Freitag , 19 April 2019
Unlock Style by ZEITmagazin - MBFW Herbst Winter 2019

Unlock Style by ZEITmagazin – MBFW Herbst Winter 2019

Am 17. Januar 2019 fand im Kraftwerk Berlin die Konferenz vom ZEITmagazin erstmalig ohne die Kooperation mit der Vogue statt. Mit neuem Konzept und dem Namen “Unlock Style” präsentierte sich die Konferenz zur Fashion Week Berlin Herbst Winter 2019. Aus der ZEITmagazin Konferenz Mode & Stil wurde UNLOCK Style by ZEITmagazin.

Begrüßt und eröffnet wurde durch Christoph Amend, dem Chefredakteur vom ZEITmagazin. Für das erste Gespräch holte er Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt, auf die Bühne. Dieser erklärte, dass sich die Funktion einer Messe grundsätzlich verändert hat. Früher wollte man ordern, heute geht es darum, Kontakte zu knüpfen. Detlef Braun gefällt der Gedanke der Neonyt: “there is no planet B”. Mittlerweile gäbe es in der gesamten Wertschöpfungskette größere Anforderungen an Produkte in Richtung Transparenz und Nachhaltigkeit.

UNLOCK Style by ZEITmagazin

Zunächst erklärt Tillmann Prüfer, Style Director vom ZEITmagazin, was hinter dem Symbol von “Unlock” steckt. Das Logo ist ein Schlüssel und soll ganz einfach dafür stehen, komplexe Themen zu entschlüsseln. Der Schlüssel stammt aus dem Titelkopf der ZEIT. Dieser wurde 1946 in Hamburg gegründet.

Es wird erklärt, dass Gedanken über Logos in der heutigen Zeit den Laufsteg beherrschen, wie man unter anderem bei Chanel und Fendi erkennen kann. Außerdem seien wir mit “Logomania” aufgewachsen. Logos sind ein Teil unserer Kulturgeschichte. Und auch heute noch verbinden wir Bilder und Buchstaben, als Beispiel wird das kommunizieren über Whatsapp genannt. Ein Problem für die Logos in der heutigen Zeit: Instagram. Instagram ist mittlerweile der größte Modeverbreiter. Marken müssen viel mehr mit Logos arbeiten, es wird plakativer. Logos werden, laut Tillmann, noch prägnanter. Auf der Social-media Plattform Instagram muss sich eine eigene Marke durch einen kleinen Bildschirm erklären. Sein Schlusswort: Logos ändern sich schnell und der Schlüssel von Unlock steht für das hier und jetzt.

Als nächstes diskutiert Christoph Amend mit Model und Aktivistin Sara Nuru ihren Karriereweg, auf dem Sie Unternehmertum mit sozialem Bewusstsein verbindet. Das GNTM Model von 2009 erzählt, dass sie nicht nur schön aussehen kann, sondern auch ihr eigenes Unternehmen aufgebaut hat. Sie lässt äthiopischen Kaffee aus Kleinbau importieren und vergibt Mikrokredite. Somit ermöglicht sie Existenz aus eigener Kraft aufzubauen. Sie betont, dass in der Wertschöpfungskette in Hinsicht auf Nachhaltigkeit noch einiges zu tun ist.

Panel Diskussion “die Zukunft von Modemagazinen”

Danach gab es eine Panel Diskussion über die Zukunft von Modemagazinen. Hierzu kamen Jamie Perlman (Creative Director) und Dogukan Nesanir (Stylist) auf die Bühne. Sie beide sind der Meinung, dass die Digitalisierung gegen Modemagazine drücken. Außerdem gäbe es ein Problem in der Werbefinanzierung, da es im Moment nur darum gehe, welche Marke mehr Geld für ihre eigene Werbung zahlt. Dogukan meint, dass der Markt zu kontrolliert ist und sich lockern sollte. Es sollte mehr mit jungen Talenten gearbeitet werden, die sich z.B. für Nachhaltigkeit einsetzen und so den Magazinen einen frischen Wind geben.

In einem one-on-one Gespräch sprach Arthur Arbesser (Designer) über seine positive Einstellung zur Mode und den Menschen, die dafür geschaffen wurden. Im nächsten Jahr wird er als Kostümmacher für die Kleidung in der Staatsoper unter den Linden zuständig sein.

Bei einer weiteren Panel Diskussion namens “Science, Design and Technology: the Future of Creating Fashion” kamen Prof. Dr. Frances Corner (Leiterin des London College of Fashion) und Dr. Orr Yarkoni (CEO von Colorifix) ins Gespräch. Es wurde über die Rolle der Wissenschaft bei der Entwicklung der zukünftigen Modeindustrie diskutiert.

Als spannender Gast kam zum Schluss Alexa Chung zu Wort. Als eine Frau, die die zeitgenössische Modeästhetik und die Medien prägt, spricht sie mit Christoph Amend über die Möglichkeiten und Grenzen entlang ihres Karrierewegs sowie die Verantwortung unabhängiger Stimmen in der Zeit der sozialen Medien.

Autorin: Anita Dulzon – Fotos:

Check Also

Club of Gents - all in Casino Event zur Fashion Week Berlin 2019

Club of Gents – all in Casino Event zur Fashion Week Berlin 2019

Zur Eröffnung der Berliner Fashion Week 2019 ließ sich das Label Club of Gents mit dem “All …

KaDeWe & Vogue - Vote for Fashion - MBFW Herbst Winter 2019

KaDeWe & Vogue – Vote for Fashion – MBFW Herbst Winter 2019

Am Donnerstagnachmittag der MBFW Berlin lud das Kaufhaus KaDeWe zum “Vote for Fashion”-Event ein. Das …