Sonntag , 17 November 2019

HolyGhost Spring Summer 2015

HolyGhost Spring Summer 2015- Kosmopolitsch- lässige Reiselust

Das Modellabel Holyghost zeigte am 10. Juli 2014 zur Berliner Fashion Week im Bikini Berlin ihre neuste Spring Summer 2015 Kollektion.
Das 2010 von dem Designertrio Sedina Halilovic, Ivana Bogicevic und Jelena Radovanovic, gegründet Label, st ein geheimer Tipp für Großstadt-Heldinnen, die mehr wollen: feminin- elegante Toughness. Ihre Philosophie: “Lebenskunst ist die Kunst des Weglassens” (Coco Chanel). Das klingt nach einer interessanten Mischung  an Lässigkeit und Aussagekraft. Ihre Entwürfe sind geprägt, von einer Mischung aus zeitloser Eleganz, und eigenen Interpretation aktueller Trends. Die moderne Frau von heute ist kosmopolitsch, ortsunabhängig und zählt Flexibilität zu einer ihrer größten Eigenschaften. Die Welt dreht sich immer schneller und wir uns mit ihr. Das Verlangen, wenigsten irgendwo einen Rückzugsort, eine Besinnung auf Zeitlosigkeit zu erhaschen, ist allgegenwärtig.

Die Kollektion des Modelabels HolyGhost stehen für zeitlose und legere Kleidung, bei denen stets großer Wert auf Individualität und auf das Betonen des Unkonventionellen gelegt wird. Bei HolyGhost kann man ihn erhaschen, diesen kurzen Moment der Unbekümmertheit, dieser Moment, bei dem das Ticken der Uhr keine primäre Rolle spielt.
Die hohen Qualitätsansprüche des Labels an Verarbeitung und Materialverwendung, wurden auch bei der diesjährig gezeigten Spring Summer 2015 Kollektion ersichtlich. Feinste luftige Seide, weiche Viskose und Jersey zeigten sich als urban-lässige Overalls-die als ihre Markenzeichen niemals fehlen dürfen. Ebenso waren Maxikleider, Sommershorts, luftige Marlene-Hosen, Grobstrickpullover mit Reißverschlüssen, Hosen mit gerafftem Umschlagbund und Blazer ein großer Teil der Kollektion.
Die Farben reichten von Weiß über Blau bis hin zu Senfgelb und einem kräftigen Orange. Der zarte senfgelbene Trenchcoat, der von der Schnittführung eher etwas klassischer war, wirkte wie der perfekte Begleiter an sommerlich-warmen Regentagen.  Die Liebe zu auffälligen Details wurde anhand von sichtbaren goldenfarben Reißverschlüssen deutlich, die gerne in Seitennähten für das extra Highlight sorgten.

Nach der Fashionshow traf Fashionstreet- Berlin eine der Designerinnen Jelena Radovanovic zu einem kurzen Interview.

Was war eure Inspiration der Spring Summer Kollektion 2015?
Diese Kollektion ist zum ersten Mal an keinem richtigen Thema aufgehängt. Wir haben einfach gesagt, dass wir Frauen einkleiden wollen, die viel reisen, viel unterwegs sind und viel arbeiten. Es sollte schon ein bisschen eine Travel-Collection werden, deshalb ist die Kollektion teilweise wie eine Cruise-Collection aufgebaut.Es geht um eine Frau, die so, wie wir alle viel unterwegs ist im Leben.

Einige der gezeigten Kollektionsteile wirken-passend zum Thema- so, als könnte man sie einfach ungebügelt tragen-stimmt das?
Das stimmt zum Teil. Es gibt tatsächlich ein paar Materialien, die man nicht bügeln muss-und dann gibt es viele, die man nur ganz leicht dämpfen muss. 

Ist Seide auch wieder ein viel eingesetztes Material bei der Spring Summer 2015 Kollektion?
Ja, wir haben diesmal auch wieder viel Seide drin. Allerdings muss ich sagen,vielleicht wirkt es auch eher so, es ist schon weniger als sonst. Wir haben wahnsinnig viel Jersey und Viskose- aber in einer sehr guten Qualität, die schön fließen. Seide ist sehr teuer geworden, muss man sagen. Damit können wir nicht mehr so arbeiten, wie früher.

Was erhofft ihr euch von der Fashionshow?
In aller erster Linie, erhoffe ich mir positives Feedback von der Presse und von den Kunden, die auch hier waren. Und bin sehr froh, wenn die erstmal alle zufrieden sind. Und ich erhoffe mir ehrlicher Weise jetzt auch, dass die Leute mehr kaufen. Wir sind alle in einer Phase in der es gerade ein bisschen schwierig ist- wir arbeiten alle hart und der Einzelhandel muss jetzt nochmal Gas geben.

Wie würdest du euer Label in 4 Worten beschreiben?
Lässig, feminin, sexy, tough.

Könnet ihr euch vorstellen auch eine Männerlinie zu entwerfen?
Ja, wir können uns das definitiv vorstellen, auch Männer mit einzukleiden. wir haben schon eine kleine lustige Kooperation mit einem Redakteur und meinem Mann: die haben Anzüge gemacht, die wir für sie produziert haben, das war ein sehr erfolgreiches Projekt und wir überlegen uns jetzt, ob wir das nicht nochmal irgendwie fortführen. Aber ganz alleine nicht, da lassen wir die Jungs ein bisschen mitmachen.

Fashionstreet-Berlin bedankt sich für das nette Interview und wünscht weiterhin viel Erfolg.

Autor: Carmen Faust — Fotos: KOWA-Berlin/ Stefan Barth

Fotos

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Check Also

konplott-miranda-konstantinidou-fashion-week-berlin

KONPLOTT auf dem Laufsteg mit Guido Maria Kretschmer @ Fashion Week Berlin

Auf der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin im Juli 2014, begeisterte die Designerin Miranda Konstantinidou nicht …

Guido Maria Kretschmer Spring Summer 2015 MBFW

Guido Maria Kretschmer Spring Summer 2015 – Warum Barbie GMK trägt

Das Highlight des zweiten Tages auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin im Erika-Heß Eisstadion in …