Dienstag , 20 Oktober 2020

Fashion Loves Berlin – die Zeit Magazin Konferenz 2015

Warum brauchen wir die Modestadt Berlin? Diese Frage diskutierten Zeit Magazin Style Director Tillmann Prüfer und VOGUE Chefredakteurin Christiane Arp auf der Zeit Magazin Konferenz “Mode & Stil” unter dem Motto Berlin Loves Fashion. Es war das insgesamt vierte Mal, dass das Zeit Magazin im Rahmen der Mercedes Benz Fashion Week eine Konferenz veranstaltete, die Mode aus einer anderen Perspektive betrachtet, als es auf den Laufstegen geschieht. Eine Premiere gab es trotzdem – die Zusammenarbeit mit einem anderen Magazin. Dem Magazin, dessen Namen jedem einfällt, wenn es um Mode geht: der VOGUE. Eine Zusammenarbeit, in der sich beide Medien als Kämpfer für die Deutsche Mode verstehen und neue Impulse geben will.

Wie steht die Mercedes Benz Fashion Week Berlin im Vergleich zu anderen Städten? Schlecht, sagen viele Kritiker. Es gäbe nicht genügend Marken, nur wenige Talente und insgesamt zu wenig Glamour, heißt es immer wieder. Christiane Arp kennt den Ruf der Berliner Fashion Week, ist sich aber trotzdem sicher: “Solche Aussagen kommen nur von Menschen, die noch nie eine Show oder einen Showroom besucht haben!” Es sei nicht die Aufgabe der Fashion Week, für Inhalte zu sorgen – sie ist eine Plattform, die ihn transportiert. Persönlich ist Christiane Arp der Meinung, dass die Mercedes Benz Fashion Week Berlin an einem Scheideweg steht, der entweder in den Himmel oder die Hölle führt. Deswegen ist es an der Zeit, das Deutsche Verständnis für Mode zu stärken. Denn soviel ist sicher: die Berlin Fashion Week hat Potenzial. Fashion Weeks müssen überraschen und Überraschungen gibt es auch hier.

Zeitmagazin hh

Das Problem läge nicht an der Fashion Week, sondern an der Tatsache, dass Mode in Deutschland generell unterschätzt wird. Mode ist ein wichtiges kulturelles Gut, doch in Deutschland fällt es noch immer vielen schwer, dies zu verstehen. “Viele Deutsche haben Angst davor, aufzufallen, Angst vor Schönheit, aber das ist falsch! Mode ist eine Rüstung. Wenn Du weißt, was für Dich gut ist und Du Dich gut fühlst, hilft Dir das durch den Tag”, sagt Christiane Arp in der Diskussion.

Auch wenn es mittlerweile immer mehr gut gekleidete Menschen in Deutschland gibt, gehen das Zeit Magazin und die VOGUE gemeinsam einen großen Schritt in die selbe Richtung und setzen sich nicht nur mit diesem Gespräch, sondern auch mit zukünftigen Kooperationen für eine positive Zukunft der Deutschen Mode ein. Zu dem VOGUE Salon, mit dem Christiane Arp Deutsche Nachwuchsdesigner fördert, ergänzt nun die Gründung des German Fashion Design Council, dessen Präsidentschaft Christiane Arp ebenfalls übernimmt, den großen Schritt in eine Zukunft, in der Mode als Kultur- und Wirtschaftsgut verstanden wird – auch in Deutschland.

Autor: Christina – Fotos: Zeit Magazin/ Christina

Check Also

Lena Hoschek

Lena Hoschek zaubert stimmungsvollen Herbstlook

Stimmungsvoll, sinnlich und stark – diese Aspekte verkörpert die Lena Hoschek Herbst Winter 2015 „L´Heure …

Rocco Barocco Herbst Winter 2015 2016

Rocco Barocco Autumn Winter 2015 2016 – Potsdam Now

Zu Beginn der Fashion Week Berlin präsentierte Rocco Barocco erneut sein Talent in Sachen italienischer …