Samstag , 15 August 2020

NO ORDINARY STUFF!

Sommer, Sonne, Strand und Meer… No Ordinary Stuff’s liebevoll gefertigte, wunderschön verspielte Kollektionen handbemalter Stoffschuhe bringen mich zum Träumen. Budapest, Leopards, Marines… spätestens beim Modell Paradise Bird liege ich in Gedanken schon am Strand von Barcelona mit einem Cocktail in der Hand und höre den Wellen zu…

sumbig14x

Die Anfänge

Diese Bilder haben vielleicht auch Sarah Kusnadi, die Firmengründerin und –designerin, inspiriert. Die sympathische Graphik-Designerin und Textil-Ingenieurin mit asiatischen Wurzeln kommt eigentlich aus Düsseldorf. Sie lebt aber schon seit vielen Jahren in Barcelona ihren ganz persönlichen Auswanderertraum.

Hier lernte sie auch ihren Freund Juan kennen, dem sie zum ersten gemeinsamen Valentinstag ein ganz besonderes Geschenk machen wollte. Die Idee der liebevoll von Hand bemalten Unikate war geboren. Nicht nur Juan war begeistert von diesem persönlichen und phantasievollen Geschenk, sondern auch Familie und Freunde der beiden. Bald bekam Sarah ganz unerwartet zahllose Auftragsanfragen.

Ein Label ist geboren

In 2010 gründeten daraufhin Sarah und ihre Freundin Cherryl-A. Carranceja ihre Firma No Ordinary Stuff. Der Name ist Programm, und seitdem produziert NOS vor allem Schuhe, aber auch Taschen, Tücher und andere Accessoires – alle einzigartig und mit viel Liebe zum Detail aufwendig handgefertigt. Gleichzeitig bequem und alltagstauglich. Cherryl ist vor 2 Jahren der Liebe nach Wien gefolgt. Sarah führt das Label weiter.

laces_compx

Philosophie des Individuellen

Die Philosophie des Junglabels ist es, kreative, individualisierte Produkte zu kreieren, an denen das Herz hängt. Die Designerin und Hobbyfotografin Sarah findet nach eigenen Angaben Inspiration im betriebsamen Großstadtleben, der Flora und Fauna der Costa Brava, Lichtverhältnissen und – ihrer Profession entsprechend – der Konstellation von Materialien und Oberflächen. Manchmal ist es auch einfach nur ein Lied oder eine Erinnerung, verrät sie.

Lasst euch inspirieren!

NOS bedeutet auf Spanisch „uns“. Die ausgefallenen Schuhe und Accessoires eignen sich besonders als einzigartiges und persönliches Geschenk für jeden, dem ihr eine ganz spezielle Freude machen wollt. Ihr könnt sogar kleine Insider-Botschaften an eure Liebsten in den Motiven verstecken lassen – Sarah geht gern auf eure individuellen Wünsche ein. Schaut doch mal rein und findet euren persönlichen Favoriten: no-ordinary-stuff.com.

Wir hier bei Fashion-Street Berlin werden NOS natürlich auch im Auge behalten und euch über alle News berichten!

(Text: Julia  –   Fotos: NOS)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Check Also

Verein Berliner Modedesigner VBM

Verein Berliner Modedesigner (VBM) hat sich gegründet

Im der Hauptstadt leben und arbeiten viele Modedesigner und einige von ihnen haben am 5. …

KXXK by Kilian Kerner

Kilian Kerner ist zurück mit der neuen Kollektion KXXK

Im Oktober 2018 zeigte Kilian Kerner erstmals einzelne Outfits der neuen Kollektion KXXK by Kilian Kerner …

Schreibe einen Kommentar