Samstag , 20 Oktober 2018
Medienboard Empfang 2018 - Berlinale 2018

Medienboard Empfang 2018 – Berlinale 2018

Glitzernde Kleider, gute Musik und bekannte Gesichter. Anlässlich der diesjährigen Berlinale fand auch dieses Jahr wieder der Medienboard Empfang 2018 im Ritz-Carlton Hotel am Potsdamer Platz statt. Die wichtigsten Drehbuchautoren, Regisseure, Schauspieler, Produzenten, Filmkomponisten und viele mehr kamen am Samstag Abend, den 17. Februar 2018 zusammen. Sie feierten das Filmjahr 2017 und das Medienboard Berlin-Brandenburg.

2017 war ein erfolgreiches Jahr für die Filmförderanstalt. Gleich zwei Produktionen konnten Geld an das Medienboard zurückzahlen: Bora Dağtekins Fack ju Göhte 3 und Detlev Bucks Bibi und Tina 4: Tohuwabohu Total. Bei der Scheckübergabe waren auch die Hauptdarsteller auf der Bühne, unter anderem Elyas M´Barek, Gizem Emre, Lina Larissa Strahl, Lisa-Marie Koroll und Lea van Acken.

Glamouröse Outfits & Ausgelassene Stimmung

Durch ihre Outfits zogen viele dieser Schauspieler die Aufmerksamkeit auf sich. Lisa-Marie Korolls hellblaues Lederkleid und Lea van Ackens bunter Miu-Miu-Hosenanzug stachen besonders hervor.

Nach der Scheckübergabe ging die Party los. Ein DJ legte auf, es wurde getanzt und sich an dem reichlichen Buffet bedient. Unter den Anwesenden befanden sich neben den Fack-ju-Göhte – und Bibi-und-Tina-Stars noch mehr prominente Gäste, wie Palina Rojinski, Heike Makatsch, Sila Sahin und Jenny Elvers. Auch die Lisi-Darstellerin aus Fack-ju-Göthe, Caroline Herfurth war dabei.

#NOBODYSDOLL

Doch trotz der ausgelassenen Stimmung und Euphorie, wurde klare Stellung zum Thema Feminismus bezogen. Die rosaroten Buttons mit dem Hashtag #NOBODYSDOLL standen als Zeichen für die zahlreichen Frauen, die Gewalt und Machtmissbrauch erfahren mussten. Viele Prominente wie Palina Rojinski und die Geschäftsführerin des Medienboards Kirsten Niehuus trugen den Button als Zeichen von Zusammenhalt und Unterstützung. Intensive Interviews zum Thema #MeToo und über die Rolle der Frau in der Filmbranche wurden geführt. Doch auch wenn immer wieder betont wurde, wie wichtig es sei, über das Thema von Missbrauch zwischen den Geschlechterrollen zu reden, wurde auch klargemacht, dass #MeToo die Stimmung des Medienboards nicht prägen wird.

Medienboard Empfang 2018 - Berlinale 2018

Wer am Samstagabend das Spektakel auf dem Roten Teppich hautnah miterleben konnte, fühlte sich ungefähr so, wie wenn er durch die gesamte Kino und Serienproduktion des Jahres laufen würde. Karoline Herfurth, trug einen auffallenden Zweiteiler von Giorgio Armani. Mit der Amazon Serie “Beat”, die sie mit Schauspielkollege Jannis Niewöhner gedreht hat, handelt über das Clubleben in Berlin. Und wird von den Fans gespannt erwartet.

Till Schweiger kam wie immer nur als Gast und freute sich trotz Krücken auf die Party. “Er mache Unterhaltungskino” erklärt er, und überlässt das Rennen lieber den Anderen. Jenny Elvers hat sich auch kurz zur #MeToo Debatte geäußert, für sie sei es auch sehr wichtig das Thema in der Öffentlichkeit zu diskutieren. Genauso wie den Zusammenhalt zwischen Frauen in solch wichtigen Angelegenheiten. Dann hat sie uns noch von ihren anstehenden Projekten erzählt. Alles noch streng geheim versteht sich. Aber so viel wissen wir schon, im Sommer soll ein neuer Kinofilm mit ihr rauskommen und weitere Drehbücher liegen auch schon auf ihrem Schreibtisch.

Abseits vom roten Teppich auf der Party haben wir Moderatorin und Schauspielerin Palina Rojiski getroffen, die in einem schwarz-weiß gepunkteten Jumpsuit von Petar Petrov top gestylt war. Auf die Frage was bei ihr in Zukunft anstehe, hat sie uns verraten, dass sie im Sommer für die ARD nach Russland zur Fußball-WM fährt. “Alles was nicht mit Fußball zu tun hat, da bin ich dabei!” Mit Reportagen über Land und Leute können wir uns bestimmt auf ein paar unterhaltsame Stunden abseits des Fußball-trubels bereit machen.

Porsche auf den 68. Internationalen Filmfestspielen in Berlin

Auf der diesjährigen Berlinale zeigt Porsche Präsenz im Rahmen der ARD Blue Hour. Neben einem exklusiven Shuttleservice hostet Porsche die Champagner-Bar der Veranstaltung. Die rund 1.000 hochkarätigen Gäste – Filmschaffende, Schauspieler, Regisseure und Produzenten – erleben einen entspannten und kurzweiligen Abend in exklusivem Ambiente. Mit jährlich ca. 30 bis 50 Produktionen, die im Wettbewerb der Berlinale laufen, unterstreicht die ARD mit der Blue Hour ihre Bedeutung im deutschen Filmmarkt.

Porsche sorgt an diesem Abend für den exklusiven und sicheren Transport der Gäste in einer Panamera1- und Cayenne2-Flotte. Darüber hinaus hostet Porsche die eigens für diesen Zweck gebaute „Porsche Champagner-Bar“ in Kooperation mit Moet Hennessy Deutschland.

Autorinnen: Aloisia Reinermann, Dajanna Budimir & Sophie de Frenne – Fotos: Getty Images for Porsche und Sophie de Frenne

Check Also

Kleider günstig kaufen - Die Herbst Winter Trends 2018 Sale

Kleider günstig kaufen – Die Herbst Winter Trends 2018 im Sale

Der Sommer ist vorbei, der Herbst beginnt. Und woran erkennt man in der Modewelt immer, …