Samstag , 23 November 2019

I´VR Isabel Vollrath Autumn Winter 2016/17 – Schalen

Die Autumn Winter 2016/17 Kollektion von I´VR ISABEL VOLLRATH macht die Berlin Fashion Week zu einem extravaganten Kunsterlebnis. Die Designerin arbeitet mit Stoffen und flächigem Gewebe und “Gepresst”. Sie arbeitet verschiedene Materialien in Schnitte auf und präsentiert sie an schlanken hoch gewachsenen Mädchen. Doch gehört sie zu den „Modedesignern“ zählt sie zu den „Kostümbildnerin“ ist sie eine lebende „Objektkünstlerin“ oder kann man sie überhaupt in eine dieser Schubladen stecken? Wohl nicht, genauso wie man ihre Objekte, ihre Mode, ihren Stil nicht in eine Kategorie unterteilen kann. Wie man ihre Inspiration nicht mit einem Wort beschreiben kann. Sie schlüpft einem Redakteur, der nach Worten sucht um eine Fashionshow der Mercedes Benz Fashion Week zu beschreiben, gerade so durch die Finger.

Ihre Mode entzieht sich jeglichen Klischees, gerade wenn man meint man könne einen Stil erkennen hält sie dir ein Brett vor den Kopf und zeigt zwei völlig gegensätzliche Entwürfe. Zu sehen waren russische und japanische Einflüsse. Den Anflug einer Ballerina oder der Korsage und Krinoline des 15. und 16. Jahrhunderts. Eine Dekonstruktion von Schnitten, eine Verlängerung, Übertreibung und Auflösung von Normen. Das Model in ihren Entwürfen erscheint nicht mehr als Trend tragendes Objekt sondern wird zu einem Gesamtkunstwerk. Die Models sind nicht nur Kleiderständer sondern geben den Überlegungen von ISABEL VOLLRATH erst Platz zum wirken.

I´VR will und kann nicht zusammen mit anderen Designerinnen auf der Fashion Week in Berlin verglichen werden. Sie stellt das unbeaufsichtige Gepäck vor die Fotografen und gibt ihren Modellen zu viele Hände, bzw. Ärmel um es wieder aufzusammeln. Sie zeigt wie vielseitig Formen und Materialien sein können. Sie versteckt, entblößt, befreit und gibt ihren kraftvollen Objekten und Modeentwürfen eine fremde Leichtigkeit.

I´VR ISABEL VOLLRATH Autumn Winter 2016/17

Autor: Laura Yasemin – Foto: KOWA-Berlin/Thomas Schulze

Check Also

Lambertz Fine Art-Kalender 2020 - „African Moods“

Lambertz Fine Art-Kalender 2020 Vernissage in Südafrikanischer Botschaft

Im November 2019 wurde in der Südafrikanischen Botschaft in Berlin der Lambertz Fine Art-Kalender 2020 „African Moods“ …

Moose Knuckles präsentiert ‚Tempel der Sünde‘ im KaDeWe - 7 Deadly Sins capsule collection

Moose Knuckles präsentiert ‚Tempel der Sünde‘ im KaDeWe – 7 Deadly Sins capsule collection

Die Luxus-Lifestyle-MarkeMoose Knuckles präsentierte die capsule collection Seven Deadly Sins, die für Deutschland exklusiv im KaDeWe erhältlich …