Passion - Modenschau Best-Sabel Hochschule 2015

PASSION – Modenschau Best-Sabel Hochschule Berlin 2015

PASSION – Modenschau Best-Sabel Hochschule Berlin im Kunstquartier Bethanien

Am Freitagabend, den 17. Juli 2015 lud die BEST-Sabel Hochschule Berlin zu ihrer diesjährigen Absolventenpräsentation unter dem Prüfungsthema „Passion“ ins Kunstquartier Bethanien. Zu dem gemeinsamen Titel haben sich Studenten der Fachbereiche Mode, Grafik, Foto und 3D auseinandergesetzte. Um Punkt 19 Uhr trat die Security vor den Türen im ersten Stock zur Seite und die Zuschauermengen schoben sich in die Halle. Immer wieder wird aufs neue klar, dass die Räumlichkeit in Bethanien wirklich eine wunderbare Location Wahl für Künstlerköpfchen ist.

Schnell füllten sich die weißbezogenen Bänke um den weiß ausgerollten Catwalk. Unklar bleibt jedoch warum, denn schon vor der Show um 20.30Uhr gab es noch genügend Kunstwerken und Fotostrecken an den Wänden zu begutachten. Die Studenten präsentierten ein wirklich hohes Niveau an Fingerfertigkeit und Augenmaß. Gezeichnet, gedruckt, übermalt oder abgelichtet. Eine Vielfalt an Ideen war in den verschiedenen Arbeiten zu erspähen, diese wurde später auch auf der Show ersichtlich. Auf den ersten drei Shows zeigten die Studenten ihre Entwürfe vom ersten, zweiten und dritten Studienjahr. Danach folgten die Abschlusskollektionen der Absolventen der Best-Sabel Berufsakademie für Design.

KOPFGEBURTEN

Die erste Kollektion wird durch eine Ballerina in einem abstrakten Tütü aus grauem Filz eröffnet. Sie tänzelt über den Laufsteg, gefolgt von weiteren festen und einschnürenden Filzentwürfen die den Körper verändern und ihm neue Silhouetten geben. Die Modeschüler des ersten Ausbildungsjahres gestalteten skulpturale Kleider zu dem Thema “GROTESKE KÖPFE”.

RE_DESIGN & LINIENSPIELE

Das RE-Design Projekt fokussiert die kritische Auseinandersetzung mit dem modischen Massenkonsum. Die Modeschüler des zweiten Ausbildungsjahr widmen sich in diesem experimentellen Projekt dem Prinzipien des Upcyclings. Hier werden verschiedener Materialien bearbeitet und patiniert. Eine Arbeit die dem Designstudent eine Untersuchung und ein Kennenlernen von Materialen ermöglicht.

URBAN GARDENING

Auf dem Laufsteg sieht man leichte Hängerkleidchen die kombiniert werden mit festen Jacken. Leicht esoterisch angehauchte Pinselbemalung, die wie Sonnen blitzen, werden als Textildruck auf die Kleidchen noch aufgesetzt. Die Schüler befassten sich mit neuen Lebensmodellen einer aktiven, jungen urbanen Avantgarde. Sie ließen sich von einer schnelllebigen Großstadt inspirieren und schafften noch Freiräume für Blumen und Pflanzen.

MUNECA QUITAPENAS – Meike Tengelmann

Eine lässige Männermode mit aufgesetzten Brokatstoffen in Blumenmustern oder Ethnomustern, schön durchgestaltet und experimentell. Die Absolventin untersucht in ihrer Kollektion ihre Heimat Guatemala und interpretiert die Orginaltrachten neu.

KALLISTA – Jannika Adler

Das Mittelalter coming Back. Ein Schauspiel wie an der Tafelrunde. Mode angehaucht von Mittelaltermärkten. Einfach und eher bäuerlich.

PLAY OFFS – Lukas Pfohl

Der Designstudent präsentiert eine sportliche Männerkollektion. Die Modelle tragen silberne Rugby Helme und schwarze streifen auf den Wangen. Die Kollektion wirken lässig und tragbar.

SYMBOLIKUS – Erika Novakowa

Die Kollektion von Erika Novakowa erinnert an Haut Couture. Die schwarze Mullbinden, die um die Köpfe der Models geschlungen wurden verbinden alle Looks zu einem Bild. Sie verwendet feine Materialien in eine edlen und gekonnten Schnittführung.

HAUTNAH – Leticia Keppel

Weißer Chiffon umhüllt den Körper und wird darunter nur von feiner Spitze bedeckt. Schöne Frauenmodelle die sensibel und sicher wirken. Die Absolventin beschäftigt sich in ihrer Kollektion mit der Lehre der Schönheit.

NACHTMAHR – Julia Thimm

Die Absolventin ließ sich von dem Kunstwerk “Nachtmahr” von  Johann Heinrich Füssli inspirieren. Sie verbindet Leidenschaft, die oft von Leiden begleitet wird. Die Kollektion wird durch Latex extrem geformt und durch durchscheinende Organza Stoffe enthüllt. Sie verbindet die Komponente durchscheinend und einengend. Unterstützt wird sie durch 3D gedruckte Taschen die kleine Häusen abbilden.

Autor: Laura Yasemin – Fotos: Stefan Barth
Passion – Modenschau Best-Sabel Hochschule 2015

Check Also

Taschen-Trends 2021

Bags, Beutel, Clutches: Das sind die Taschen-Trends 2021

Jede Saison aufs Neue geben die aktuellen Trends vor, was gerade angesagt ist und was …

Disney nuiMOs Plüschfiguren

Disney nuiMOs Plüschfiguren – Verlosung

Kleine Freunde, großer Style! In Japan und China sind sie bereits der Hit – jetzt …