Label LUEDER - Marie Lueder

LUEDER – Zeitgenössische Mode als ritterliche Rüstung

Das in 2019 von der Designerin Marie Lueder gegründete Label LUEDER zeigt uns auf der kommenden Berlin Fashion Week ihre AW24 Kollektion. Fashionstreet erzählt dir das Wichtigste, was du über die Londoner Modemarke und die aufstrebende Designerin wissen musst:

Herrenschneiderin liebt Kettenhemden

Als die Gründerin Marie Lueder an der Hamburgischen Staatsoper ihre Ausbildung als Herrenschneiderin absolvierte, spezialisierte sie sich auf die Herstellung maßgeschneiderter Kleidungsstücke. Ihren ganz eigenen Designstil fand sie später während ihres Masterstudiums an dem Royal College of Art in London. Dieser ist stark inspiriert von mittelalterlichen Rüstungen und Ausrüstungen, die die Ritter während ihrer Kreuzzüge trugen. Schon als Kind sammelte sie Wissen über Rüstungen und Kostümdesign. Gemeinsam mit ihrer Mutter erforschte sie mittelalterliche Epochen und nahm beispielsweise an dem jährlichen mittelalterlichen LARP-Camp in Hamburg teil. Ihre Vorliebe für solch mittelalterliche Silhouetten geht also bis in ihre Kindheit zurück.

Nachhaltigkeit und Journeyman

Mit voller Liebe zum Detail gestaltet die junge Designerin heute Kleidung, die sich durch eine Kombination aus zweckmäßiger Sportbekleidung und zeitgemäßer sowie unverwechselbarer Ästhetik auszeichnen. Diese konzentriert sich auf charakteristische mittelalterliche Rüstungs-ähnliche Schneiderei. Hierbei setzt Lueder auf innovative Materialien für die Herstellung von der Kleidung und legt Wert auf Nachhaltigkeit. Deshalb verwendet das Label in ihrer Produktion organische Baumwolle, recyceltes Jersey und regeneriertes Nylon. An der Universität Cambridge bewies LUEDER ihr Engagement mit der Teilnahme an einem Programm für nachhaltige Führungskräfte. Außerdem präsentierte das Label während der London Fashion Week eine SS24-Kollektion, die von unserer beunruhigenden Zukunft auf der Erde handelt.

LUEDER bietet Schutz und Stärkung

Experimentelle Designs, schlichte Erdtöne und mittelalterliche Einflüsse sind das, was wir auf den ersten Blick erfassen. Doch LUEDER Kollektionen enthalten zudem aufwändig konstruierte Schnitttechniken, die einem ein festes Tragegefühl vermitteln sowie eine stützende, fast ritterliche Haltung verschaffen. Es ist Lueders Ziel, eine weitgeschnittene Jeans eben, wie eine solche aussehen zu lassen, obwohl sie besonders drapiert ist: Der Stoff wickelt sich als langer Streifen wie eine Spirale um das Bein. Oftmals befinden sich auch extra Nähte im Kniebereich, welche an die, für den Ritter unentbehrlichen, Kniekacheln erinnern. Hier macht sich nicht nur Lueders Liebe für maßgeschneiderte Schnittgestaltung bemerkbar, sondern auch ihre jahrelange Erfahrung. Sie wendet sie gekonnt auf ihre zeitgenössischen Designs an. Die Idee kam ihr, als sie jemandem mit seiner mentalen Gesundheit helfen wollte. Es geht ihr nun darum, außergewöhnliche Kleidung entwerfen, die den Tragenden stärkt und ihm Schutz gewährleistet. Zudem ist das Label von Spiritualität und Individualität geprägt. Neben den saisonalen Kollektionen bietet es Amulette wie Talismane an. Natürlich auch im mittelalterlichen Stil und Liebe zum Detail.

Letztendlich bietet LUEDER Schutz und Komfort in Kleidungsstücken und steht als Label für Stärkung, Individualität und Selbstbewusstsein. Wir sind gespannt, was LUEDER uns auf der Berlin Fashion Week AW 24/25 präsentieren wird.

Autorin: Aaliyah Netnakhon – Fotos: PR

Check Also

Kilian Kerner bei GNTM 2024 Folge 9

Kilian Kerner bei GNTM 2024 Folge 9

Die neunte Folge von Germany’s Next Topmodel 2024 verspricht Spannung und Glamour! In dieser Folge …

Cafe Korn Konzept - Geheimtipp im Akazienkiez -vegan, glutenfrei, Unverträglichkeiten

Cafe Korn Konzept – Geheimtipp im Akazienkiez mit Fokus auf Unverträglichkeiten

Seit dem 31. März 2024 gibt es mit dem Cafe Korn Konzept einen neuen Geheimtipp …