Eigenheim

Hinein in das traute Eigenheim

Dämmung, Kredite, Technik. Der Traum vom trauten Eigenheim ist für viele Menschen durch steigende Immobilienkosten in weiter Ferne. Doch durch systematische Planung und Unterstützung bis zur Fertigstellung des Hauses rückt der Traum von den eigenen vier Wänden in greifbare Nähe.

Was sind die ersten Schritte?

Die Reise beginnt bei der Finanzierung. Wie viel Eigen- und Fremdkapital steht zur Verfügung? Danach folgt die Entscheidung über den Haustyp. Soll es ein Einfamilienhaus werden? Oder ein Tiny Haus? Ein Bungalow? Es folgt der Kauf eines geeigneten Grundstücks. Falls das Grundstück bereits bebaut ist, muss dieses zunächst abgerissen werden. Danach folgt die Entscheidung über geeignete Baupartner. Wer soll in welchem Maße unterstützen? Architekten, Bauträger, Rundum-Hausanbieter?

Details im Planungsprozess: Treppengestaltung

Die ersten Schritte mögen einfach klingen, doch: die Details spielen die Musik. Hier ein kleines Beispiel: Gibt es eine zweite Etage? Damit die zweite Etage bewohnbar wird, muss eine Treppe als Bindungsglied fungieren. Jetzt kommt die Detailarbeit. Soll es eine Treppe inmitten des Wohnraumes sein oder doch lieber im Flur? Wie groß soll die Treppe sein? Wie schaut die Treppenform aus? Selbst geplant und selbst gemacht ist halb gespart. Treppen selber bauen ist heutzutage kein Problem mehr. Es gibt Treppenbausätze, die eine einfache Montage ermöglichen und individuell anpassbar sind.

Wie geht es weiter?

Dann folgen die Grundrissplanung und Bauzeichnungen für das zukünftige Traumhaus. Warum der Grundriss bestenfalls selbst gezeichnet werden soll? Bei einer eigenen Zeichnung sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und eigene Ideen können besser mit einfließen. Zudem verbessert sich das Gefühl für Raumgrößen. Nach der Planungsphase kann der Bauvertrag abgeschlossen werden. Es folgt der Antrag für den Bau und die Baugenehmigung. Eine kleine Finanzspritze gefällig? Dann sollten Förderungen vom Staat beantragt werden. Im Anschluss kann der Kreditvertrag abgeschlossen werden.

Fingerspitzengefühl ist gefragt!

Wie soll das Haus von außen aussehen? Auch in der Hinsicht sind bei Eigenbau keine Grenzen gesetzt. Möglichkeiten wären eine Dachterrasse, bei flachem Dach mit einer Handlauf Außentreppe. So könnte ein anstrengender Arbeitstag zu Ende gehen und der Ausblick auf die Umgebung ist inklusive. Oder ist das Grundstück groß genug für einen Garten? Fragen über Fragen. Insbesondere die Planungsphase nimmt viel Zeit in Anspruch und kann die Nerven strapazieren. Doch wenn einmal alles geplant ist, steht dem Eigenheim nichts mehr im Wege.

Hinein in das Eigenheim

Wenn die Planung abgeschlossen und die Finanzierung abgesichert ist, geht es nun in die Bauphase über. Das kann je nach Unterstützung eine längere Zeit dauern. Sobald das Haus steht, heißt es: aufatmen! Jetzt fehlt zum Abschluss nur noch das Feintuning. Technik, Möbel, Einzug. Inspirationen für die Inneneinrichtung bekommt man Online und im Handel im Nu!  Auch wenn die Planung und Umsetzung des Traumhauses sehr viel Zeit, Geld und Muße kostet, lohnt sich die Investition. Insbesondere wenn man sich vor Augen führt, dass die Immobilienkosten die letzten Jahre kontinuierlich steigen und eine Stagnation noch lange nicht in Sicht ist.

Autorin: Annika Felicitas Schröder – Titelfoto: breadmaker/123rf.com

Check Also

How to become an online teacher and Teach English

How to become an online teacher and Teach English

In such a globalized world, and with English being a global language, there is a …

Wohn-und Dekotrends 2022

Wohn- und Dekotrends 2022

Das eigene Zuhause ist bekanntlich immer das Schönste. Es ist der Ort, an dem wir …