Sonntag , 28 Mai 2017
Vladimir Karaleev Spring Summer 2017 MBFW Berlin SS17

VLADIMIR KARALEEV Spring Summer 2017 MBFW Berlin

Eine große Menschentraube wartet am Donnerstag Nachmittag vor den verschlossenen Türen des Kronprinzenpalais. Mit kleiner Verspätung werden Gäste, Blogger, Presse und Fachpublikum schließlich zur Präsentation der Vladimir Karaleev Spring Summer 2017 Kollektion eingelassen.
Der große Raum in Obergeschoss des Gebäudes ist von einer Art Bauplane durchtrennt, die mit Holzkonstruktionen aufrecht gehalten wird. Hier entsteht sofort beim Betreten des Raumes der erste Bruch zum edlen Look des Palais, der wie eine Einleitung zur Kollektion wirkt. Geht man nämlich um die Konstruktion herum, steht man vor den Modellen, die auf Podesten quer durch den Raum präsentiert werden.

Der Designer Karaleev betont immer wieder, dass er bei seinen Kollektionen den Fokus auf Konzeption und Körperstudien legt und auch in der aktuellen Linie ist dies klar zu erkennen. Gezeigt werden Herren- und Damenlooks, in denen Einflüsse vom klassischen Design auf experimentelle Ansätze treffen. Trotzdem handelt es sich um eine tragbare Kollektion, die mit klaren Highlights und feingearbeiteten Details überzeugt.
Die Looks sind oft geschichtet, sodass man unter einer transparenten Bluse ein weiteres Top erkennen kann, oder unter einem Shirt der Print eines anderen Teils hervorguckt. Generell charakterisiert sich die Kollektion durch asymmetrische Modelle und diverse Cut-Outs, die darunterliegende Teile zum Vorschein bringen. Besonders an den Schultern und im Taillenbereich sind diese zu finden und wirken wie ein Rahmen um den darunterliegenden Stoff oder Haut.

Die Farbpalette geht von Weiß- und Cremetönen über zu Pastellrosa, zusätzlich noch weitere zarte Farben in einigen Prints. Dann findet ein Bruch statt und es kommt ein dunkles Blau dazu, sowie viel Schwarz in einem grafischen Muster vor. Dieser Bruch wird betont von dem für Karaleev üblichen Materialmix, auf den er auch diese Saison nicht verzichtet. So treffen zarte und fließende Seiden und Organzastoffe auf dickere Wolle und Baumwolle, sowie auf einen sportlich wirkenden Netzstoff. Die Kollektion bleibt im Wandel und bekommt durch die typisch unverarbeiteten und offenen Säume der Modelle einen rohen und urbanen Charakter.

Von weiblichen Röcken und Blusen, bis hin zu androgynen, graden Schnitten in Hosen und Jacken vereint der Designer alles in seinen Looks und lässt so Spielraum für Individualität.

Autor: Maria Eßer   Foto:KOWA-Berlin/Thomas Schulze

Vladimir Karaleev Spring Summer 2017 MBFW Berlin – Show Fotos

Women Fashion DE Image Banner 728 x 90

Check Also

Jumpsuit It-Piece Sommer

Pretty im Jumpsuit: Das It-Piece dieses Sommers perfekt kombiniert