023 stehen fest. Aus insgesamt 85 Bewerbungen wurden 29 Gewinner Konzepte mit Preisgeldern von 5.000 bis zu 189.000 Euro in den folgenden 3 Kategorien ausgewählt :

  • STUDIO2RETAIL (Studio-/ Atelierevents)
  • Berlin Contemporary (Modenschauen & Präsentationen)
  • BFW Multiplikatorformate

„Ich bin immer wieder aufs Neue überrascht, wieviel Potenzial in der deutschen Fashion-Szene vorhanden ist. Wir vom Fashion Council Germany betrachten es als unsere Aufgabe, diesen Talenten eine Bühne zu bereiten und sie damit zu unterstützen. Wir spüren eine neue Aufbruchstimmung — ein neues Miteinander. Dieses Momentum müssen wir nutzen, um Mode in und aus Deutschland zu präsentieren. Dafür ist Berlin der geeignete Ort“, so Christiane Arp, Vorstandsvorsitzende Fashion Council Germany.

Der von der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe geförderte und von dem Fashion Council Germany e.V. umgesetzte Wettbewerb zielt darauf ab, Berlin als zentralen Standort der Mode in den Fokus des internationalen Fachpublikums zu rücken. Die prämierten Konzepte setzen sich mit Nachhaltigkeit, Innovation und Inklusion auseinander und unterstützen den Austausch von Fachbesuchern, Medienschaffenden und modebegeisterten Konsumenten mit Designern und Einzelhändlern.

Berlin Contemporary Gewinner-Konzepte

Mit 49 eingereichten Konzepten für Fashion Shows und Präsentationen erhielt die Kategorie „Berlin Contemporary“ die meisten Einreichungen. Die Gewinner des Preisgeldes von jeweils 25.000 Euro überzeugten unter anderen mit einer außerordentlichen Designleistung ihrer Marke bzw. Kollektion, nachhaltigen Ansätzen im Unternehmen und der Eventkonzeption sowie dem Potenzial eine große Medienreichweite zu generieren.

Die Gewinner eingruppiert nach Berlin Contemporary Konzepten sind:

STUDIO2RETAIL

In der Kategorie „STUDIO2RETAIL“ ging es darum, außergewöhnliche Store- und Atelier-Events für Mode designed in Deutschland zu kreieren, die ein möglichst großes Publikum anziehen und den Austausch zwischen Modeschaffenden und interessierten Gästen ermöglichen. Die ausgewählten Konzepte werden mit jeweils bis zu 5.000 Euro gefördert.
Die Gewinner sind:

Berlin Fashion Week AW 23 Multiplikatorformate

In der Kategorie „BFW Multiplikatorformate“ waren Konzepte gefragt, die Mehrwerte in alle Richtungen schaffen, die Präsentations- und Austauschmöglichkeiten für Designern aus Berlin und Deutschland sowie Experten, neue Kooperationen und neue Orte mit hoher Medienwirksamkeit verbinden und damit den Rahmen der Berlin Fashion Week erweitern. In dieser Kategorie hat die Jury Preisgeld bis zu 189.000 Euro pro Vorhaben vergeben.

Die Preisträger dieser Kategorie sind:

  • Kollektiv-Projekt „W.E4 Fashion Day“ mit Kilian Kerner, Marcel Ostertag, Danny Reinke und Rebekka Ruetz bei dem neben Fashion Shows auch Paneltalks im Kühlhaus Berlin veranstaltet werden
  • Ausstellung und Fashion Show mit nachhaltigen Brands von Vorn – The Berlin Fashion Hub kuratiert
  • 202030 Summit,
  • das Order-Festival von Melagence,
  • Der Berliner Salon,
  • Studio 183 in Kollaboration mit vielen Berliner Akteuren mit einer Plattform zum Thema UpCycling,
  • das neue Showformat “neWEST”
  • mehrtägiges Festival der Diversity- Community in der PLATTE.Berlin.

Fachjurys des Konzept-Wettbewerbs

Die Fachjurys des Konzept-Wettbewerbs zur Berlin Fashion Week waren in diesem Jahr wie folgt besetzt:

Berlin Contemporary:
Christiane Arp (Fashion Council Germany / Vorstandsvorsitzende), Melanie Bauer (Melagence / Founder & CEO), Johanna Dramé (SenWEB), Thibaud Guyonnet (VOO STORE / Head of Buying), Scott Lipinski (Fashion Council Germany / CEO), Simone Heift (The KaDeWe Group / Group Buying Director), Tijen Onaran (Global Digital Women / Founder & CEO), Magdalena Schaffrin (studioMM04), Dirk Schönberger (MCM, Global Creative Officer), Anita Tillmann (Premium Group / Managing Director)

Studio2Retail:
Melanie Bauer (Melagence / Founder & CEO), Donella Darthuizen (Otto / Vice President Fashion & Sport), Julian Daynov (Trend Scout & Fashion Consultant), Johanna Dramé (SenWEB), Herbert Hofmann (Highsnobiety / Creative- & Buying Director), Marcus Kurz (Nowadays / Founder & CEO), Scott Lipinski (Fashion Council Germany / CEO), Stefan Sauerbrey (TIP Magazin / Fashion Editor),  Sebastian Warchow (Haebmau / Co-Founder & Head of Communication)

BFW Multiplikatoren:
Mandie Bienek (Press Factory / CEO), Margarita Kozakiewicz (UHURA / CEO), Oliver Lange (H&M Beyond / Teamlead), Andrea Latten (Condé Nast / Commercial Country Lead), Scott Lipinski (Fashion Council Germany / CEO), Tanja Mühlhans (SenWEB / Leitung Kreativ-, Medien- und Digitalwirtschaft), Chris Stricker (Haebmau / Founder and CEO), Grit Thönnissen (Der Tagesspiegel / Redakteurin Mode und Design), Manuela Kampp-Wirtz (BurdaVerlag / Chief Publishing Officer).

ABSAGE Neo.Fashion. Winter 2023 @ Berlin Fashion Week
­

Die vor fünf Jahren gestartete Neo.Fashion. wurde diesmal nicht berücksichtigt und daher vom Veranstalter für die Herbst/ Winter 2023 Ausgabe abgesagt.

Autor: Fsb/PR – Foto: Uhura Digital für Berlin Fashion Week/FSB

Check Also

FAAM Studios Herbst Winter 2023 Show - Berlin Fashion Week AW23

FAAM Studios Herbst Winter 2023 Show – AFROLUNAR – Berlin Fashion Week

Mit einem unvergesslichen Event beendete der Designer und Creative Director Stephane Peeps von „FAAM Studios“ …

Haderlump Herbst Winter 2023

HADERLUMP Herbst Winter 2023 Show – DYSTOPIA – Berlin Fashion Week AW 23

Am 19. Februar 2023 präsentierte das Label  HADERLUMP im Rahmen der Berliner Fashion Week seine …