Fassbender Spring Summer 24 BFW SS24

Fassbender Spring Summer 24 – Berlin Fashion Week BFW SS24

Am 11. Juli lud Fassbender zu einer Präsentation im Kronprinzenpalais ein. Das Hamburger Label ist Teil des Berliner Salons. Über mit rotem Teppich gesäumten Treppen gelangt man in das zweite Stockwerk des historischen Gebäudes. Im linken Flügel sind weiße, lederbezogene Polsterbänke vor einer großen Leinwand aufgereiht. Ein Hinweis für die Art der Präsentation, die Christina Fassbender für ihre Spring Summer 24 Show gewählt hat: Ein Fashion Film mit versteckter Message. „Ich habe mir überlegt: Wie kann man eine klassische Fashion Show noch nachhaltiger gestalten? Für mich ist es nachhaltig, wenn man etwas schafft, das für immer bleibt. Den Fashion Film kann man sich weltweit immer wieder anschauen“, erklärt die Designerin ihre Beweggründe.

Unterwegs auf den Straßen von Paris

Der Film wurde in Paris gedreht mit Video und Sound von Jan Philipzen. Es zeigt mehrere Models, die mit wehenden Haaren und fließenden Kleidern durch die Straßen von Paris ziehen – mal gehend, mal rennend, fast so als wären sie auf der Flucht. Immer wieder schauen sie sich über die Schulter, eine hat einen leeren Koffer dabei. Ein wiederkehrendes Element ist ein Vintage-Tastentelefon: Ein Model telefoniert damit, packt dann hektisch ihre Kleidung in einen Koffer und bricht auf.

Fassbender Spring Summer 24: Ein Zeichen gegen AI

Hinter dem Video verbirgt sich eine wichtige Botschaft: „Die Idee des Videos ist, dass man zeigt, welche Gefahren von AI ausgehen, welche Hektik und Stressmomente. Im Gegensatz dazu steht die Kleidung, die die Handlung im Video entschleunigt. Das zeigt ganz genau: Das was man trägt, was man fühlt, ist echt. Alles was AI ist, ist künstlich. Kleidung ist echt.“

Fassbender Spring Summer 24 Berlin Fashion Week

Das Label steht für Nachhaltigkeit und Slow Fashion

Christina trägt zur Show ihren Lieblingslook aus der Kollektion, einen blauen Hosenanzug. Auch diese Kollektion steht für den Grundsatz von Fassbender: zeitlose Mode mit bester Qualität, die noch an Kinder und Enkelkinder weitergegeben werden kann. Fließende Hemdkleider, minimalistische Prints und elegante Silhouetten mit cleanem Tailoring zeichnen den Stil von Fassbender aus.

Die verwendeten Materialien sind sorgfältig ausgewählt: „In dieser Kollektion gibt es Stoffe mit ganz besonderen Strukturen, die wir in Japan hergestellt haben. Dann haben wir auch echtes Leder, das wir mit Oliven gegerbt haben, als Abfallprodukt der Lebensmittelindustrie. Und wir haben viele recycelte Materialien verwendet, beispielsweise recycelte Wolle.“, erklärt Christina. Mode für ewig – dafür steht Fassbender.

Autorin: Jessica Haberl – Fotos: KOWA-Berlin

Check Also

Milk of Lime - Couture

Milk of Lime – Couture fernab der Modemetropolen

Die beiden Absolventen der Royal Academy of Fine Arts in Antwerpen, Julia Ballardt und Nico …

Clara Colette Miramon

Clara Colette Miramon: feminine Mode neu definiert

Selbstbewusst und Filigran – Clara Colette Miramon zeigt, dass sich mutige Schnitte und feminine Details …