Montag , 20 Januar 2020
SAMPLE-CM

SAMPLE-CM Grand Bassin @ BAFW 2015 – TURN me aesthetic

Die dritte Show der Berlin Alternative Fashion Week am 26. September 2015 war die von Label SAMPLE-CM (scm). Gezeigt wurde die zehnteilige Capsule Collection Grand Bassin, die eine Verschmelzung von Sportbekleidung und Streetwear darstellt.

Nachdem sie Gesellschaftswissenschaften studierte, belegte Designerin Margot Charbonnier Modekurse an der Duperré de Paris und am Central Saint Martins in London. Ihr Interesse an Soziologie und Sport, brachte sie auf die Idee ästhetische Lösungsansätze für gesellschaftliche Probleme zu bieten und so gründete sie im Jahr 2010 ihr interdisziplinäres Modelabel Sample-cm.

Die Präsentation der Kollektion von SAMPLE-CM bei der BAFW 2015 war visuell sehr eigentümlich und gedanklich ohne Hintergrundinformationen wohl nur schwer nachzuvollziehen. Den Auftakt zur Show machten ein männliches und ein weibliches Model. Sie betraten in knappen und unauffälligen cremefarbenen Looks den Laufsteg und legten nacheinander drei vereinfachte Sportgeräte ab. Zurück in die Turnhalle versetzt warteten wir also auf den Beginn der Show.

Ohne viel weiteres TamTam traten die folgenden Models in relativ schlichten Outfits, die viel Haut zeigten, nacheinander heraus. Zum Sortiment gehörten Bodies, trikotartige T-Shirts, ein fülliger Oversize-Pullover aus Neopren, Bandeaus, Pantys, weite und enge Hosen und eine voluminöse grüne Kapuzenjacke im Blousonschnitt. Wie bei Turnern waren die Schuhsohlen beklebt.

Für ihre Kollektion hatte sich die Designerin von SAMPLE-CM nicht nur einiger Elemente aus der Sportmode bedient, sondern aus dem gesamten Sportbereich. So gab es zum Beispiel einen Turnbeutel mit einem roten Netz, das auch zwischen zwei Stangen zum Volleyball gespannt sein könnte. Frottee wurde nicht in Form von Handtüchern getragen, sondern für die Fertigung der Bandeaus verwendet und Mash fand sich nicht nur bei den Trikots als Oberstoff, sondern auch als Futter bei der Blousonjacke. Ein weiterer Blickfang war die Verwendung von Kinesio-Tapes. Die elastischen eigentlich therapeutisch angewendeten Klebebänder, sind momentan im sportlichen Gesundheitsbereich sehr beliebt und wurden hier als ästhetisches Stilmittel eingesetzt. Die Bänder wurden in die Looks miteingebunden und ermöglichen es dem Träger, seine Kleidung zu transformieren.

Ohne über den Hintergrund dieser Show Bescheid zu wissen, fragte man sich die ganze Zeit, was das Ganze soll und wartete auf den großen Knall, so als wäre die Show nur ein kleiner Auftakt. Wenn man das Konzept hinter dieser Capsule Collection kennt, ist sie unserer Meinung nach allerdings ein äußerst spannendes Projekt, deshalb hätten wir dem Publikum ein bisschen mehr Information gewünscht, was durch die ganzen Beamer im Raum ja keinesfalls problematisch gewesen wäre.

Autor: Julia Sophie Hellmann – Fotos: KOWA Berlin

DIE FOTOS DÜRFEN WEDER KOPIERT NOCH VERÖFFENTLICHT (zB. Facebook) WERDEN!
Anfragen zur Fotonutzung an: Jens@kowa-berlin.com

SAMPLE-CM 2015 – Berlin Alternative Fashion Week 2015

Check Also

THERAPY BAFW 2017

THERAPY BAFW 2017 – Improvisierte Impulsivität

Lack und Leder, Fetzenlook und viel nackte Haut waren das Motto der THERAPY BAFW 2017 …

Maison Mason BAFW 2017

Maison Mason BAFW 2017 – Genderless

Die Halle am Berghain wird ausgeleuchtet mit Projektionen von Kirchenfenstern. Das verleiht den Betonmauern eine …