Sonntag , 17 Februar 2019
Lena Hoschek Herbst Winter 2019 MBFW Berlin

Lena Hoschek Herbst Winter 2019 MBFW Berlin – jetzt wirds maskulin

Lena Hoschek begeisterte dieses Jahr ungewohnt maskulin das Publikum mit ihren Entwürfen auf der Lena Hoschek Herbst Winter 2019 Runway Show im eWerk Berlin. Im Herbst Winter 2019 vergreift sich Lena Hoschek an konventionellen männlichen Rollenbildern und wühlt ganz ungeniert im Kleiderschrank der Herren, um derben Materialien, gedeckten Farbtönen und klassischen Schnitten eine ordentliche Prise Weiblichkeit und Sexappeal einzuhauchen.

Men at work

Sie ist und bleibt eine der Lieblinge der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin. Mit ihren stets femininen und nostalgischen Kreationen brilliert die gebürtige Österreicherin jede Saison aufs Neue. Doch dieses Mal wurde die Weiblichkeit neu definiert. Lena Hoschek lies sich in diesem Jahr von Herrenmode und insbesondere von Workwear inspirieren. Derbe Materialien wie Denim und Kord in eher gedeckten Farben, wie warme Braun- und dunkle Blautöne standen auf dem Programm. Wer jetzt denkt, das passt doch gar nicht zu Lena Hoschek, hat sich gewaltig geirrt.

Getreu ihrer Designhandschrift kommt der Sex- Appeal und die Betonung der weiblichen Kurven natürlich nicht zu kurz. Ihre berühmten sanduhrförmigen Schnitte treffen auf Hosenträger, Krawatten und Co. Die Designerin lies keinen Stereotypen der vergangenen Arbeiterklasse außer Acht.

Lena Hoschek Herbst Winter 2019 MBFW Berlin

Howdy mam

Die Models, angeführt von der deutschen Franziska Knuppe, schritten selbstbewusst und lebensfroh über den Perserteppich ähnelnden Catwalk in sexy Kostümen und Blazern, die an Sherlock Holmes erinnerten. Britischer Flair mit Harris-Tweed trifft auf den alten wilden Westen mit Fransen und Cowboyhemden, geblümte Midiröcke mit Rüschen und Volants vereinen sich mit Tarnmuster im military Stil. Lena Hoschek überzeugt mit wilden und doch stimmigen Mustermixen das Publikum aufs Neue. Zu den Gästen zählten Fiona Erdmann, Anastasia Zampounidis, Janine Kunze und Marcel Ostertag, der nur wenig später seine eigene Kollektion auf der Fashion Week vorstellte.

Jeder Look war ein Highlight für sich. Mit hochsitzenden Tellerröcken und Taillengürteln wurde für ordentlich Weiblichkeit gesorgt. Erstmals in der Geschichte des Labels gab es auch eine Jeanshose zu sehen, an dessen perfekten Sitz die Designerin lange tüfftelte. Durch den hochsitzenden Bund wirkt die Taille schmal und der Po wird perfekt in Szene gesetzt. Dank des dunkelen Denimtons wirkt die Hose edel, hochwertig und alltagstauglich zugleich. Abgerundet wurde das Ganze durch Accessoires wie Schiebermützen, Männerhüten und Borsalino Hüten.

Lena Hoschek hat mit ihrer Kollektion “Man at work” wieder einmal einen bleibenden Eindruck hinterlassen und beweist, wie vielfältig ihre wunderschönen Kleider, Röcke und Blusen sein können. Der Gegensatz zwischen Mann und Frau war nie spannender vereint und lässt uns heute gleich mal im Kleiderschrank des Partners wildern, ob wir dort nicht auch das ein oder andere Teil für die nächste Saison “ausleihen” können.

Autor: Isabelle Thiede – Fotos: Mercedes-Benz Fashion

Lena Hoschek Herbst Winter 2019 MBFW Berlin – Runway Fotos

Check Also

Pantone Farbtrends 2019

Pantone hat entschieden: Das sind die Farbtrends 2019

Was die Modetrends für 2019 betrifft, so wissen echte Fashionistas, dass diese Saison Overalls, Cargo-Hosen …